BUSINESS WIRE: Visa Foundation stellt 210 Millionen US-Dollar für die Unterstützung von Klein- und Mikrounternehmen und die sofortige COVID-19-Nothilfe bereit

07.04.2020, 05:51 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

SAN FRANCISCO --(BUSINESS WIRE)-- 07.04.2020 --

Die Visa Foundation gab heute bekannt, dass sie zwei Programme mit einem Gesamtvolumen von 210 Millionen US-Dollar zur Unterstützung von Klein- und Mikrounternehmen zugesagt hat, die mit dem langfristigen Fokus der Stiftung auf den wirtschaftlichen Aufstieg und die integrative wirtschaftliche Entwicklung von Frauen in Einklang stehen und auf einen dringenden Bedarf der lokalen Gemeinden nach der Verbreitung von COVID-19 eingehen.

Das erste Programm in Höhe von 10 Millionen US-Dollar ist für sofortige Nothilfe bestimmt, um gemeinnützige Organisationen an vorderster Front bei der Reaktion auf die COVID-19-Pandemie zu unterstützen, z. B. in den Bereichen öffentliche Gesundheit und Nahrungsmittelhilfe, und zwar in jeder der fünf geografischen Regionen, in denen Visa tätig ist: Nordamerika, Lateinamerika und die Karibik, Europa, Asien-Pazifik und Mitteleuropa, Nahost und Afrika.

"Im Zuge der weiteren Entwicklung von COVID-19 spüren die Gemeinden die Auswirkungen und brauchen unsere sofortige Unterstützung", sagte Al Kelly, CEO und Vorsitzender von Visa. "Als globales Unternehmen, das lokal tätig ist, erkennen wir diese Notwendigkeit. Darüber hinaus setzen wir uns für den langfristigen Aufschwung ein und werden weiterhin nach Wegen suchen, wie wir die Wirtschaftstätigkeit im Einklang mit unserem Auftrag, Einzelpersonen, Unternehmen und Volkswirtschaften zum Gedeihen zu verhelfen, beschleunigen können."

Das zweite Programm ist eine auf fünf Jahre angelegte, strategische Verpflichtung in Höhe von 200 Millionen US-Dollar zur Unterstützung von Klein- und Mikrounternehmen weltweit, wobei der Schwerpunkt auf der Förderung des wirtschaftlichen Aufstiegs von Frauen liegt. Mit dieser Aktion weitet die Visa Foundation ihre langjährige Unterstützung für Klein- und Mikrounternehmen weltweit aus. Die Mittel der Visa Foundation dienen der Bereitstellung von Kapital für Nichtregierungsorganisationen (NROs) und Investitionspartner zur Unterstützung von Klein- und Mikrounternehmen.

Anzeige

Klein- und Mikrounternehmen bilden das Fundament der Weltwirtschaft, machen mehr als 90 Prozent der weltweiten Unternehmen aus und tragen 50 bis 60 Prozent zur globalen Beschäftigung bei.i Es besteht ein jährliches Kreditdefizit von 300 Milliarden US-Dollar bei der Finanzierung von Klein- und Mikrounternehmen im Besitz von Frauen, das angesichts der jüngsten wirtschaftlichen Turbulenzen, die sich aufgrund von COVID-19 entfalten, voraussichtlich noch zunehmen wird.ii

"Wir müssen jetzt mehr denn je unsere Unterstützung für kleine Unternehmen an der Front des Wirtschaftswachstums beschleunigen", sagte Kelly. "Da viele Inhaber von Klein- und Mikrounternehmen Frauen sind, entsteht ein Dominoeffekt, der den wirtschaftlichen Aufstieg von Frauen unterstützt, was unserer Meinung nach einer der wichtigsten Wege ist, um die Gleichstellung der Geschlechter zu erreichen, die Armut zu verringern und eine integrative wirtschaftliche Entwicklung zu fördern."

Im Rahmen des 200-Millionen-US-Dollar-Programms für Klein- und Mikrounternehmen stellt die Visa Foundation 60 Millionen US-Dollar in Form von Zuschüssen an NROs bereit, die sich der Unterstützung von Klein- und Mikrounternehmen, darunter viele Frauen, in allen Regionen, in denen Visa tätig ist, widmen. Die Visa Foundation wird darüber hinaus 140 Millionen US-Dollar über Investitionspartner bereitstellen, die positive soziale und finanzielle Erträge für Klein- und Mikrounternehmen generieren.

