Spiegel Online manager magazin online

Sonntag, 27. Mai 2018

Börse

BUSINESS WIRE: Neuseeland wählt one2many für nationales Notfallwarnsystem

09.02.2018, 08:00 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

DEVENTER, Niederlande --(BUSINESS WIRE)-- 09.02.2018 --

one2many, ein im Bereich drahtloser Rundfunk weltweit führendes Unternehmen, wurde von Neuseelands Ministerium für Zivilverteidigung und Katastrophenschutz (Ministry of Civil Defence & Emergency Management, MCDEM) für die Bereitstellung des nationalen Mobilfunk-Notfallwarnsystems ausgewählt. Dank diesem System werden Regierungsbehörden in der Lage sein, gefährdete Gemeinden durch Versendung von Alarmmeldungen an die Mobiltelefone von Bürgern vor Katastrophen sowie allen lebensbedrohlichen, gesundheitsgefährdenden und eigentumsschädigenden Ereignissen zu warnen. one2many wird die vollständige Verwaltung dieses Cloud-basierten Dienstes für eine Dauer von bis zu 12 Jahren übernehmen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20180208006328/de/

Zwecks Inbetriebnahme des Systems hat one2many dem Ministerium sein neues, auf Cloud-Diensten basierendes Portal zur Warnung der Öffentlichkeit (Public Warning Portal) bereitgestellt: ein Mobilfunksystem zur Erstellung und Verwaltung von Warnmeldungen, über das das Katastrophenschutzpersonal öffentliche Warnungen generieren kann. Darüber hinaus ermöglicht das Public Warning Portal die automatische Erzeugung von Alarmmeldungen, die im Falle von Tsunamis oder Erdbeben im Umsehen herausgegeben werden können. Aufgrund der offenen Architektur des Portals kann das Ministerium künftig weitere Kanäle, wie soziale Medien, Fernsehen und Radio, zur Übertragung von Katastrophenwarnungen integrieren, ohne Änderungen am System vornehmen zu müssen oder seine Zuverlässigkeit zu beeinträchtigen.

Als Teil des Auftrags hat one2many zudem seine Cell-Broadcast-Systeme in die private Cloud der Netzwerke von Neuseelands Mobilfunkbetreibern - Spark, Vodafone NZ und 2degrees - bereitgestellt. Die Software von one2many bietet eine sichere Schnittstelle mit dem öffentlichen, Cloud-basierten Public Warning Portal von MCDEM, sodass Katastrophenwarnungen an alle 3G- und 4G-Mobilfunkabonnenten innerhalb des von der Katastrophe betroffenen Gebiets versendet werden können. Entscheidend hierbei ist, dass die Bürger keine App auf ihr Mobiltelefon herunterladen oder einen Dienst abonnieren müssen. Wenn ihr Telefon angestellt ist und Warnmeldungen innerhalb des Zielbereichs empfangen kann, dann sollten sie diese Warnungen auch erhalten.

Anzeige

David Coetzee, Manager für die Abteilung Capability & Operations im neuseeländischen Ministerium für Zivilverteidigung und Katastrophenschutz sagte hierzu: "Wir leben in einem Land, das häufig von Naturkatastrophen heimgesucht wird. Daher ist es für uns unbedingt erforderlich, mehrere robuste und zuverlässige Möglichkeiten zur Warnung der Öffentlichkeit vor Bedrohungen zu haben. one2many erfüllte alle unseren strengen Auflage für diesen Auftrag und hat einen einfach zu nutzenden, sicheren und umfassenden Managed Cloud Service geliefert. Wichtig hierbei war: one2many konnte unseren außergewöhnlich knappen Liefertermin einhalten. Wir freuen uns sehr darüber, dass das System am 26. November letzten Jahres erfolgreich in Betrieb genommen wurde und uns und anderen Behörden dabei helfen wird, den Schutz unserer Gemeinden weiterhin zu verbessern."

Maarten Mes, Managing Director bei one2many, kommentierte: "one2many ist derzeit das einzige Unternehmen weltweit, das eine erstklassige, komplette Mobilfunklösung zur Katastrophenwarnung anbietet. Unsere innovative Cloud-basierte Technologie, die von unseren eigenen Ingenieuren entwickelt wurde und sich auf jahrzehntelange Erfahrungen im Bereich Notfallwarnung stützt, stellt Regierungen und Mobilfunkanbieten eine zuverlässige, sichere und geografisch zielgerichtete Möglichkeit zum Schutz ihrer Bürger zur Verfügung. Diese bedeutende Inbetriebnahme in Neuseeland hebt unsere führende Position in diesem Markt hervor und wir sind stolz darauf, dass wir dieses für das Land wichtige Projekt innerhalb des knappen Zeitrahmens bereitstellen konnten."

#Ende#

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

one2many
Manuel Cornelisse
+31 88 00 349 00
Manuel.cornelisse@one2many.eu

Anzeige