GlobeNewswire: ERYTECH geht strategische Lieferpartnerschaft mit Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes ein

21.02.2020, 18:11 Uhr

ERYTECH geht strategische Lieferpartnerschaft mit Blutspendedienst des
Deutschen Roten Kreuzes ein

Zweite europäische Erythrozyten-Bezugsquelle als Vorbereitung für
umfangreichere Produktion von Therapeutika auf Erythrozyten-Basis gesichert


LYON, Frankreich, und CAMBRIDGE, USA, Feb. 21, 2020 (GLOBE NEWSWIRE) --
ERYTECH Pharma (Euronext: ERYP - Nasdaq: ERYP), ein klinisch forschendes
biopharmazeutisches Unternehmen, das innovative Therapien entwickelt, indem es
Wirkstoffe in roten Blutkörperchen einkapselt, hat heute bekanntgegeben, dass
es eine strategische Partnerschaft mit dem Blutspendedienst
Baden-Württemberg-Hessen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) eingegangen ist.
Diese soll die bestehende Kooperation mit dem französischen
Blutspendedienst (EFS) zur Lieferung von Spender-Erythrozyten für die
Herstellung ihrer Produktkandidaten, einschließlich Eryaspase, in Europa
ergänzen.

Der DRK-Blutspendedienst ist einer der weltweit größten Blut- und
Transfusionsdienste und gewährleistet eine sichere und ausreichende Versorgung
mit Blutprodukten für etwa 30 Millionen Deutsche (mehr als ein Drittel der
deutschen Bevölkerung). Neben der Konzentration auf die Versorgung mit und
Sicherheit von Blutprodukten bietet der DRK-Blutspendedienst dank seines
umfangreichen Netzwerks von medizinischen Fachkräften auch Labor- und
Forschungsunterstützung und verfügt über umfassende Erfahrung in der
Herstellung von Produkten auf Zellbasis. Durch diese Partnerschaft kann ERYTECH
den DRK-Blutspendedienst als wichtigen europäischen Anbieter von
Spender-Erythrozyten für die Herstellung von Eryaspase und anderen
ERYTECH-Produktkandidaten an zukünftigen Produktionsstandorten in Europa
nutzen. Dadurch wird die bestehende Kooperation des Unternehmens mit dem
französischen Établissement Français du Sang (EFS) ergänzt, das weiterhin die
Hauptquelle für die Lieferung von Spender-Erythrozyten zur Herstellung von
ERYTECH-Produktkandidaten in Lyon bleibt.

"Die strategische Partnerschaft mit dem DRK-Blutspendedienst steht im Einklang
mit unserer langfristigen Strategie der selektiven Diversifizierung und
Erweiterung unserer Erythrozyten-Bezugsquellen für die Produktion von
Eryaspase, unseres Kandidaten in der Spätphase, sowie anderer
Produktkandidaten" , so Gil Beyen, Chief Executive Officer von ERYTECH.
"Wichtig ist, dass wir dank der Liefervereinbarung mit dem DRK-Blutspendedienst
neben unserer bestehenden Vereinbarung mit dem EFS einen zweiten zuverlässigen
Partner mit den nötigen Kapazitäten erhalten, um die Herstellung von
Eryaspase-Produkten für klinische und anfängliche kommerzielle Zwecke in Europa
zu ermöglichen. Wir freuen uns auf eine produktive Geschäftsbeziehung mit dem
DRK-Blutspendedienst."

"Wir freuen uns, diese Vereinbarung mit ERYTECH zu schließen, da die
Entwicklung von Therapeutika auf Erythrozyten-Basis ein höchst innovativer und
interessanter Ansatz ist" , so Erhard Seifried, ärztlicher Direktor beim
DRK-Blutspendedienst. "Als Marktführer im Bereich der Beschaffung von
Blutprodukten unterstützen wir ERYTECH gerne bei seinen Entwicklungsplänen für
Eryaspase und andere therapeutische Kandidaten."

