Spiegel Online manager-magazin.de

Samstag, 24. August 2019

Börse

BUSINESS WIRE: HSEVEN fördert erstklassige afrikanische Start-ups

16.07.2019, 15:40 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

CASABLANCA, Marokko --(BUSINESS WIRE)-- 16.07.2019 --

HSEVEN, Afrikas größter Accelerator, startet mit "HSEVEN DISRUPT AFRICA" ein ehrgeiziges Förderprogramm für Start-ups, das sich an Unternehmer der marokkanischen und gesamtafrikanischen Diaspora richtet. Über das sechsmonatige Programm werden Seed-Investitionen in Höhe von 150.000 EUR sowie letztlich weitere Investitionen in Höhe von 500.000 bis 1,5 Mio. EUR geleistet.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20190716005626/de/

HSEVEN DISRUPT AFRICA dient der Förderung herausragender Unternehmer mit einflussreichen Start-ups und richtet sich an Start-ups in der Seed- und Frühphase mit zwei bis fünf Gründungsmitgliedern, die mit innovativen Dienstleistungen, Produkten und Geschäftsmodellen in Afrika etwas bewirken wollen.

Das Programm beginnt mit einer globalen Ausschreibung, auf die eine internationale Informationsveranstaltung in New York, Montreal, San Francisco, Shanghai, Dubai, London, Amsterdam, Paris und Casablanca folgen wird.

Anzeige

Die ausgewählten Start-ups profitieren von Seed-Investitionen in Höhe von 150.000 EUR zu Beginn des Programms gegen eine Beteiligung von 5 bis 7 Prozent, auf die bis zum Ende des Programms eventuelle Investitionen in Höhe von 500.000 bis 1,5 Mio. EUR folgen werden. Diese Investitionen werden durch eine Partnerschaft mit der Venture-Capital-Gesellschaft Azur Partners verliehen. Das Programm wird zudem mit Mitteln aus dem Dutch Good Growth Fund (DGGF) und dem Innov-Invest-Programm der Caisse Centrale de Garantie (CCG) mit Unterstützung der Weltbank finanziert.

Die Start-ups erhalten strategische Tipps und Fachkenntnisse, Zugang zu wichtigen Netzwerken sowie Kapital von unseren Partnern Azur Partners, Fabernovel, Strategy&, PricewaterhouseCoopers (PwC), l'École Centrale, Amazon Web Services und den 50 größten Venture-Capital-Gesellschaften mit einem Interesse an Afrika. Sie profitieren zudem von einem auf sie zugeschnittenen Mentoringprogramm mit über 350 marokkanischen und internationalen Mentoren. Weitere Informationen: www.hseven.co

Die Start-ups werden auf dem rund 12.000 Quadratfuß (1114 Quadratmeter) großen Gelände von HSEVEN im Zentrum der Marina von Casablanca untergebracht. Die Ausschreibung läuft bereits, und zehn Start-ups werden für die Teilnahme an dem Programm ausgewählt.

"Wir werden die besten marokkanischen und gesamtafrikanischen Unternehmer sowie jene, die im Grunde ihres Herzens Afrikaner sind, aus aller Welt zusammenbringen, um erstklassige und einflussreiche afrikanische Start-ups zu gründen", sagte Amine Al-Hazzaz, Gründer und CEO von HSEVEN.

Über HSEVEN:

HSEVEN ist der größte Accelerator für Start-ups in Afrika und verfügt über einen 12.000 Quadratfuß (1114 Quadratmeter) großen Campus sowie Kapazitäten zur Förderung von 200 Start-ups pro Jahr. HSEVEN baut eines der stärksten Ökosysteme auf dem afrikanischen Kontinent auf und geht bei der Maximierung der Chancen für Unternehmer und dem Aufbau erstklassiger afrikanischer Start-ups nach dem folgenden Motto vor:

"Förderung von Start-ups, welche die Zukunft von Marokko und ganz Afrika mitgestalten werden."

*Quelle: AETOSWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Chama Ben, +212649370453
chama@hseven.co
Medienabteilung: media@hseven.co

Anzeige