Spiegel Online manager-magazin.de

Dienstag, 20. August 2019

Börse

BUSINESS WIRE: UNAOC und BMW Group starten Suche nach innovativen Projekten zur Förderung des interkulturellen Dialogs und Verständnisses

24.04.2019, 09:30 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Berechtigte Organisationen sollten sich bis zum 31. Mai 2019 bewerben.

NEW YORK --(BUSINESS WIRE)-- 24.04.2019 --

Die United Nations Alliance of Civilizations (UNAOC) und die BMW Group nehmen Bewerbungen für die sechste Ausgabe des Intercultural Innovation Awardentgegen. Grassroots-Initiativen, die das interkulturelle Verständnis durch innovative Methoden fördern, um identitätsbezogene Konflikte auf der ganzen Welt zu entschärfen, werden ermuntert, sich online unter interculturalinnovation.org zu bewerben. Dieses Jahr ist der Einsendeschluss für Bewerbungen am 31. Mai um 17:00 Uhr EDT.

Der Intercultural Innovation Award wird am Ende eines wettbewerblichen Verfahrens an zehn Organisationen vergeben. Je nach Bedürfnis erhalten die Empfänger eine Geldspende, um ihre Projekte zu erweitern und zu wiederholen (der gesamte Förderungsbetrag im Jahr 2019 beläuft sich auf 100.500 US-Dollar). Sie werden darüber hinaus von einem einjährigen Betreuungsprogramm profitieren, das kapazitätsbildende Schulungen in einer Vielfalt von Bereichen umfasst, von Kommunikation über Spendenerhebung bis Projektmanagement. Empfänger des Intercultural Innovation Award werden zudem Mitglieder von Intercultural Leaders, einer exklusiven digitalen Plattform zum Wissensaustausch für Bürgergesellschaften und junge Führungskräfte auf dem Gebiet des interkulturellen Dialogs.

"Mit dem Intercultural Innovation Award unterstützen UNAOC und die BMW Group innovative Wege, um den Dialog zu fördern und Kluften zu überbrücken, um wiederum offenere Gesellschaften zu kultivieren, in denen Vielfalt als Bereicherung im Gegensatz zu einer Bedrohung gesehen wird", so der High Representative für UNAOC, Miguel Ángel Moratinos. "Es ist ein großartiges Beispiel dafür, wie der Privatsektor und die UN mit vereinten Kräften die Welt verbessern können."

Anzeige

"Unser Engagement für die Empfänger des Intercultural Innovation Award geht weit über die finanzielle Unterstützung hinaus und fokussiert auf die Entwicklung ihrer Kompetenzen", meinte der Vice President Communications Strategy, Messaging, Communication Channels der BMW Group, Bill McAndrews. "Durch diese Partnerschaft stärken die BMW Group und UNAOC die Führungskräfte von Bürgergesellschaften und verstärken die Wirkung ihrer Projekte."

Der im Jahr 2011 eingeführte Intercultural Innovation Award ist ein Beispiel für die Rolle, die unternehmerische soziale Verantwortung innerhalb des Systems der Vereinten Nationen spielen kann. UNAOC und die BMW Group mobilisieren gemeinsam ihre Ressourcen, Zeit und Netzwerke, um die Preisträger zu unterstützen. Dieses Kooperationsmodell erzeugt einen tiefgreifenden Effekt, da beide Partner ihre jeweiligen Kompetenzen einbringen, um das nachhaltige Wachstum jedes Projekts sicherzustellen. Weitere Informationen finden Sie unter interculturalinnovation.org.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Milena Pighi, Head of Corporate Social Responsibility, BMW Group
Milena.PA.Pighi@bmw.de; +49-89-382-66563; www.press.bmw.de

Alessandro Girola, Programming Coordinator, UNAOC
alessandrog@unops.org; +1- 929-274-6217; www.unaoc.org

Anzeige