Spiegel Online manager magazin online

Dienstag, 02. September 2014

Börse

SÜDZUCKER

13,38 Aktueller Kurs
+1,67% / 0,22 Differenz zum Vortag
0,00 Eröffnung
13,60 Tageshoch
13,04 Tagestief

XETRA-SCHLUSS/DAX im Erholungsmodus - OHB sehr schwach

26.08.2014, 18:07 Uhr

Von Thomas Leppert

Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag die Erholungsbewegung weiter fortgesetzt. Damit hat der DAX bereits etwas mehr als die Hälfte der Abwärtsbewegung von seinem Rekordhoch bei 10.051 auf sein jahrestief bei 8.903 Punkten aufgeholt. Unterstützung bekam der deutsche Aktienmarkt aus den USA. Dort brummt die Wirtschaft, nachdem die Notenbank Milliarden an Dollar in das Finanzsystem gepumpt hatte. S&P-500 und Dow-Jones-Index stiegen an der Wall Street auf die nächsten Rekordhochs. An der Börse wird nun verstärkt darauf gehofft, dass auch die Europäischen Zentralbank der lahmenden Wirtschaft in Europa auf die Beine hilft.

Der DAX kletterte um 0,8 Prozent auf 9.588 Punkte. Mit zu der Rally trägt der Umstand bei, dass die Alternativen für Investor knapp werden, die eine gewisse Rendite für ihr Geld einfahren möchten. Bundesanleihen liefern bei kürzeren Laufzeiten eine negative Rendite, solche mit einer Laufzeit von zehn Jahren werfen gerade einmal 0,95 Prozent ab.

Es gab allerdings auch Verlierer an der Börse. Die Aktie des Luft- und Raumfahrtunternehmens OHB verlor 9 Prozent. Die Nachricht, dass die ersten beiden Galileo-Navigationssatelliten auf einer falschen Umlaufbahn um die Erde kreisen, belastete. "Auch wenn OHB dabei keine Schuld trifft, stellt sich die Frage, wann das wichtige Projekt weiter geht", erläuterte ein Marktteilnehmer die aktuelle Situation.

Im DAX gehörten Deutsche Bank mit einem Plus von 2,0 Prozent und Commerzbank mit einem Aufschlag von 2,1 Prozent zu den größten Gewinnern. E.ON schlossen als einzige mit einem Abschlag von 0,1 Prozent im Minus. Stahlwerte wie Salzgitter (plus 7,2 Prozent) und Klöckner (plus 3,5 Prozent) profitierten von einem positiven Analystenkommentar aus dem Hause der UBS. Zudem waren im MDAX "Schnäppchenjäger" unterwegs. So legten die großen Verlierer des Jahres wie Südzucker um 2,7 und Bilfinger um 1,6 Prozent zu.

Anzeige
===
===
INDEX zuletzt +/- %
DAX 9.588,15 +0,82%
DAX-Future 9.583,00 +0,99%
XDAX 9.480,23 -0,10%
MDAX 16.270,59 +0,63%
TecDAX 1.248,54 +0,23%
SDAX 7.037,01 -0,12%
===
===
Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/flf

END) Dow Jones Newswires

August 26, 2014 12:07 ET (16:07 GMT)

Copyright (c) 2014 Dow Jones & Company, Inc.