MAGNA INTERNATIONAL INC. REGISTERED SHARES O.N.

27,00 Aktueller Kurs
-2,05% / -0,56 Differenz zum Vortag
26,69 Eröffnung
27,84 Tageshoch
26,69 Tagestief
Anzeige

GlobeNewswire: MAGNA GIBT UPDATE ZU AKTUELLEN COVID-19-MASSNAHMEN UND ZIEHT PROGNOSE ZURÜCK

03.04.2020, 16:20 Uhr

MAGNA GIBT UPDATE ZU AKTUELLEN COVID-19-MASSNAHMEN UND ZIEHT PROGNOSE ZURÜCK

AURORA, Ontario, April 03, 2020 (GLOBE NEWSWIRE) -- Magna International Inc.
(TSX: MG; NYSE: MGA) hat heute ein Update zu einer Reihe von Maßnahmen im
Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie gegeben.


Magna hat interne Arbeitsgruppen eingerichtet, die die potenziellen
Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf unser Unternehmen bewerten, beobachten
und Strategien zur Bewältigung erarbeiten. Darüber hinaus wird sichergestellt,
dass wichtige Informationen unternehmensweit geteilt werden.  Wir passen unsere
Betriebsabläufe fortlaufend an und ergreifen Maßnahmen, um die Gesundheit
unserer Mitarbeiter, Lieferanten und Besucher zu schützen.

Eine Reihe unserer OEM-Kunden, insbesondere in Nordamerika und Europa, haben
ihre Produktion vollständig heruntergefahren oder ihre Produktionsraten
gesenkt.  Es ist ungewiss, ob OEMs die Stilllegung der Produktion im Zuge des
weiteren Verlaufs der Pandemie verlängern oder die Produktionsraten weiter
senken werden.  Die jeweiligen Produktionspläne für unsere Betriebe variieren
zwar je nach Standort und Kunde, viele unserer Werke haben den Betrieb jedoch
aufgrund der COVID-19-Pandemie und aufgrund von staatlich verordneten
Beschränkungen eingeschränkt oder ganz ausgesetzt.  In Werken, die aufgrund von
kundenseitigen Lieferfristen weiterhin in Betrieb sind, ergreifen wir
Maßnahmen, um die Mitarbeiter durch verbesserte administrative Kontrollen,
Monitoring-Strategien, strikte Reinigungsroutinen und räumliche Distanzierung
zu schützen.

Nach einem längeren Produktionsstillstand im Februar fahren wir den Betrieb
unserer Werke in China analog zur chinesischen Industrie vor Ort wieder hoch.
Die Geschäftsaktivitäten nehmen weiterhin zu, liegen jedoch unter dem Anfang
des Jahres prognostizierten Produktionsniveau.

Angesichts der hohen Unsicherheit durch die COVID-19-Pandemie ziehen wir
unsere Prognose daher zurück.  Das nächste allgemeine Unternehmens-Update
werden wir bereitstellen, wenn wir unsere Ergebnisse für das erste Quartal 2020
vorstellen. Zu einem späteren Zeitpunkt werden wir zudem eine neue Prognose
veröffentlichen.  In der Zwischenzeit sollten Investoren berücksichtigen, dass
wir über liquide Mittel in Höhe von ca. 4 Milliarden USD verfügen, die sich aus
Barmitteln in Höhe von ca. 1 Milliarde und zugesagten Kreditlinien in Höhe von
3 Milliarden zusammensetzen (Stand 29. Februar 2020).

Im Rahmen unseres Engagements für die Gemeinschaften, in denen wir tätig sind,
bieten wir zudem Unterstützung bei der Beschaffung und Produktion dringend
benötigter Materialien und Geräte für das Gesundheitswesen. So konnte unsere
globale Einkaufsabteilung große Mengen an Schutzmasken für die Krankenhäuser
und Gesundheitsbehörden vor Ort beschaffen.

