Spiegel Online manager-magazin.de

Montag, 23. September 2019

Börse

BUSINESS WIRE: Open Web Automation (OWA): Wie logi.cals die Welt der SPS-Programmierung und des Engineerings von Automatisierungsaufgaben neu erfindet

21.08.2019, 14:32 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Zeit für Engineering 4.0

ST. PÖLTEN, Austria --(BUSINESS WIRE)-- 21.08.2019 --

"Never Touch a Running System" ist nach wie vor ein zentrales ungeschriebenes Gesetz im Maschinen- und Anlagenengineering. Ist eine Anwendung erst einmal im Betrieb, wird so wenig wie möglich an ihrer Funktion und Programmierung verändert. Das ist jedoch längst nicht mehr zeitgemäß, denn mit diesem Ansatz im Automatisierungs- und Engineeringprozess laufen Unternehmen den Anforderungen an Flexibilität, Time-To-Market und Qualität zunehmend hinterher. Die dynamische Anpassung der Programmierung einer Maschine oder Anlage an neue Aufgaben erfordert neue Entwicklungswerkzeuge und Umgebungen.

Open Web Automation (OWA) heißt die Lösung von logi.cals für ein sich flexibel und dynamisch weiterentwickelndes Automatisierungssystem, dass den Anwender begleitet: vom Anlagenmodell über die Konfiguration, das Engineering, das automatisierte Testing, die Simulation, die Visualisierung und darüber hinaus. OWA setzt dabei auf zahlreiche offene Standards wie OPC UA, Automation ML oder die IEC61131-Sprachen und ist daher die ideale Plattform für offene Automatisierungsanwendungen.

OWA ist eine modulare Cloudarchitektur, die mit ihren browser-basierten Kernkomponenten, zahlreichen Modulen und Schnittstellen auch OEMs offensteht. Die Plattform enthält das leistungsfähige Entwicklungswerkzeug logi.CAD 3, das Anwender heute schon in die Lage versetzt, mit modernsten SPS-Programmiertools zu arbeiten. logi.CAD 3 eröffnet die freie Wahlmöglichkeit bei der SPS-Programmiersprache zwischen den IEC-61131-Sprachen, oder Hochsprachen wie C, C++ oder Python. Das Entwickeln im Team oder die Skalierbarkeit von Anwendungen von einzelnen bis hin zu Millionen I/Os in verteilten Architekturen sind für logi.CAD 3 kein Problem. Auch die browserbasierte Entwicklung von Safety-Anwendungen wird mit Open Web Automation in der Cloud möglich, ohne dass immer wieder zeitraubende Zertifizierungsprozesse durchlaufen werden müssen.

Anzeige

Michael Plankensteiner, CEO von logi.cals erläutert: "Es kommt heutzutage darauf an, auf eine Plattform zu setzen, die in der Lage ist, auf einfache und effiziente Weise Funktionen zu ergänzen, die wir heute noch nicht einmal kennen." OWA stellt die notwendigen Werkzeuge bereit, um diese neuen Funktionen wie bei einem Update auf dem Smartphone zu entwickeln und bedenkenlos in die Automatisierungsanwendung einzuspielen.

Dem Entwickler wird mit OWA ein Tool an die Hand gegeben, dass für eine Welt gemacht ist, die sich permanent im Wandel befindet. Für Anbieter von Automatisierungskomponenten und -Systemen stellt OWA eine sinnvolle Alternative zu einer proprietären eigenen Lösung dar, denn sie erhalten mit OWA eine moderne Architektur auf der Basis der neuesten Technologien und sichern sich so eine schnelle Time-To-Market.

logi.cals GmbH

Tools für Industrie Automation

Produkte: Soft-PLC, Programmierwerkzeug (IEC 61131-3, C, C++, Python), logi.WEB/SAFE - browser-basierte Parametrierung für sichere Anwendungen

Mehr Informationen unter www.logicals.com/de/news

Dieter Goltz
dieter.goltz@logicals.com

Anzeige