Spiegel Online manager-magazin.de

Samstag, 15. Juni 2019

Börse

Börsenlexikon

Suchen Sie hier nach Fachbegriffen aus der Finanz- und Investmentfondswelt. Wählen Sie hierzu den Anfangsbuchstaben des gesuchten Begriffs.

Prozentnotiz

Während der Kurs eine Aktie meist pro Stück angegeben wird, notieren Anleihen meist als Prozentnotiz. Als Käufer einer Anleihe kauft man nicht eine bestimmte Stückzahl einer Anleihe, sondern einen bestimmten Nominaltbetrag (Teilbetrag) und bezahlt ihren Kurs in Prozent. (Bei einer Anleihe wird die gesamte Anleihe in Teilbeträge [Nennwerte, Nominalbeträge] zerlegt.) Bspw. bedeutet bei einer Anleihe die Kursangabe von 105, dass die Anleihe bei 105 Prozent ihres Nennwertes von z.B. 100 Euro notiert. In der Regel liegt der Nennwert einer Anleihe bei 100 Prozent (pari). Wenn er darunter liegt, dann ist die Kursnotierung unterpari, liegt er darüber, nennt man es überpari.

Anzeige