Spiegel Online manager-magazin.de

Samstag, 20. Juli 2019

Börse

BUSINESS WIRE: Norsk Titanium markiert Meilenstein in der Additivherstellung

19.06.2019, 06:05 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Ein mit einem integral-beschaufelten Rotor hergestelltes Additiv geht in die zweite Prüfungsphase

PARIS --(BUSINESS WIRE)-- 19.06.2019 --

Vertreter des Turbomaschinen-Labors der Universität Notre Dame (Notre Dame Turbomachinery Laboratory, NDTL), Norsk Titanium (Norsk), Pratt & Whitney und TURBOCAM International geben die Fortsetzung der Tests an einem additiv gefertigten integral-beschaufelten Rotor (Integral Bladed Rotor, IBR) bekannt. Aufbauend auf den ersten Tests, die 2018 abgeschlossen wurden, untersucht diese nächste Prüfungsphase die dynamischen Eigenschaften des IBR. Hergestellt mit Norsks revolutionärem schnellem Plasmaabscheidungsprozess (Rapid Plasma DepositionTM, RPDTM), wurde der IBR nach den gleichen Qualitätsspezifikationen wie die aktuellen Turbomaschinenkomponenten von Pratt & Whitney geprüft.

Die Tests werden in der erstklassigen Turbomaschinen-Testanlage von NDTL in South Bend, Indiana, durchgeführt. Nach Abschluss der ersten Prüfung, bei der der IBR 100 % aller Konstruktions-, Drehzahl- und Druckverhältnistestpunkte erreicht hat, untersucht das aktuelle Prüfprogramm die Ermüdungseigenschaften des IBR bei niedrigen und hohen Zyklen. Die Tests umfassen mehrere Beschleunigungs- und Verzögerungszyklen und untersuchen synchrone Vibrationseffekte auf die additiv hergestellten Schaufeln.

Anzeige

Der Prüfung ging eine Bewertung der Fertigungsqualität durch TURBOCAM voraus. Die Auswertung fand keine Hinweise auf Alpha-Fälle oder Eigenspannungskonzentrationen, die zu Verformungen führen würden, wie sie typischerweise in Additivmaterialien vorkommen. Darüber hinaus bestätigte TURBOCAM, dass Norsks RPDTM-Material gut für traditionelle Fräsarbeiten geeignet und genauso stabil ist wie Ti6-4-Schmiedeteile.

Das ultimative Ziel dieser Bemühungen ist die Entwicklung der Herstellungsspezifikationen, die erforderlich sind, um die komplexen, hoch belasteten Komponenten für Turbomaschinenanwendungen zu liefern und gleichzeitig die Kosten- und Termineinsparungen zu erzielen, die sich bei Ti 6-4 Flugzeugbauteilen bewährt haben.

"Der erfolgreiche Abschluss dieser Tests wird zeigen, dass Additivmaterialien in Turbomaschinenanwendungen eingesetzt werden können und den Weg für eine vollständige Qualifizierung ebnen", so Norsks kaufmännischer Leiter Chet Fuller.

Der gesamte Herstellungs- und Testaufwand wurde von Pratt & Whitney überwacht und wird für die Anwendung bei zukünftigen Motorenentwicklungen evaluiert.

"Pratt & Whitney freut sich darauf, in diese nächste Testphase einzutreten. Die Verwendung additiver Fertigungstechniken, wie beispielsweise des Rapid Plasma Deposition-Prozesses von Norsk, ermöglicht es uns, den Herstellungs- und Entwicklungszeitplan für unsere wichtigen Turbomaschinenkomponenten zu verkürzen", so Chris Kmetz, stellvertretender Engineering-Leiter, Module Center, Pratt & Whitney.

Weitere Informationen über Norsk finden Sie unter norsktitanium.com. Norsk wird darüber hinaus seine RPDTM-Technologie und den ersten additiv hergestellten IBR auf der Internationalen Pariser Luftfahrtmesse vom 17. bis 20. Juni präsentieren.

