BUSINESS WIRE: IARPA fördert DNA-Speicherungs-Forschungs- und Entwicklungs-Team, dem DNA Script, das Broad Institute und Harvard University angehören

15.01.2020, 23:26 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Ziel des 23-Millionen-Dollar-Projekts ist die Demonstration von integrierter DNA-Datenspeicherung- und -abfrage

SOUTH SAN FRANCISCO --(BUSINESS WIRE)-- 15.01.2020 --

DNA Script gab heute bekannt, dass das Unternehmen und seine Molecular Encoding Consortium-Partner einen Vertrag mit mehreren Phasen im Wert von bis zu

23 Mio. US-Dollar im Rahmen des Molecular Information Storage (MIST)-Programms von Intelligence Advanced Research Projects Activity (IARPA) erhalten haben. Ziel des Projektes ist es, sequenzgesteuerte Polymere als Basis für anwendbare Speichertechnologien zu entwickeln, die letztendlich in das Exabyte-System und darüber hinaus skaliert werden können, wobei der Platzbedarf sowie der Energie- und Kostenbedarf im Vergleich zu konventionellen Speichertechnologien geringer ist.

Dem vom Labor von Dr. Robert Nicol am Broad Institute von MIT und Harvard geführten Molecular Encoding Consortium gehören auch DNA Script und Professor Donhee Ham's Research Group an der Harvard University an. Das Konsortium wird der Möglichkeit der Integration einer neuartigen enzymatischen DNA-Synthese-Technologie und der Sequenzierung der nächsten Generation in einem einzigen Instrument während der vierjährigen Laufzeit des Programms nachgehen. Das Konsortium plant im Rahmen einer Zusammenarbeit mit Illumina, dessen Sequencing-by-Synthesis (SBS)-Technologien, die eine präzise, kostengünstige Entschlüsselung ermöglichen, zu nutzen.

Anzeige

Täglich werden enorme Mengen digitaler Daten erzeugt, und neue Technologien, wie autonome Autos und künstliche Intelligenz, werden den Bedarf an Datenspeicherung in beispiellosem Ausmaß weiter erhöhen. Dies stellt eine enorme Herausforderung für private und öffentliche Organisationen dar, die derzeit auf großflächige Rechenzentren im Exabyte-Bereich angewiesen sind, die Megawatt Strom verbrauchen und deren Bau, Betrieb und Wartung über ihre gesamte Lebensdauer Hunderte von Millionen Dollar kosten. Man geht davon aus, dass das erwartete Wachstum des Datenspeicherbedarfs nicht mit den derzeitigen ressourcenintensiven Technologien bewältigt werden kann. Nukleinsäure-basierte Systeme versprechen, diese Informationen mit radikal reduziertem Platz-, Energie- und Kostenbedarf zu speichern.

Diese Technologie ist noch nicht ausgereift und es sind große Entwicklungsanstrengungen erforderlich, um sie zur Einsatzreife zu bringen. Aus diesem Grund rief IARPA das MIST-Programm ins Leben, das Initiativen mit dem Potenzial, eine molekular-basierte Datenspeicherung zu verwirklichen, fördert. Das Molecular Encoding Consortium gehört zu diesen geförderten Projekten.

"Dieser Vertrag mit IARPA, das Teil des Office des Director of National Intelligence ist, und die Zusammenarbeit mit renommierten Partnern wie das Broad Institute und Harvard University zeigt, in welchem Maße die Ergebnisse von DNA Script und dessen Führungsrolle bei der Entwicklung einer enzymatischen, Template-freien Nukleinsäuresynthese gewürdigt werden," so Dr. Thomas Ybert, CEO von DNA Script. "Es ist jedoch nur der Anfang dieses ehrgeizigen Projekts, das von uns verlangt, die derzeitigen technologischen Grenzen zu durchbrechen, damit unsere Spitzentechnologie zum Leben erweckt werden kann, und gleichzeitig eine operative Lösung für eine der wichtigsten Herausforderungen unserer Zeit gefunden wird."

"Dieses Projekt im Schnittpunkt von Molekularbiologie, Physik, Chemie, Informationstheorie und Elektrotechnik nutzt die multidisziplinären Kompetenzen unseres Labors und unserer außergewöhnlichen Konsortialpartner sowie den kollaborativen Charakter unseres Instituts", so Dr. Robert Nicol, Senior Director of Technology Development am Broad Institute und der Principal Investigator des Konsortiums. "Die von der IARPA für dieses Vierjahresprogramm gesteckten Ziele sind ehrgeizig und erfordern neben wissenschaftlichen Innovationen auch robuste und skalierbare Technologien."

