BUSINESS WIRE: DXC Technology tritt dem "Ericsson Industry Connect Partner Program" bei, um die Transformation von Smart Factories voranzutreiben

19.02.2020, 10:00 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

FRANKFURT --(BUSINESS WIRE)-- 19.02.2020 --

DXC Technology (NYSE: DXC) hat heute bekannt gegeben, dass eine Vereinbarung zur Teilnahme am "Ericsson Industry Connect Partner Program" getroffen wurde. Im Rahmen dieses Programms wird DXC neue Mehrwerte für Kunden schaffen, indem es mit seinen Fähigkeiten in der Integration von Fertigungssystemen und im Bereich der Daten Ericssons Industry Connect Solutions für Industry 4.0 und Smart Factories ergänzt.

Die Zusammenarbeit zielt darauf ab, die neuen Herausforderungen anzugehen, denen sich die Hersteller mit den Industry 4.0-Initiativen stellen müssen. Mit dem Aufkommen von Smart Factories suchen die Hersteller nach Lösungen, die die Konnektivität von Geräten vereinfachen und gleichzeitig helfen, einen größeren Wert aus den Daten zu schöpfen, die diese Geräte erzeugen.

Ericssons "Industry Connect" ist ein dediziertes drahtloses Mobilfunknetz, das für industrielle Umgebungen konzipiert ist und eine sichere, zuverlässige Abdeckung, eine hohe Gerätedichte und vorhersehbare Latenzzeiten bietet. Mit dieser Konnektivitätslösung können Unternehmen über 4G/LTE-Netze und zukünftig auch über 5G-Netze eine vollständige Sichtbarkeit ihrer Maschinen, Prozesse und Daten erreichen.

Mit der Kombination von Ericssons Konnektivitätslösung mit DXCs Fähigkeiten in den Bereichen Systemintegration, Sicherheits- und Datenmanagement für die smarte Fertigung profitieren Kunden in der Fertigungsindustrie von einer kompletten End-to-End-Lösung, die sich vom Wertnachweis bis hin zu einer kompletten Lösung für den industriellen Einsatz in Echtzeit weltweit skalieren lässt.

Anzeige

"Industry 4.0 verspricht eine Maximierung der Produktionseffizienz durch stets verbundene und in Echtzeit interagierende Prozesse und Anlagen", sagt Martin Rainer, Manufacturing Industry Lead und General Manager bei DXC Technology für Nord- und Mitteleuropa. "Hohe Geschwindigkeit, niedrige Latenzzeiten und eine zuverlässige Kommunikation von der Werkstatt bis zum Back-Office sind der Schlüssel für eine ganzheitliche Kommunikation zwischen Waren, Produktionssystemen, Lieferketten, Menschen und Prozessen während des gesamten Lebenszyklus eines Produkts. Diese Fähigkeiten werden den Fertigungs- und Fabrikbetrieb auf die nächste Stufe der Automatisierung, Effizienz und Qualität bringen, die Transformation beschleunigen und die Produktivität der Fertigungsindustrie erhöhen."

"Ericsson arbeitet mit Systemintegratoren wie DXC zusammen, um das Ökosystem zu pflegen und zugleich nahtlose wie sichere Industry 4.0-Implementierungen zu gewährleisten. Die starke Präsenz von DXC in der Fertigungsindustrie und der klare Fokus auf Fertigungslösungen der nächsten Generation machen das Unternehmen zu einem wichtigen Partner für uns", so Erik Josefsson, Leiter von Advanced Industries, Ericsson.

"DXC unterstützt bereits Kunden auf ihrem Weg zur smarten Fertigung. Die Partnerschaft mit Ericsson und die Integration ihrer Produkte mit den Dienstleistungen in unserem Portfolio wird unseren bestehenden und zukünftigen Kunden erhebliche Vorteile bringen. Wir werden beide unseren Kundenstamm nutzen, um diese Möglichkeit weiter zu erkunden", fügte Rainer hinzu.

Ressourcen:

  • Ericsson Industry Connect
  • DXC smart manufacturing expertise and capabilities

Über DXC Technology

DXC Technology (NYSE: DXC) unterstützt, während der Modernisierung der IT, der Optimierung von Datenarchitekturen und der Gewährleistung von Sicherheit und Skalierbarkeit in öffentlichen, privaten und hybriden Clouds, globale Unternehmen beim Betrieb ihrer geschäftskritischen Systeme und Abläufe. Mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Innovationsförderung vertrauen die weltweit größten Unternehmen auf DXCs Enterprise Technology Stack, um ein neues Niveau an Leistung, Wettbewerbsfähigkeit und Kundenzufriedenheit zu erreichen. Erfahren Sie mehr über die DXC-Geschichte und unseren Fokus auf Menschen, Kunden und die operative Umsetzung unter www.dxc.technology/.

Pressekontakt:
Nina Krans
Marketing und communications manager, Sweden
DXC Technology
Email: nina.krans@dxc.com
Mobil: +46 (0)768-594745

Julia Buss
Marketing Manager, North and Central Europe
DXC Technology
Email: jbuss@dxc.com
Tel. mobil: +49 172 403 6903

Anzeige