BUSINESS WIRE: Teleroute, Teil der Alpega Group, führt Zahlungsgarantieservice ein

17.02.2020, 08:00 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Carrier können sich jetzt gegen Zahlungsausfälle schützen

BARCELONA, Spanien --(BUSINESS WIRE)-- 17.02.2020 --

Teleroute, die europaweit führende Frachtbörse, bietet nun eine integrierte Zahlungsgarantie für Carrier an. Dieser neue, einzigartige Service stellt sicher, dass Carrier im Falle von Zahlungsausfällen geschützt sind. Die Zahlungsgarantie unterstützt die Vision von Teleroute ein wirklich kollaboratives Netzwerk für die Transportbranche aufzubauen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200216005016/de/

Gemeinsam mit dem weltweit führenden Kreditversicherungsunternehmen Coface hat Teleroute daran gearbeitet eine Lösung anzubieten, die es Carriern ermöglicht die Zahlung für jeden, über die Frachtbörse abgewickelten Transport, sicherzustellen.

Anzeige

Fabrice Douteaud, Chief Operating Officer von Alpega, zum Launch der Zahlungsgarantie: "Teleroute ist Europas größte Fracht- & Fahrzeugbörse für nationale und internationale Routen und bietet unzählige Möglichkeiten für Carrier. Wir wissen jedoch, dass es unangenehm sein kann mit einem Spediteur zu arbeiten, über den man wenig weiß. Deshalb haben wir die Zahlungsgarantie entwickelt. Dieser neue Service ist einzigartig auf dem Markt und ermöglicht Carriern die Nutzung lukrativer Angebote, ohne sich über den Zahlungseingang sorgen zu müssen. Die Zahlungsgarantie ist eine großartige Möglichkeit, den Markt zu öffnen und Unternehmen dabei zu unterstützen vorhandene Angebote optimal zu nutzen."

Carrier können sich von Fall zu Fall online registrieren und erhalten umgehend Feedback zu Kosten und Deckung. Die Möglichkeit, sich die Zahlung für einen Transport garantieren zu lassen, erleichtert es den Carriern ihre Dienstleistungen wettbewerbsfähiger zu gestalten und somit die Kosten für Verlader und Spediteure effektiv zu senken.

Wtransnet, die führende Frachtbörse auf der iberischen Halbinsel, bietet den Service der Zahlungsgarantie bereits seit mehr als 15 Jahren an. Dieser Service ist eines der beliebtesten Features der Frachtbörse. Wtransnet wurde 2018 Teil der Alpega Group. Neben ähnlichen Initiativen bei Bursa und 123Cargo, der führenden Frachtbörse Rumäniens, ist dieses Projekt Ausdruck des Bestrebens, Best Practices aus der gesamten Branche zu übernehmen.

Mit der Einführung der Zahlungsgarantie festigt Teleroute seine Position als führende Frachtbörse Europas und unterstreicht das Ziel, ein wirklich kollaboratives Transportnetzwerk aufzubauen.

Auf der Teleroute Plattform werden nicht nur Spot-Anfragen beantwortet. Mit seiner intelligenten und benutzerfreundlichen Plattform sowie Echtzeit-Liefer- und Ladungsanforderungen, schafft Teleroute für mehr als 70.000 Transportunternehmen einen erheblichen Mehrwert für deren täglichen Aktivitäten.

Über Alpega

Die Alpega Group ist ein weltweit führendes Logistik-Softwareunternehmen, das Komplettlösungen für alle Transportbedürfnisse anbietet, darunter Transportmanagementsysteme (TMS) und Frachtenbörsen. Die Softwarelösungen des Transport-Management-Systems (TMS), inet und Transwide, verbinden Unternehmen mit einem breiten Netzwerk an Logistikdienstleistern und digitalisieren ihr komplexes Lieferketten-Management. Diese Systeme bieten eine Echtzeit-Sichtbarkeit der Eingangs- und Ausgangslogistik und verbinden Lkw-Fahrer und Logistikdienstleister nahtlos mit Verladern. Die vier Frachtenbörsen namens Teleroute, Wtransnet, Bursa und 123cargo dienen als Marktplätze, in denen Angebot und Nachfrage - Spot-Lieferungen und freie Kapazitäten - zusammentreffen. TenderEasy ermöglicht seinerseits Verladern das problemlose Senden eines e-Tender an die Frachtführer-Gemeinschaft. Alle oben genannten Lösungen können kombiniert werden, um einen zusätzlichen Mehrwert für Kunden zu schaffen. Unsere Gemeinschaft mit mehr als 80.000 Frachtführern und Verladern und 200.000 Mitgliedern ist jeden Tag elektronisch miteinander verbunden, um kritische Transportprozesse von 108.000.000 Aufträgen pro Jahr erfolgreich abzuwickeln. Alpega ist in 80 Ländern der Welt präsent und beschäftigt über 500 Mitarbeiter mit 31 verschiedenen Nationalitäten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.alpegagroup.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Alpega s.a./n.v.
Teleroute
Verónica Rodríguez
Head Brand & Communications
veronica.rodriguez@alpegagroup.com

Weitere Nachrichten

21:23 GlobeNewswire: ideaPoint und WideTrial starten globale, erweiterte Zugangsplattform für COVID-19-Arzneimittel
20:24 BUSINESS WIRE: Sierra Metals meldet konsolidiertes Finanzergebnis für 2019 – mit bereinigtem EBITDA von 65,3 Millionen US-Dollar Geplante Kapitalrückzahlung über Substantial Issuer Bid wegen COVID-19-Pandemie verschobenTelefonkonferenz am 31. März 2020, 1
19:47 BUSINESS WIRE: Sierra Metals meldet höhere Mineralvorkommen gegenüber seiner Mitteilung vom Dezember 2019 und aktualisiert die Schätzung der Mineralreserven für seine Mine Bolivar (Mexiko)
18:00 BUSINESS WIRE: NOXXON GIBT UPDATE ZUR PATIENTENREKRUTIERUNG FÜR KLINISCHE STUDIE UND ZUM GESCHÄFTSBETRIEB WÄHREND DER COVID-19 PANDEMIE
17:40 BUSINESS WIRE: NEC und Kagome bieten KI-gestützte Services zum Verbessern von Tomatenerträgen
14:45 BUSINESS WIRE: Dzing kündigt Einführung einer neuen Banking-App an
14:05 BUSINESS WIRE: i2c ernennt die Banking-Führungskraft Tracy Seng als Leiterin des Bereichs „Erfolg für die Kunden“
12:42 GlobeNewswire: BioNTech veröffentlicht Ergebnisse des gesamten Geschäftsjahres 2019 sowie Informationen zur Geschäftsentwicklung
12:23 BUSINESS WIRE: Bilder von Kayrros und Copernicus ermöglichen die Quantifizierung weltweiter Methanlecks, die CO²-Emissionen in Höhe von 1,8 Gigatonnen entsprechen
11:34 BUSINESS WIRE: Der ASICS-Innovationsgipfel findet zur Markteinführung drei revolutionärer Schuhe virtuell statt
Anzeige
Anzeige