Spiegel Online manager-magazin.de

Dienstag, 19. März 2019

Börse

BUSINESS WIRE: Das GSMA-Programm "Tech4Girls" erhält die Auszeichnung "Corporate Citizen of the Americas 2018" der Organisation Amerikanischer Staaten

13.12.2018, 21:46 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

"The Trust of the Americas" der OAS würdigt den Beitrag von Tech4Girls zur Förderung der wirtschaftlichen Chancen und Kompetenzentwicklung von Mädchen und Frauen

WASHINGTON, USA --(BUSINESS WIRE)-- 13.12.2018 --

"The Trust of the Americas" hat die GSMA mit dem Corporate Citizen of Americas Award 2018 in der Kategorie "Technical Skills for the Future of Work" für ihr Programm Tech4Girls ausgezeichnet. Der Preis wurde vom Generalsekretär der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS), Luis Almagro, im Rahmen einer Zeremonie in Washington, D.C., überreicht. Ana Tavares Lattibeaudiere, Leiterin Nordamerika, und Paula Ferrari, Marketing-Leiterin Lateinamerika, nahmen die Auszeichnung für die GSMA entgegen.

Tech4Girls ist Teil des globalen Women4Tech-Programms von GSMA, das den Abbau der weiterhin bestehenden geschlechtsbedingten Benachteiligungen in der Mobilfunkbranche anstrebt. Women4Tech bietet verschiedene Berührungspunkte für Frauen während ihrer Ausbildungs- und Berufslaufbahn durch gezielte Initiativen sowie Entwicklungs- und Netzwerkmöglichkeiten. Women4Tech unterstützt die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung, insbesondere SDG 5: "Geschlechtergleichheit."

Tech4Girls wurde im März 2018 von der GSMA North America ins Leben gerufen und bietet praxisnahe Workshops für junge Mädchen an, die ihr Selbstbewusstsein und Interesse an Technologie fördern und sie ermutigen, eine Ausbildung und Karriere in den STEAM-Bereichen Wissenschaft, Technologie, Technik, Design oder Mathematik zu verfolgen.

Anzeige

Die Initiative wurde am 4. Oktober in der Niederlassung von GSMA Latin America in Buenos Aires gegründet und ergänzt den "Women 20 International Summit" (W20), der zu dieser Zeit in der Stadt stattfand. Im Verlauf des Jahres hatte die GSMA die Funktion des "Topic Chair for Digital Inclusion" innerhalb der W20 übernommen, der offiziellen Gruppe der G20, die sich mit dem Thema Geschlechtergleichheit befasste. In ihrem Abschlusskommuniqué an die G20-Regierungschefs sprach sich die Gruppe nachdrücklich für eine stärkere Beteiligung von Frauen an STEAM-Studien und -Branchen aus.

Tech4Girls-Teilnehmerinnen erwerben Fertigkeiten, die sie auf Karrieren in STEAM-Branchen und Berufen vorbereiten, beispielsweise die Entwicklung von Geräten mit künstlicher Intelligenz wie Google Home, den Bau eines Computers mithilfe eines Kano-Kits oder, wie beim Workshop in Buenos Aires, das Codieren einer mobilen App. Die Lateinamerika-Session hatte außerdem weibliche Führungskräfte aus dem öffentlichen Sektor und NGOs eingeladen, um von ihren Erfahrungen in der ICT-Branche zu berichten und die Mädchen dazu anzuregen, die vielfältigen Möglichkeiten einer technischen Karriere kennen zu lernen. Durch die Einbindung unterschiedlicher Perspektiven konnte die Aufmerksamkeit für das Thema erhöht und Reichweite über die am Workshop teilnehmenden Mädchen hinaus ausgedehnt werden.

"Wir von The Trust for the Americas erkennen diese Initiativen als Teil der Anstrengungen an, unsere Vision der ökonomischen Stärkung von Frauen und Mädchen voranzubringen und die Entwicklung in der Region zu fördern. Tech4Girls besitzt ein großes Potenzial als Modell für künftige Initiativen und zeigt die weitreichenden Möglichkeiten öffentlich-privater Partnerschaften auf", so Linda Eddleman, Executive Director bei The Trust for the America.

"Wir sind stolz und dankbar für diese Anerkennung. Wir wissen jedoch, dass Tech4Girls nur der Grundstein für kommende Initiativen ist", erklärt Paula Ferrari, Marketing-Leiterin Lateinamerika, GSMA, bei der Preisverleihung. "Unser Ziel ist es, Tech4Girls auf regionaler Ebene zu erweitern und die Entwicklung von Mädchen durch entsprechende Schulungen, Netzwerke und Mentoring in ganz Lateinamerika zu fördern."

"Wir setzen uns sehr für dieses Ziel ein, da Frauen im Technologiesektor weniger als 20 Prozent aller Funktionen ausüben", sagte Ana Tavares Lattibeaudiere, Leiterin der GSMA für Nordamerika. "Die Ausweitung der Tech4Girls-Initiative auf Lateinamerika spielt eine wichtige Rolle bei der Stärkung der Beteiligung von Frauen an STEAM-Studien, indem Mädchen mehr Vertrauen in ihre Fähigkeiten vermittelt und der geschlechtsspezifische Einfluss auf die Berufswahl überwunden wird."

Die nächste Tech4Girls-Veranstaltung findet am Samstag,15. Dezember, in Atlanta statt. Nähere Informationen über Tech4Girls sind erhältlich unter: https://www.gsma.com/tech4girls/.

Über die GSMA

Die GSMA vertritt die Interessen der weltweiten Mobilfunkindustrie. Die Organisation vereint mehr als 750 Netzbetreiber weltweit sowie rund 350 Unternehmen aus dem Umfeld der mobilen Kommunikation, darunter Mobiltelefon- und Gerätehersteller, Software-Unternehmen, Ausrüstungsanbieter, Internetfirmen sowie Unternehmen aus angrenzenden Branchen. Die GSMA organisiert außerdem die branchenweit führenden MWC-Events, die jährlich in Barcelona, Los Angeles und Shanghai stattfinden, sowie die regionalen Mobile 360-Konferenzen.

Weitere Informationen sind auf der Website des Unternehmens unter www.gsma.com erhältlich. Folgen Sie GSMA auf Twitter: @GSMA.

GSMA Latin America vertritt die Mobilfunkbranche in der Region. Weitere Informationen finden Sie auf Englisch, Spanisch und Portugiesisch unter www.gsmala.com. Folgen Sie GSMA Latin America auf Twitter unter @GSMALatam und LinkedIn www.linkedin.com/showcase/gsmalatam.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Medien:
Für die GSMA
Florencia Bianco
fbianco@gsma.com

Tatiana Cantoni
taticantoni@pimenta.com
+55 11 95210 2225

GSMA Presseabteilung
pressoffice@gsma.com

Anzeige