"Das Molecular Encoding Consortium vereint die unterschiedlichen Erfahrungen und Fachkompetenzen dieser führenden Institutionen", so Dr. Donhee Ham, Gordon McKay Professor of Electrical Engineering and Applied Physics an der Harvard University. "Meine Forschungsgruppe steuert unser Know-how an der Schnittstelle von elektronischen Festkörperchips und biologischen Systemen bei. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Konsortium an einer Kombination von Silizium-integrierter Schaltkreistechnologie mit Molekularbiologie und Elektrochemie, um dieses sehr interessante Problem zu lösen."

"DNA eignet sich ideal für die Langzeitspeicherung von Informationen", so Dr. Mostafa Ronaghi, Chief Technology Officer bei Illumina. "Wir freuen uns über die Möglichkeit, mit den frühen Pionieren dieses Projekts zusammenzuarbeiten, und den Einsatz unserer SBS-Chemie und Instrumente zur Dekodierung der digitalen Informationen."

Über IARPA

IARPA investiert in risikoreiche, hochprofitable Forschungsprogramme, um einige der schwierigsten Herausforderungen für die Agenturen und Disziplinen in der Intelligence-Community zu meistern. Weitere Informationen über IARPA und seine Forschungsaktivitäten finden Sie unter www.iarpa.gov.

Über DNA Script

DNA Script, 2014 in Paris (Frankreich) gegründet, ist bei der De-novo-Synthese von Nukleinsäuren unter Verwendung einer Enzymtechnologie weltweit führend. Ziel des Unternehmens ist eine Innovationsbeschleunigung im Bereich Life Sciences und Technologie durch eine schnelle, erschwingliche DNA-Synthese von hoher Qualität. Der Ansatz von DNA Script macht sich die mehrere Milliarden Jahre natürlicher Evolution bei der DNA-Synthese zunutze, um eine Synthese auf Genomebene zu ermöglichen. Die Technologie des Unternehmens hat das Potenzial, die Entwicklung neuer Diagnostika und Therapeutika, die nachhaltige Produktion von Chemikalien, die Verbesserung von Nutzpflanzen sowie die Datenspeicherung erheblich zu beschleunigen. www.dnascript.co

Über die Dr. Donhee Ham Research Group

Einer der wichtigsten intellektuellen Schwerpunkte der 2002 gegründeten Forschungsgruppe von Donhee Ham ist die Erzeugung einer direkten Verbindung zwischen integrierten Schaltkreisen aus Silizium und biologischen Systemen für Anwendungen in den Bereichen Neurowissenschaften, Neurotechnologie und biomolekulare Spektroskopie. Insbesondere hat seine Gruppe an der Harvard Applied Physics in Zusammenarbeit mit der Gruppe von Dr. Hongkun Park an der Harvard Chemistry in jüngster Zeit einen Silizium-Elektronik-Chip mit einem Oberflächen-Nanoelektroden-Array entwickelt hat, der die synaptische Konnektivität von Tausenden von verbundenen Säugetier-Neuronen kopieren kann. http://ham.seas.harvard.edu

Über Illumina

Illumina verbessert die menschliche Gesundheit durch die Freisetzung des Potenzials des Genoms. Unser Fokus auf Innovation hat uns als globalen Marktführer in der DNA-Sequenzierung und in Technologien auf Array-Basis etabliert, wobei wir Kunden aus der Forschung, aus dem klinischen Bereich und aus Anwendermärkten bedienen. Unsere Produkte kommen in Bereichen wie Biowissenschaften, Onkologie, reproduktive Gesundheit, Landwirtschaft und in anderen neu entstehenden Marktsegmenten zum Einsatz. Näheres erfahren Sie unter www.illumina.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Pressekontakt in den USA für DNA Script
Seismic
Eric Schubert
415-939-4366
eric@teamseismic.com

Pressekontakt in Europa für DNA Script
ALIZE RP
Caroline Carmagnol
06 64 18 99 59
caroline@alizerp.com

DNA Script-Ansprechpartner
publicrelations@dnascript.com

Illumina-Ansprechpartner
Jen Carroll
jcarroll@illumina.com

Anzeige