Spiegel Online manager-magazin.de

Donnerstag, 18. Juli 2019

Börse

BUSINESS WIRE: Norsk Titanium startet Demonstrationsprojekt zur Technologievorbereitung mit Safran Landing Systems

18.06.2019, 16:07 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

PARIS --(BUSINESS WIRE)-- 18.06.2019 --

Norsk Titanium (Norsk) kündigt eine Absichtserklärung mit Safran Landing Systems an, um die technologische Einsatzbereitschaft und Reife des additiven Herstellungsprozesses von Norsk in einer konkreten Titanschmiedeanwendung zu demonstrieren.

Der Testplan wird Norsks schnellen Plasmaabscheidungsprozess (Rapid Plasma DepositionTM, RPDTM) auf einer Fahrwerkskomponente sowie die Fähigkeit des additiven Prozesses, Safrans hohe Material- und Fertigungsstandards zu erreichen, demonstrieren. Die erfolgreiche Demonstration der technologischen Einsatzbereitschaft wird die Teams von Safran Landing Systems und Norsk auf die Qualifizierung, Zertifizierung und Produktion dieser und anderer Komponenten der Safran Landing Systems-Teilefamilie vorbereiten.

Norsk ist der weltweit erste FAA-zugelassene, OEM-qualifizierte Lieferant von additiv hergestellten, strukturellen Titanbauteilen. Der von Norsk entwickelte RPDTM-Prozess, der Titandraht in komplexe Komponenten für strukturelle und sicherheitskritische Anwendungen verwandelt, befindet sich seit April 2017 in der Serienproduktion kommerzieller OEM-Titanbauteile.

"Die Safran-Beziehung ist eine von vielen Neuerungen für Norsk. Es ist die erste Aktivität, die auf die Belieferung mehrerer OEMs ausgerichtet ist. Es ist der erste strukturell bedeutende Teil und auch die erste langfristige europäische und nordamerikanische Zusammenarbeit. Norsk ist stolz darauf, Teil dieser Meilensteine zu sein", so Michael Canario, Präsident und CEO von Norsk Titanium.

Anzeige

"Safran betrachtet die Technologie von Norsk Titanium als potenziell geeignet für die Material- und Additivfertigungsstrategie von Safran", so Sébastien Messé, leitender Ingenieur für additive Herstellung bei Safran Landing Systems.

"Die Beziehung zu Norsk hat einen wichtigen Meilenstein erreicht, um Komponenten mithilfe der RPDTM-Technologie zertifizieren zu können", sagte Alain Frehring, geschäftsführender Vizepräsident für Einkauf bei Safran Landing Systems.

Weitere Informationen über Norsk finden Sie unter www.norsktitanium.com. Norsk wird seine RPDTM-Technologie außerdem vom 17. bis 20. Juni auf der International Paris Air Show präsentieren.

Über Norsk Titanium

Norsk Titanium ist der weltweit führende Zulieferer von additiv gefertigten Titanstrukturbauteilen für Luft- und Raumfahrt. Das Unternehmen hebt sich in der Luft- und Raumfahrtfahrtindustrie durch seinen patentierten Rapid Plasma DepositionTM (RPDTM)-Prozess ab, bei dem Titandraht in komplexe Bauteile verwandelt wird, die für strukturelle und sicherheitsrelevante Anwendungen geeignet sind. Norsk Titanium ist ein Tier-1-Zulieferer für Boeing und engagiert sich für kostensparende Flugzeugkomponenten und Düsentriebwerke für die besten Flugzeughersteller der Welt. RPDTM ist das weltweit erste von der FAA zugelassene Strukturtitan in 3D-Druck, mit dem Kunden in den Bereichen Luftfahrt, Wehrtechnik und Gewerbe wesentliche Einsparungen bei Lieferzeiten und Kosten realisieren können. www.norsktitanium.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Lauren Quesada, Griffin Communications Group
Lauren@griffincg.com; +1 281 744 7938

Anzeige