Fotos zu dieser Bekanntmachung sind verfügbar unter:

https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/f1231bd3-895d-41a0-80f3-860a209f46ab

Anzeige



https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/6162ec64-c88c-4f2e-8c84-3fe7e9113714


INVESTORENKONTAKT
Louis Tonelli, Vice-President, Investor Relations
louis.tonelli@magna.com , 905.726.7035

MEDIENKONTAKT
Tracy Fuerst, Vice President, Corporate Communications & PR
tracy.fuerst@magna.com , 248.631.5396

UNSER UNTERNEHMEN 1
Wir sind ein Mobilitätstechnologieunternehmen. Wir verfügen über mehr als
165.000 unternehmerisch orientierte Mitarbeiter sowie 346 Zentren für die
Produktion und 94 Zentren für die Produktentwicklung, das Engineering und den
Vertrieb in 27 Ländern. Wir haben das Fachwissen für die Konstruktion und
Auftragsproduktion ganzer Fahrzeuge sowie Produktionsfähigkeiten für unter
anderem Aufbau, Karosserie, Außendesign, Sitzsysteme, Antrieb, aktive
Fahrerassistenz, Elektronik, Mechatronik, Spiegel, Beleuchtung und Dachsysteme.
Unsere Stammaktien werden an der Toronto Stock Exchange (MG) und der New York
Stock Exchange (MGA) gehandelt.

___________________________
1 Die Zahlen zu Produktionsbetrieben, Produktentwicklung, Engineering- und
Vertriebszentren sowie Mitarbeitern schließen gewisse nach der Equity-Methode
bewertete Geschäftstätigkeiten ein.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN
Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen "zukunftsgerichtete
Informationen" oder "zukunftsgerichtete Aussagen" dar (zusammen
"zukunftsgerichtete Aussagen"). Solche zukunftsgerichteten Aussagen sollen
Informationen über die aktuellen Erwartungen und Pläne der Unternehmensleitung
liefern und sind möglicherweise nicht für andere Zwecke geeignet.
Zukunftsgerichtete Aussagen können finanzielle und andere Prognosen sowie
Aussagen über unsere Zukunftspläne, strategischen Ziele oder die
wirtschaftliche Entwicklung oder die Annahmen, die einer der vorstehenden
Aussagen zugrunde liegen, und andere Aussagen beinhalten, die keine
historischen Fakten darstellen. Wir verwenden Wörter wie "unter Umständen",
"würde", "könnte", "sollte", "wird", "wahrscheinlich", "erwarten",
"vorhersehen", "glauben", "beabsichtigen", "planen", "abzielen", "vorhersagen",
"prognostizieren", "veranschlagen", "schätzen", "anvisieren" und ähnliche
Ausdrücke, die auf zukünftige Ergebnisse oder Ereignisse hindeuten, um
zukunftsgerichtete Aussagen zu kennzeichnen.  Zu den zukunftsgerichteten
Aussagen in dieser Pressemitteilung gehören unter anderem Aussagen über Magnas
Resilienz sowie unsere Fähigkeit, einem ausgeprägten Abschwung standzuhalten
und Geschäftsmöglichkeiten zu nutzen.