"Zweihundert Millionen US-Dollar neuer finanzieller Mittel zeigen unser anhaltendes Engagement zur Unterstützung von Klein- und Mikrounternehmen, wobei der Schwerpunkt auf dem wirtschaftlichen Aufstieg von Frauen weltweit liegt", sagte Graham Macmillan, Präsident der Visa Foundation. "Wenn Frauen Erfolg haben, haben Gemeinschaften Erfolg. Wir wissen, dass dies heute mehr denn je von Bedeutung ist, da die Weltwirtschaft sich erholen muss und wieder aufgebaut werden muss."

Weitere Informationen:

  • Die Visa Foundation: https://usa.visa.com/about-visa/philanthropy/visa-foundation.html
  • Die jüngste Verpflichtung von Visa zur Unterstützung des wirtschaftlichen Aufstiegs von Frauen: https://usa.visa.com/about-visa/newsroom/press-releases.releaseId.17026.html

Über die Visa Foundation

Die Visa Foundation zielt darauf ab, integrative Volkswirtschaften zu unterstützen, in denen Einzelpersonen, Unternehmen und Gemeinschaften gedeihen können. Durch die Vergabe von Zuschüssen und Investitionen legt die Foundation den Schwerpunkt auf die Widerstandsfähigkeit und das Wachstum von Mikro- und Kleinunternehmen, die Frauen zugute kommen. Die Foundation unterstützt zudem die Bedürfnisse der Gemeinschaft im weiteren Sinne und die Katastrophenhilfe in Krisenzeiten. Die Visa Foundation ist in den USA als eine 501(c)3-Einheit registriert.

Über Visa Inc.

Visa Inc. (NYSE: V) ist der weltweite Marktführer im digitalen Zahlungsverkehr. Unser Ziel ist, die Welt durch das innovativste, zuverlässigste und sicherste Zahlungsnetzwerk zu verbinden und so Einzelpersonen, Unternehmen und Volkswirtschaften zum Erfolg zu verhelfen. Unser fortschrittliches Transaktionsverarbeitungsnetzwerk VisaNet gewährleistet sicheres und zuverlässiges Bezahlen rund um die Welt und bietet Kapazitäten zur Verarbeitung von mehr als 65.000 Transaktionsmeldungen pro Sekunde. Die unablässige Innovationsorientierung des Unternehmens wirkt als Katalysator für das rasche Wachstum des digitalen Handels, von jedem Gerät aus, für jedermann und überall. Während die Welt sich vom Analogen zum Digitalen hin bewegt, setzen wir von Visa unsere Marke, Produkte und Mitarbeiter, das Netzwerk und unsere Größe ein, um die Zukunft des Handels neu zu gestalten. Weitere Informationen finden Sie unter Über Visa, visa.com/blog und @VisaNews.

i https://www.un.org/en/events/smallbusinessday/
iihttps://www.ifc.org/wps/wcm/connect/news_ext_content/ifc_external_corporate_site/news+and+events/news/bridging-gender-gap

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Visa
Lindy Mockovak
Lindy.mockovak@visa.com

Weitere Nachrichten

04.06. IRW-PRESS: LEAF Mobile Inc.: Cheech & Chong Bud Farm ist Nummer 1 in den USA
04.06. IRW-PRESS: Treasury Metals, Inc.: Treasury Metals erwirbt benachbartes Goldlund-Projekt und konsolidiert aufstrebenden kanadischen Goldbezirk
04.06. IRW-PRESS: Halo Labs Inc. : Halo Labs gibt Partnerschaft mit Zkittlez™ bekannt: Preisgekrönte Cannabissorten für Oregon
04.06. BUSINESS WIRE: ADVA bringt die branchenweit erste optische Cäsiumuhr für ePRC Anwendungen auf den Markt
04.06. BUSINESS WIRE: Altium Launches Initiatives to Help Electronics Industry Get “Back to Work”
04.06. IRW-PRESS: Media Central Corporation Inc.: MediaCentral geht Partnerschaft mit iMD Health Global ein und gibt Lesern noch besseren Zugang zu Gesundheitsinformationen
04.06. IRW-PRESS: Hollister Biosciences Inc. : AlphaMind Brands Inc., Tochtergesellschaft von Hollister Biosciences Inc., plant Markteinführung einer auf Pilzen basierenden Produktlinie von Initial Medicinal Mushroom
04.06. BUSINESS WIRE: Moody's Analytics führt Instrument zur Stimmungsanalyse von COVID-19-Nachrichten ein
04.06. IRW-PRESS: First Mining Gold Corp. : First Mining unterzeichnet mit Treasury Metals eine definitive Vereinbarung hinsichtlich der Zusammenlegung der Goldprojekte Goldlund und Goliath in Ontario (Kanada)
04.06. IRW-PRESS: Cypress Development Corp.: Cypress Development reicht Vormachbarkeitsstudie für das Lithiumprojekt Clayton Valley in Nevada ein
Anzeige
Anzeige