Über Norsk Titanium AS

Norsk Titanium AS ist der weltweit führende Zulieferer der Luft- und Raumfahrtfahrtindustrie von additiv gefertigten Titanstrukturbauteilen. Das Unternehmen hebt sich in der Luft- und Raumfahrtfahrtindustrie durch seinen patentierten Rapid Plasma DepositionTM (RPDTM)-Prozess ab, bei dem Titandraht in komplexe Bauteile verwandelt wird, die für strukturelle und sicherheitskritische Anwendungen geeignet sind. Norsk Titanium ist ein Tier-1-Zulieferer für Boeing und engagiert sich für kostensparende Flugzeugkomponenten und Düsentriebwerke für die besten Flugzeughersteller der Welt. RPDTM ist das weltweit erste, von der FAA zugelassene Strukturtitan in 3D-Druck, mit dem Kunden in den Bereichen Luftfahrt, Wehrtechnik und Gewerbe wesentliche Einsparungen bei Lieferzeiten und Kosten realisieren können.

Über das Turbomaschinen-Labor Notre Dame

Das Turbomaschinen-Labor Notre Dame (Notre Dame Turbomachinery Laboratory, NDTL) ist eine Anlage für die Erforschung und Entwicklung von Gasturbinen, die die großen OEMs der Industrie für Antriebe und Energieversorgung in der Luft- und Raumfahrtbranche versorgt. Das NDTL steht mit seiner Arbeit an der Spitze in den Bereichen Komponenten-Aerodynamik, strukturelle Dynamik, Instrumentierung und Rechenmethoden. Das Team des NDTL unterstützt den Übergang moderner Technologien, die für die nächste Generation mit Gasturbinen betriebener Motoren erforderlich sind, durch Forschung an den Produkten seiner Kunden in der Frühphase. Weitere Informationen finden Sie unter turbo.nd.edu.

Über Pratt & Whitney

Pratt & Whitney ist weltweit führend bei der Entwicklung, Herstellung und Wartung von Flugzeug- und Hubschraubertriebwerken sowie Hilfstriebwerken. United Technologies Corp. mit Sitz in Farmington, Connecticut, bietet High-Tech-Systeme und -Dienstleistungen für die Bau- und Luftfahrtindustrie an. Um mehr über UTC zu erfahren, besuchen sie seine Webseite unter www.utc.com oder folgen Sie dem Unternehmen auf Twitter: @UTC. Um Pressemitteilungen und andere Neuigkeiten direkt zu erhalten, melden Sie sich bitte hier an.

Über TURBOCAM International

TURBOCAM ist ein anerkannter Marktführer im Bereich Turbomaschinen mit über 150 fünfachsigen Fräsmaschinen, die Prototypen und Serienteile in 4 Ländern herstellen. Wir bieten unsere Expertise bei der Herstellung von integral-beschaufelten Teilen bis 1100 mm durch fünfachsige Fräsen und elektrochemische Bearbeitung an, wie z. B. Flugzeugtriebwerksblöcke aus Schmiedeteilen, Axial- und Radiallaufräder, Turbinen, Kompressoren, Turbolader sowie Schaufeln und Leitschaufeln. Die Stärke von TURBOCAM im Bereich Fertigungssoftware hat dazu beigetragen, Prototyping zu einem Schwerpunkt des Unternehmens zu machen. Wir haben Tausende von einzigartigen Teiledesigns produziert und sind zu vielen Bereichen der fortschrittlichen Teileentwicklung und Produktion von Flugzeugtriebwerken mit AS9100D-Zertifizierung herangewachsen. Wir sind ebenfalls Nadcap®-zertifiziert für Luft- und Raumfahrtbeschichtungen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Lauren Quesada, Griffin Communications Group
Lauren@griffincg.com; +1 281 744 7938

Anzeige