Unsere zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Informationen, die uns
derzeit zur Verfügung stehen, und basieren auf Annahmen und Analysen, die wir
angesichts unserer Erfahrungen und unserer Wahrnehmung historischer Trends,
aktueller Bedingungen und erwarteter zukünftiger Entwicklungen sowie anderer
Faktoren, die wir unter den gegebenen Umständen für angemessen halten,
getroffen bzw. vorgenommen haben. Obwohl wir glauben, dass wir über eine
angemessene Grundlage für solche zukunftsgerichteten Aussagen verfügen, sind
sie keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Ergebnisse. Ob die
tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen unseren Erwartungen und Vorhersagen
entsprechen, unterliegt einer Reihe von Risiken, Annahmen und Unsicherheiten,
von denen viele außerhalb unserer Kontrolle liegen und deren Auswirkungen
schwer vorhersehbar sein können, unter anderem: Risiken in Bezug auf die
Automobilindustrie
wirtschaftliche Zyklizität regional zurückgehende Produktionsvolumina, auch
infolge der COVID-19-Pandemie (Coronavirus) intensiver Wettbewerb mögliche
Einschränkungen des freien Handels Zollkonflikte Kunden- und
lieferantenbezogene Risiken
Konzentration des Umsatzes auf sechs Kunden Verschiebungen von Marktanteilen
zwischen Fahrzeugen oder Fahrzeugsegmenten Verschiebungen der "Take Rates", die
wir verkaufen, durch Kunden Schwankungen der Quartalsumsätze möglicher Verlust
bedeutender Aufträge Verschlechterung der Finanzlage unserer Lieferantenbasis
OEM-Konsolidierung Operative Fertigungsrisiken
Risiken bei der Einführung von Produkten und neuen Werken operative
Underperformance Umstrukturierungskosten Abschreibung Arbeitsunterbrechungen
Stilllegungen aufgrund von COVID-19 (Coronavirus) Versorgungsunterbrechungen
und Kosten im Zusammenhang mit Initiativen zur Vermeidung von
Versorgungsunterbrechungen, einschließlich infolge der COVID-19-Pandemie
(Coronavirus) Risiken in Verbindung mit dem Klimawandel Gewinnung/Verbleib von
qualifizierten Arbeitern IT-/Cybersicherheitsrisiken
Verletzung der IT-/Cybersicherheit Verletzung der Produkt-Cybersicherheit
Preisrisiken Preisrisiken zwischen Angebotszeitpunkt und Produktionsbeginn
Preisnachlässe Rohstoffkosten Rückgänge bei Stahlschrottpreisen
Gewährleistungs-/Rückrufrisiken
Kosten für die Reparatur oder den Ersatz defekter Produkte, einschließlich
aufgrund eines Rückrufs Gewährleistung- oder Rückrufkosten, die eine
Gewährleistungsrückstellung oder eine Versicherungsdeckung überschreiten
Produkthaftungsansprüche Übernahmerisiken
inhärente Fusions- und Übernahmerisiken Integrationsrisiken bei Übernahmen
Sonstige Geschäftsrisiken
Risiken im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit über Joint Ventures unsere
Fähigkeit, kontinuierlich innovative Produkte oder Prozesse zu entwickeln und
zu vermarkten unser sich veränderndes Geschäftsrisikoprofil in der Folge
zunehmender Investitionen in Elektrifizierung und autonomes Fahren,
einschließlich: höhere Kosten für Forschung und Entwicklung, und
Herausforderungen bei der Angebotserstellung von Produkten, bei denen wir keine
ausreichende Erfahrung in der Angebotserstellung haben Risiken der
Geschäftstätigkeit auf ausländischen Märkten Fluktuationen der
Fremdwährungskurse Steuerrisiken geringere finanzielle Flexibilität als Folge
eines wirtschaftlichen Schocks Änderungen unserer Kreditratings Rechtliche,
regulatorische und sonstige Risiken kartellrechtliche Risiken Rechtsansprüche
und/oder aufsichtsrechtliche Maßnahmen gegen uns und Änderungen von Gesetzen
und Vorschriften, einschließlich jener, die sich auf Fahrzeugemissionen
beziehen

Bei der Bewertung von zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten
Informationen raten wir den Lesern, sich nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete
Aussagen zu verlassen. Die Leser sollten insbesondere die verschiedenen
Faktoren berücksichtigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen
Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in solchen
zukunftsgerichteten Aussagen angegeben sind, einschließlich der oben genannten
Risiken, Annahmen und Unsicherheiten, die in diesem Dokument unter dem
Abschnitt mit dem Titel "Branchentrends und Risiken" beschrieben und in unserem
Jahresinformationsblatt, das bei den Wertpapierkommissionen Kanadas eingereicht
wurde, und in unserem Jahresbericht auf Formular 40-F, der bei der United
States Securities and Exchange Commission eingereicht wurde, sowie in
nachfolgenden Einreichungen festgelegt sind.
Anzeige