Spiegel Online manager magazin online

Donnerstag, 24. Juli 2014

Börse

KRONES

74,14 Aktueller Kurs
-0,20% / -0,15 Differenz zum Vortag
73,65 Eröffnung
74,16 Tageshoch
72,90 Tagestief

Stand: 13:55 Uhr | Börsenschluss: in 3:05 Std.

Krones wächst weiter und restrukturiert Tochter Kosme

24.07.2014, 07:57 Uhr

Von Christine Benders-Rüger

Die Krones AG ist auf Kurs: Trotz des schwierigen Preisumfelds in der Branche hat der Hersteller von Getränkeabfüll- und Verpackungsanlagen auch im zweiten Quartal Umsatz und Gewinn gesteigert. Den Ausblick für das Gesamtjahr bekräftigte der MDAX-Konzern. Der Umsatz legte im Vergleich zum Vorjahr um 5,5 Prozent auf 732,5 Millionen Euro zu. Einen wesentlichen Wachstumsbeitrag lieferten bei Krones die Schwellenmärkte. Für das erste Halbjahr berichtete Krones einen Erlösplus von 4,2 Prozent auf 1,44 Milliarden Euro. Von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten im Schnitt mit 722 Millionen Euro im Zweitquartal und mit 1,43 Milliarden Euro im Halbjahr gerechnet.

Das Ergebnis vor Steuern legte im ersten Halbjahr um 10 Prozent auf 86 Millionen Euro zu und im Quartal erreichte es 46,3 (40,8) Millionen Euro. Unter dem Strich wies der Konzern für das zweite Quartal einen Nettogewinn von 32,5 (28,7) Millionen Euro aus. Die Analysten hatten 32 Millionen Euro beim Nettogewinn von April bis Ende Juni prognostiziert. Im laufenden Jahr geht Krones weiterhin davon aus, den Umsatz des Vorjahres von 2,82 Milliarden Euro um 4 Prozent zu steigern. Das Ergebnis vor Steuern im Verhältnis zum Umsatz, die EBT-Marge, soll auf etwa 6,2 Prozent steigen nach 6 Prozent im vergangenen Geschäftsjahr. Im ersten Halbjahr verbesserte sich die EBT-Marge von 5,8 Prozent im Vorjahr auf 6,2 Prozent.

Unabhängig von den Quartalsergebnissen teilte der Konzern mit Sitz in Neutraubling mit, dass bei der Tochter Kosme eine Neuordnung ansteht. Kosme bietet Abfüll- und Verpackungsmaschinen für den unteren Leistungsbereich an und produziert an den Standorten Roverbella in Italien und Sollenau in Österreich. Hierzu soll sich Kosme laut Krones in Italien wieder auf die Kernkompetenzen in der Abfüll- und Etikettierertechnik konzentrieren. Der Bereich Pack- und Palettiertechnik wird aufgeben. Der durch diese Veränderung bedingte Stellenabbau sei Teil der laufenden Verhandlungen mit den Gewerkschaften.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

Anzeige
DJG/cbr/sha

END) Dow Jones Newswires

July 24, 2014 01:57 ET (05:57 GMT)

Copyright (c) 2014 Dow Jones & Company, Inc.