BUSINESS WIRE: Emendo Biotherapeutics wirbt 61 Mio. USD zur Förderung von genomeditierenden Therapeutika der nächsten Generation ein

15.01.2020, 17:14 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

  • Ausbau der strategischen Partnerschaften mit AnGes und Takeda
  • Weiterentwicklung der neuartigen Gene Editing-Plattform OMNI in eine breite Pipeline von Therapieprodukten

NEW YORK --(BUSINESS WIRE)-- 15.01.2020 --

Emendo Biotherapeutics, ein führender Anbieter von Gene Editing-Lösungen auf Basis synthetischer Biologie zur Bekämpfung unheilbarer Krankheiten, hat heute eine Serie-B-Investition in Höhe von 61 Millionen US-Dollar bekannt gegeben. Die Investition unter Führung des in Japan ansässigen Biopharma-Unternehmens AnGes, Inc., reflektiert das strategische Interesse des Unternehmens an einer Partnerschaft mit Emendo bei der Entwicklung spezifischer Indikationen.

"Diese Finanzierung bildet eine solide Grundlage für die Weiterentwicklung unserer eigenen Gene Editing-Plattform OMNI zu einer breiten klinischen Produktpipeline zur Bekämpfung schwerwiegender, unheilbarer Krankheiten", so Dr. David Baram, President & CEO von Emendo Biotherapeutics. "Wir sind dankbar für diese massive Unterstützung durch so viele hochrangige Investoren und strategische Partner wie etwa AnGes, OrbiMed Advisors, OrbiMed Israel Partners und Takeda Ventures, die unsere Vision teilen, mit dieser leistungsstarken Wissenschaft transformative Arzneimittel zu entwickeln."

Mit OMNI, einer allelespezifischen Gene Editing-Plattform der nächsten Generation auf Basis synthetischer Biologie, nimmt Emendo Biotherapeutics eine Vorreiterstellung bei der Ausschöpfung des Potenzials von Genome Editing ein. Im Jahr 2019 gab Emendo Takeda die Möglichkeit, das OMNI Nuklease-Gene-Edition-Programm für zwei Forschungs- und Entwicklungsziele zu nutzen. Emendo erhielt eine verdeckte Investition von Takeda Ventures, die in die Serie-B-Investition umgewandelt wurde.

Die OMNI-Technologie von Emendo ermöglicht präzises Gene Editing unter Beibehaltung hoher Effizienzen, um dominierende Indikationen wie beispielsweise die durch Mutationen des neutrophilen Elastasegens ELANE bedingte, schwerwiegende kongenitale Neutropenie (SCN) gezielt zu behandeln. Dominante Indikationen stellen einen Großteil der genetisch bedingten Erkrankungen dar, die bis heute nicht heilbar sind.

Anzeige

Über AnGes

Das japanische Biopharmazie-Unternehmen AnGes mit Sitz in Tokio und Osaka ist auf die Entwicklung und Vermarktung von genbasierten Arzneimitteln, einschließlich Gentherapie und Oligonukleotidmoleküle, spezialisiert. HGF-Plasmid, das führende Produkt von AnGes, erhielt 2019 eine bedingte Zulassung in Japan. Es handelt sich um ein DNA-Plasmid zur Codierung des Gens für den menschlichen Hepatozyten-Wachstumsfaktor (HGF), einen angiogenetischen (das neue Wachstum der Blutgefäße anregender) Faktor für kritische Beinischämie (CLI). AnGes arbeitet außerdem an der Entwicklung des NF-kB Decoy-Oligonucleotid zur Behandlung von entzündlichen Erkrankungen. Weitere Informationen finden Sie unter www.anges.co.jp.

Über Emendo

Emendo Biotherapeutics revolutioniert die auf Genome Editing basierende Arzneimittelbranche mit seinen neuartigen CRISPR-Nukleasen, fortschrittlichen und branchenführenden Protein-Engineering-Plattformen, vielseitigen klinischen Programmen und einem umfangreichen Portfolio an geistigen Schutzrechten. Weitere Informationen finden Sie unter www.emendobio.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Julie Amar
info@emendobio.com

Weitere Nachrichten

25.02. BUSINESS WIRE: Takeda: FDA gewährt vorrangige Prüfung der Indikationserweiterung für ALUNBRIG® (Brigatinib) als Erstlinienbehandlung von ALK-positivem, metastasierendem, nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (ALK+ NSCLC)
25.02. BUSINESS WIRE: Wipro von Looker als „Best Global Systems Integrator“ ausgezeichnet
25.02. GlobeNewswire: Zadara bietet Unterstützung für unveränderlichen Objektspeicher von Veeam
25.02. BUSINESS WIRE: Vertex Announces Availability of Cystic Fibrosis Medicine KALYDECO® (ivacaftor) in New Zealand
25.02. BUSINESS WIRE: DXC-Technologie fördert den Einsatz von Augmented-, Virtual- und Mixed-Reality-Technologien für Unternehmen am vernetzten, digitalen Arbeitsplatz
25.02. BUSINESS WIRE: ExOne präsentiert neue 3D-Druckmaterialien und bietet damit insgesamt21 Metalle, Keramiken und Verbundwerkstoffe
25.02. BUSINESS WIRE: LBC Tank Terminals Holding Netherlands B.V. kündigt Telefonkonferenz zu den Finanzergebnissen für das 2. Quartal des Geschäftsjahres 2020 an
25.02. BUSINESS WIRE: Fibocom bringt mit UNISOC 8910DM angetriebene LTE Cat.1 Modul auf Embedded World 2020 auf den Markt
25.02. BUSINESS WIRE: Die O-RAN Alliance und das Telecom Infra Project (TIP) erreichen ein neues Niveau der Zusammenarbeit für offene Funkzugangsnetze
25.02. BUSINESS WIRE: MDS Global ernennt Steve Bowen zum Chief Executive Officer
Anzeige
Anzeige