Spiegel Online manager-magazin.de

Mittwoch, 11. Dezember 2019

Börse

BUSINESS WIRE: Mary Kay setzt sein Engagement für die Weiterentwicklung der hautwissenschaftlichen Forschung bei The Japanese Society of Investigative Dermatology fort

11.11.2019, 05:28 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Das weltweit tätige Kosmetikunternehmen war Sponsor eines Symposiums zu Hautbarrieren und Hautrötungen mit renommierten Dermatologen

DALLAS, Texas (USA) --(BUSINESS WIRE)-- 11.11.2019 --

Als weltweit führendes Unternehmen für Hautpflege-Innovationen setzte Mary Kay Inc. sein Engagement für die Weiterentwicklung der Hautwissenschaft als Symposiumsponsor auf der 44. Jahrestagung von The Japanese Society of Investigative Dermatology (JSID) fort. Auf der Konferenz vom 8. bis 10. November in Aomori, Japan, bot das Symposium zu Hautbarrieren und Hautrötungen eine kollaborative Umgebung, um technologische Fortschritte und Durchbrüche in Bezug auf die Hautgesundheit auszutauschen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20191110005054/de/

Die Mission der im Jahr 1981 gegründeten JSID besteht darin, die nächste Generation von Dermatologen durch die Förderung der Zusammenarbeit und des wissenschaftlichen Austauschs zwischen allen dermatologischen Gesellschaften zu inspirieren und anzuregen. Die Gesellschaft möchte auch die Position der Dermatologie in der interdisziplinären Welt stärken, indem sie die Qualität von Wissenschaft und Forschung verbessert, um eine gesunde Haut zu erhalten und die Behandlung von Hautkrankheiten weiter voranzutreiben. JSID ist die größte und bekannteste Organisation auf dem Gebiet der Dermatologieforschung in Japan. Sie unterstützt junge Akademiker durch die Organisation von Seminaren, um vielversprechende junge Ärzte zu ermutigen, in die dermatologische Forschung zu gehen.

Anzeige

Auf dem von Mary Kay gesponserten Symposium zu Hautbarrieren und Hautrötungen fungierte Dr. Lucy Gildea, Chief Scientific Officer bei Mary Kay Inc., als Moderatorin eines Panels. Das Panel untersuchte Strategien zum Schutz vor der Umwelt gegen Hautalterung bei Asiaten, die Proteinantwort auf Hautentzündung und Hautbarrieredefekte.

"Empfindliche Haut betrifft etwa die Hälfte aller Frauen auf der ganzen Welt. In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach Hautpflegeprodukten für "empfindliche Haut" und zur "Linderung von Rötungen", die in Asien verkauft werden, gestiegen", sagte Dr. Gildea. "Die Hautbarriere wird ständig durch UV-Strahlen, Dunst und Smog belastet, die Schadstoffe wie Ruß, Chemikalien und Schwermetalle enthalten. Diese Schadstoffe können sich auf der Haut ansammeln und zu anhaltenden Rötungen oder Gesichtsrötungen führen. Daher suchen Verbraucher nach Produkten, die lindern und der empfindlichen Gesichtshaut helfen."

Zu den Panel-Rednern des Symposiums gehörten drei renommierte Dermatologen:

  • Akimichi Morita, MD Ph.D., Department of Geriatric and Environmental Dermatology an der Graduate School of Medical Sciences der Universität Nagoya
  • Sang Eun Lee, MD Ph.D., Department of Dermatology, Gangnam Severance Hospital, Gangnam Severance Hospital, Cutaneous Biology Research Institute, College of Medicine der Universität Yonsei in Seoul, Korea
  • Gyohei Egawa, MD Ph.D., Department of Dermatology, Graduate School of Medicine der Universität Kyoto

"Als global agierendes Unternehmen ist es wichtig, dass wir ein breites Produktportfolio haben, das den vielfältigen Bedürfnissen von Frauen weltweit gerecht wird. Dieses Portfolio kann wachsen und sich bei Bedarfsänderungen weiterentwickeln", sagte Dr. Gildea. "Durch die Teilnahme an Veranstaltungen wie JSID sind wir in der Lage, relevante Forschungsergebnisse kennenzulernen und auszutauschen und gleichzeitig weiterhin bahnbrechende Produkte mit starken Vorteilen zu entwickeln, die die von Frauen gewünschten Vorteile für die Hautpflege bieten."

Für weitere Informationen über JSID klicken Sie bitte hier.

Über Mary Kay

Mary Kay Ash, eine der ursprünglichen bahnbrechenden Powerfrauen, gründete vor mehr als 55 Jahren ihr Kosmetikunternehmen mit drei Zielen: Frauen lohnende Möglichkeiten zu bieten, unwiderstehliche Produkte herzustellen und die Welt zu einem besseren Ort machen. Dieser Traum hat sich zu einem Multimilliarden-Dollar-Unternehmen mit Millionen von unabhängigen Außendienstmitarbeitern in fast 40 Ländern entwickelt. Mary Kay widmet sich der Erforschung der Wissenschaft hinter der Schönheit und der Herstellung von hochmoderner Hautpflege, Farbkosmetik, Duftstoffen und Nahrungsergänzungsmitteln. Über die Mary Kay Foundation℠ hat das Unternehmen mehr als 78 Millionen US-Dollar für die Krebsforschung und Unterkünfte für Opfer häuslicher Gewalt bereitgestellt. Mary Kay Ashs ursprüngliche Vision glänzt weiter - mit einem Lippenstift nach dem anderen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Mary Kay Inc. Corporate Communications
marykay.com/newsroom
+ 972 687 5332 oder media@mkcorp.com

Weitere Nachrichten

03:20 GlobeNewswire: AgroSavfe gibt Namensänderung zu Biotalys und Eingliederung der US-Niederlassung Biotalys, Inc. bekannt
10.12. BUSINESS WIRE: Präsentation der endgültigen Ergebnisse der NuProtect-Studie zum Nachweis des Nutzens von Nuwiq® (Simoctocog alfa) bei bisher unbehandelten Patienten auf der ASH 2019
10.12. BUSINESS WIRE: MoEngage Inc. erhält den Einzelhandelserfahrungs-Kompetenzstatus von Amazon Web Services
10.12. GlobeNewswire: Euro Manganese ernennt Bacchus Capital Advisers und gibt aktuelle Informationen zur Demonstrationsanlagenstrategie bekannt
10.12. BUSINESS WIRE: Schlumberger Limited gibt CFO-Nachfolge bekannt
10.12. BUSINESS WIRE: Takeda demonstriert auf der ASH 2019 sein langfristiges Engagement für die Weiterentwicklung von Behandlungsansätzen für seltene Hämostasestörungen mit Studien zur Evaluierung von Real World Evidence und potenzieller Gentherapie
10.12. BUSINESS WIRE: Hydrogène de France kündigt die weltweit erste Anlage zur Massenproduktion von Hochleistungs-Brennstoffzellen an (über 1 MW)
10.12. BUSINESS WIRE: GA-ASI startet Demonstrationsflüge in Griechenland
10.12. BUSINESS WIRE: ExaGrid und Veeam erfüllen neue Sicherungsanforderungen für Unternehmensrechenzentren
10.12. GlobeNewswire: ADC Therapeutics kündigt Vortrag über Interimsdaten zur Wirksamkeit aus der Phase-II-Zulassungsstudie zu ADCT-402 (Loncastuximab-Tesirin) bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem diffusem großzelligem B-Zell-Lymphom auf der 61. Jahr
Anzeige
Anzeige