Spiegel Online manager-magazin.de

Samstag, 25. Mai 2019

Börse

BUSINESS WIRE: Straßburg billigt das Gesetzespaket für Pfandbriefe: ein Meilenstein für die Zukunft der Branche und der Kapitalmarktunion

18.04.2019, 18:25 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

BRÜSSEL --(BUSINESS WIRE)-- 18.04.2019 --

Im Anschluss an die Trilogverhandlungen mit dem Rat und der Europäischen Kommission über den Vorschlag für ein Gesetzespaket für Pfandbriefe verabschiedete das Plenum des Europäischen Parlaments heute in Straßburg den Text, der am 20. März vom Rat (AStV) und anschließend am 1. April 2019 vom Ausschuss für Wirtschaft und Währung (ECON) des Europäischen Parlaments (ECON) gebilligt worden war.

In diesem Zusammenhang begrüßt der European Mortgage Federation - European Covered Bond Council (EMF-ECBC) die Annahme des Gesetzespakets zu Pfandbriefen, das auf die Vollendung der Kapitalmarktunion (KMU) in Europa abzielt.

Das Paket bietet eine Grundlage für eine verstärkte Harmonisierung des europäischen Pfandbriefmarktes im Einklang mit den Zielen der KMU, die Stärkung einer gemeinsamen europäischen qualitativen Benchmark für internationale Investoren und die Achtung gut funktionierender traditioneller Märkte. Darüber hinaus ebnet es den Weg für eine reibungslose Einführung dieser Anlageklasse in neueren und aufstrebenden Pfandbriefmärkten der Union wie beispielsweise den baltischen Staaten, Polen, der Slowakei und Rumänien und wird zudem auf weltweiter Ebene für Länder wie Australien, Brasilien, Kanada, Japan und Singapur als wichtige gesetzgeberische Richtschnur dienen.

Dieser bedeutende Schritt erfolgt nur wenige Tage vor der 29. Vollversammlung des ECBC in Riga, Lettland,  am 24. April 2019 , auf der die gesamte Gemeinschaft zusammentrifft, um diesen historischen Moment für die Anlageklasse zu würdigen und zu erörtern, wie die besten Marktpraktiken an den neuen Rechtsrahmen angepasst werden können.

Anzeige

Luca Bertalot, Generalsekretär des EMF-ECBC, kommentierte die Annahme des Gesetzespakets mit den Worten:

"Wir freuen uns sehr über das heutige Ergebnis, das das Resultat einer langen und intensiven Diskussions- und Verhandlungsphase zwischen den politischen Entscheidungsträgern ist, in der der EMF-ECBC eine entscheidende Rolle zur Förderung eines konstruktiven Dialogs zwischen der Branche und den Institutionen der EU gespielt hat. Die heute getroffene Vereinbarung schafft einen gemeinsamen europaweiten Rechtsrahmen für Pfandbriefe, der nicht nur die Harmonisierung der bewährten Verfahren stärkt, sondern auch zur Weiterentwicklung von Pfandbriefen in der EU und darüber hinaus beiträgt, als Leuchtturm für die weltweite Finanzierung der Realwirtschaft fungiert und die Marktfragmentierung weiter senkt. Die Branche ist sehr stolz auf diese Leistung, die aus der gemeinsamen Anstrengung aller Marktteilnehmer resultiert, eine weltweite qualitative Benchmark sicherzustellen, die den Bedürfnissen des Marktes entspricht. Der EMB - ECBC wird nun die nationale Umsetzung des Gesetzespakets aufmerksam verfolgen und wie immer bereit sein, die Entwicklung der Anlageklasse in neuen Rechtsgebieten wie beispielsweise dem Ostseeraum und anderen weltweiten Märkten zu unterstützen."

Hinweise für Redaktionen:

1. Die 1967 gegründete European Mortgage Federation (EMF) vertritt die Interessen der europäischen Hypothekenwirtschaft und setzt sich auf europäischer Ebene für Darlehensgeber und Pfandbriefemittenten ein. Die EMF erhebt Daten und Informationen zu den europäischen Hypothekenmärkten, die Ende 2017 über 7 Billionen Euro wert waren. Im April 2019 zählt die EMF 16 Mitglieder in 13 EU-Staaten sowie einige Mitglieder mit Beobachterstatus.

2. Im Jahr 2004 gründete die EMF den European Covered Bond Council (ECBC), eine Plattform für Pfandbriefemittenten, Analysten, Investmentbanker, Ratingagenturen und unterschiedlichste Stakeholder. Im April 2019 zählt der ECBC 121 Mitglieder in mehr als 30 aktiven Pfandbriefterritorien und diversen Marktsegmenten. 95% aller ausstehenden Pfandbriefe mit einem Wert von knapp 2,5 Billionen Euro gehen auf ECBC-Mitglieder zurück (Stand Ende 2017).

3. Die Covered Bond Label Foundation (CBLF) wurde 2012 vom European Mortgage Federation -European Covered Bond Council (EMF-ECBC) gegründet. Die Covered Bond Label Website ist seit dem 1. Januar 2013 vollständig in Betrieb, wobei die ersten Labels (Siegel) seitdem in Kraft sind. Die Website enthält die Harmonisierte Transparenzvorlage (HTT) und 14 National Transparency Templates, die von 106 Emittenten veröffentlicht wurden und Informationen über 125 gelabelte Deckungspools in 18 Rechtsgebieten enthalten. Auf der Covered Bond Label Website werden derzeit Emissionsdaten zu 5.000 Pfandbriefen im Gesamtnennwert von über 1,6 Billionen Euro veröffentlicht, von denen über 2.800 Pfandbriefe bereits Informationen über die Liquiditätsdeckungsanforderungen (Liquidity Coverage Requirement, LCR) enthalten.

4. Für die neuesten Nachrichten des EMF-ECBC folgen Sie uns auf Twitter, LinkedIn und YouTube oder besuchen Sie die EMF-ECBC Website.

European Mortgage Federation, Rue de la Science 14A, zweiter Stock, T. +32 2 285 40 30 www.hypo.org
European Covered Bond Council, B-1040 Brüssel - Belgien info@hypo.org

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

European Mortgage Federation
Luca Bertalot
Generalsekretär
Tel: +32 2 285 40 35
lbertalot@hypo.org

Anzeige