BUSINESS WIRE: CXL ConsortiumTM und Gen-Z Consortium geben Vereinbarung bekannt

02.04.2020, 20:52 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Schaffung eines Rahmens für die Zusammenarbeit zwischen zwei führenden Industriestandards

BEAVERTON, Ore. --(BUSINESS WIRE)-- 02.04.2020 --

Das Compute Express LinkTM (CXL) Consortium und das Gen-Z Consortium haben heute die Durchführung einer Absichtserklärung (Memorandum of Understanding, MOU) bekannt gegeben, in der ein gemeinsamer Plan für die Zusammenarbeit zwischen den beiden Organisationen beschrieben wird. Die Vereinbarung zeigt die Verpflichtung, die jede Organisation eingeht, um die Interoperabilität zwischen den Technologien zu fördern und gleichzeitig die komplementären Fähigkeiten jeder Technologie zu nutzen und weiterzuentwickeln.

"Die CXL- und Gen-Z-Technologie werden große Fortschritte im Ökosystem der Gerätekonnektivität erzielen. Jede Technologie bietet unterschiedliche, sich jedoch ergänzende Verbindungsfunktionen, die für die Hochgeschwindigkeitskommunikation erforderlich sind", sagte Jim Pappas, Vorstandsvorsitzender von CXL Consortium. "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Gen-Z Consortium, um großartige Innovationen für die Cloud- und IT-Welt zu ermöglichen."

Die Absichtserklärung (MOU) beschreibt die Bildung gemeinsamer Arbeitsgruppen zwischen beiden Organisationen, um eine klare Zusammenarbeit zu gewährleisten. So wird die Überbrückung zwischen den Protokollen definiert und gleichzeitig werden die Stärken beider Technologien genutzt.

Anzeige

CXL und Gen-Z sind beide speichersemantische Protokolle (Lesen/Schreiben), die eine Hochgeschwindigkeitsverbindung zu Prozessoren, Beschleunigern und Speichererweiterungen ermöglichen und den Implementierern einzigartige architektonische Möglichkeiten und Vorteile bieten. Diese Technologien ermöglichen die gemeinsame Nutzung von Speicher und Speicherressourcenpools mit geringer Latenz zwischen Verarbeitungselementen wie CPUs, GPUs, KI-Beschleunigern oder FPGAs. CXL konzentriert sich auf die Ermöglichung eines kohärenten Computing auf Knotenebene, während sich Gen-Z auf die Fabric-Konnektivität auf Rack- und Zeilenebene konzentriert.

"CXL- und Gen-Z-Technologien arbeiten sehr gut zusammen, und diese Vereinbarung erleichtert die Zusammenarbeit zwischen unseren Organisationen, die letztendlich der gesamten Branche zugute kommt", sagte Kurtis Bowman, Präsident von Gen-Z Consortium. "Wir freuen uns über diese neue Entwicklung zur Weiterentwicklung der Architekturen der nächsten Generation."

Um an den gemeinsamen Arbeitsgruppen teilnehmen zu können, muss ein Unternehmen gleichzeitig Förderer oder Mitwirkender von CXL Consortium und ein allgemeines oder assoziiertes Mitglied von Gen-Z Consortium sein. Um CXL Consortium beizutreten, besuchen Sie www.computeexpresslink.org/join. Um Gen-Z Consortium beizutreten, besuchen Sie ebenfalls www.genzconsortium.org.

Über CXL ConsortiumTM

Das CXL Consortium ist eine branchenübliche Organisation, die sich der Weiterentwicklung der Compute Express LinkTM (CXL) Technologie widmet. CXL ist eine Hochgeschwindigkeitsverbindung, die Kohärenz und Speichersemantik bietet und Konnektivität mit hoher Bandbreite und geringer Latenz zwischen dem Host-Prozessor und Geräten wie Beschleunigern, Speicherpuffern und intelligenten E/A-Geräten verwendet. Für weitere Informationen oder um Mitglied zu werden, besuchen Sie www.computeexpresslink.org.

Über Gen-Z Consortium

Gen-Z Consortium wurde 2017 gegründet und ist eine Branchenorganisation, die eine Fabric-basierte Architektur mit offenen Systemen entwickelt, die einen schnellen und sicheren Zugriff auf Daten und Geräte mit hoher Geschwindigkeit und geringer Latenz ermöglicht. Gen-Z Consortium zeigte kürzlich Live-Demonstrationen des Remote-Speichers, der über eine Gen-Z-Verbindung angeschlossen ist. Consortium besteht aus fast 70 Mitgliedern und hat 11 Spezifikationen veröffentlicht, darunter die Kernspezifikation 1.1. Für weitere Informationen oder um Mitglied zu werden, besuchen Sie www.genzconsortium.org.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Rachael Watson
rwatson@nereus-worldwide.com
(971) 706 1312

Weitere Nachrichten

08:30 IRW-PRESS: Southern Empire Resources Corp.: Southern Empire kündigt Privatplatzierung in Höhe von $4 Millionen an
08:15 IRW-PRESS: Evergold Corp.: Evergold (WKN: A2PTHZ) (TSXV: EVER) schließt Finanzierung von $1,17 Millionen CAD mit bekannten Fonds erfolgreich ab, Feldkampagne in British Columbia beginnt
08:08 IRW-PRESS: BetterLife Pharma : BetterLife Pharma schließt mit Aktionären von Altum Lock-up-Vereinbarungen ab
08:04 IRW-PRESS: Global Care Capital Inc. : Global Care Capital Inc. meldet nicht verbindliche Absichtserklärung hinsichtlich Erwerb von 70%-Beteiligung an High Standard Health Care mit bisherigen Bestellungen im Wert von 4 Mio. $
07:07 IRW-PRESS: Sovereign Metals Limited: Sovereign Metals Limited: Hervorragende Bohrergebnisse zu Rutil: Hochgradige Mineralisierung bei Kasiya wird auf mehr als 5,5 km Streichlänge erweitert
25.05. BUSINESS WIRE: JEOL: Veröffentlichung eines neuen Schottky Field Emission (FE) Rasterelektronenmikroskops JSM-IT800
25.05. IRW-PRESS: Centurion Minerals Ltd.: Centurion informiert über aktuellen Stand der Finanzierung und Änderung des Geschäftsgegenstandes
25.05. BUSINESS WIRE: Teva präsentiert auf dem Kongress der Europäischen Akademie für Neurologie neue Daten zur Evaluierung der Erfahrungen von Patienten mit schwer zu behandelnder Migräne mit AJOVY® (Fremanezumab)
25.05. BUSINESS WIRE: Sierra Metals veröffentlicht COVID-19-Update für seine Aktivitäten in Peru und Mexiko
25.05. BUSINESS WIRE: TIP Trailer Services meldet Berufung eines neuen CFO
Anzeige
Anzeige