Über ERYTECH: www.erytech.com

ERYTECH ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das klinische Studien zu
verschiedenen Arzneimitteln durchführt und innovative Erythrozyten-basierte
Therapeutika für schwere Krebserkrankungen und seltene Krankheiten entwickelt.
Aufbauend auf seiner proprietären ERYCAPS-Plattform, die eine neuartige
Technologie zur Kapselung von Wirkstoffen in Erythrozyten nutzt, entwickelt
ERYTECH eine Reihe von Produktkandidaten für Patienten mit einem hohen, nicht
gedeckten medizinischen Bedarf. Der Hauptschwerpunkt von ERYTECH liegt auf der
Entwicklung von Produktkandidaten, die auf den veränderten Stoffwechsel von
Krebszellen abzielen, indem sie den Krebszellen die für ihr Wachstum und
Überleben notwendigen Aminosäuren entziehen.

Der führende Produktkandidat des Unternehmens, Eryaspase, besteht aus in
Spender-Erythrozyten gekapselter L-Asparaginase und zielt auf den veränderten
Asparagin- und Glutaminmetabolismus der Krebszelle ab. Eryaspase befindet sich
in Phase 3 der klinischen Entwicklung als Zweitlinientherapie bei
Bauchspeicheldrüsenkrebs und in Phase 2 der klinischen Entwicklung als
Erstlinientherapie beim dreifach-negativen Mammakarzinom. In den nordischen
Staaten Europas wird derzeit eine vom Prüfarzt gesponserte Studie in Phase 2
zur Entwicklung als Zweitlinientherapie bei akuter lymphoblastischer Leukämie
durchgeführt.

Anzeige

ERYTECH stellt seine Produktkandidaten für die Behandlung von Patienten in
Europa an seinem GMP-zertifizierten Produktionsstandort in Lyon, Frankreich und
für Patienten in den USA an seinem kürzlich eröffneten GMP-zertifizierten
Produktionsstandort in Princeton, New Jersey, USA her.

ERYTECH ist auf dem Nasdaq Global Select Market in den USA (Ticker: ERYP) und
auf dem von Euronext regulierten Markt in Paris (ISIN-Code: FR0011471135,
Ticker: ERYP) gelistet. ERYTECH ist Teil der folgenden Indizes: CAC Healthcare,
CAC Pharma & Bio, CAC Mid & Small, CAC All Tradable, EnterNext PEA-PME 150 und
Next Biotech.

ANSPRECHPARTNER ERYTECH
Eric Soyer
CFO & COO LifeSci Advisors, LLC
Investor Relations
Corey Davis, Ph.D.

NewCap
Mathilde Bohin / Louis-Victor Delouvrier
Investor relations
Nicolas Merigeau
Media relations
+33 4 78 74 44 38
investors@erytech.com


+1 (212) 915 - 2577
cdavis@lifesciadvisors.com
+33 1 44 71 94 94
erytech@newcap.eu

Zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, Prognosen und
Schätzungen in Bezug auf die klinischen Ergebnisse und Entwicklungspläne von
Eryaspase, Geschäfts- und Regulierungsstrategien, die Erweiterung der
Produktionskapazität und die erwartete zukünftige Performance von ERYTECH sowie
die erwartete zukünftige Performance des Marktes, in dem ERYTECH tätig ist.
Einige dieser Aussagen, Prognosen und Schätzungen können anhand der Verwendung
von Wörtern wie "glaubt", "antizipiert", "erwartet", "beabsichtigt", "plant",
"strebt", "schätzt", "kann", "wird", "weiter" und ähnlichen Ausdrücken erkannt
werden. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, die keine
historischen Fakten darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen,
einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf, Aussagen zur Geschäftsstrategie
von ERYTECH inklusive der klinischen Entwicklung von Eryaspase und der
voraussichtlichen Fertigungskapazität von ERYTECH. Diese Aussagen, Prognosen
und Schätzungen basieren auf verschiedenen Annahmen und Bewertungen bekannter
und unbekannter Risiken, Unsicherheiten und anderer Faktoren, die, als sie
getroffen wurden, als angemessen erachtet wurden, sich aber als richtig oder
falsch herausstellen können. Tatsächliche Ereignisse sind schwer vorherzusagen
und können von Faktoren abhängen, die außerhalb der Kontrolle von ERYTECH
liegen. Es kann in Bezug auf die Produktkandidatenreihe keine Garantien geben,
dass die Kandidaten die erforderlichen behördlichen Genehmigungen erhalten
werden oder dass sie sich als kommerziell erfolgreich erweisen werden. Aus
diesem Grund können sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den
erwarteten zukünftigen Ergebnissen und Errungenschaften sowie der erwarteten
zukünftigen Performance, die durch solche Aussagen, Prognosen und Schätzungen
ausgedrückt oder impliziert werden, unterscheiden. Eine weitere Beschreibung
dieser Risiken, Unsicherheiten und weiterer Risiken finden Sie in den
behördlichen Unterlagen des Unternehmens bei der französischen Autorité des
Marchés Financiers (AMF), in den Unterlagen und Berichten des Unternehmens bei
der Securities and Exchange Commission (SEC), einschließlich des im März 2019
bei der AMF eingereichten 2018 Document de Référence des Unternehmens und des
am 29. März 2019 bei der SEC eingereichten Annual Report on Form 20-F des
Unternehmens, sowie zukünftiger Unterlagen und Berichte des Unternehmens.
Angesichts dieser Unsicherheiten werden keine Zusicherungen hinsichtlich der
Genauigkeit oder Billigkeit solcher zukunftsgerichteten Aussagen, Prognosen und
Schätzungen gemacht. Darüber hinaus besitzen zukunftsgerichtete Aussagen,
Prognosen und Schätzungen nur an dem Tag Gültigkeit, auf den diese
Pressemitteilung datiert ist. Die Leser werden darauf hingewiesen, kein
unangemessenes Vertrauen in diese zukunftsgerichteten Aussagen zu setzen.
ERYTECH lehnt jede Verpflichtung ab, solche zukunftsgerichteten Aussagen,
Prognosen oder Schätzungen zu aktualisieren, um Änderungen der Erwartungen von
ERYTECH bezüglich dieser Aussagen oder Änderungen von Ereignissen, Bedingungen
oder Umständen, auf denen solche Aussagen, Prognosen oder Schätzungen basieren,
widerzuspiegeln, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.
Stand: 13.53 Uhr | Börsenschluss in 4:07 Std.
4,34 Aktueller Kurs an Börse Stuttgart -6,57% / -0,30 Differenz zum Vortag zum Porträt zum Chart

Weitere Nachrichten

15:56 BUSINESS WIRE: C3.ai, Microsoft und führende Universitäten starten das C3.ai Digital Transformation Institute
00:48 IRW-PRESS: Dunnedin Ventures Inc. : Dunnedin gibt Datum des Inkrafttretens der Namensänderung in Kodiak Copper Corp., Aktienzusammenlegung und Abhaltung eines Webinars bekannt
27.03. IRW-PRESS: Mota Ventures Corp. : Im Rahmen der erfolgreichen Einführung seiner „Immune Support“-Produktlinie verzeichnet Mota Ventures mehr als 5.500 neue Kunden in 12 Tagen
27.03. BUSINESS WIRE: DeltaTrak meldet Verfügbarkeit von neuem berührungslosem Infrarot-Stirnthermometer zur Unterstützung der Coronavirus-Prävention
27.03. BUSINESS WIRE: Monument Re übernimmt GreyCastle Holdings Ltd und seine Tochtergesellschaften
27.03. BUSINESS WIRE: Sierra Metals kündigt 13-tägige Verlängerung der Aussetzung des Yauricocha-Minenbetriebs gemäß der von der Regierung angeordneten Verlängerung des Ausnahmezustands an, um die weitere Ausbreitung des COVID-19-Virus in Peru einzudämmen
27.03. BUSINESS WIRE: Der Blutfilter Affinity von ExThera wird zur Behandlung von COVID-19-Patienten eingesetzt
27.03. BUSINESS WIRE:  PTC stellt browserbasierte CAD-Plattform kostenlos für Lehre zur Verfügung
27.03. BUSINESS WIRE: XPRIZE reagiert auf COVID-19 mit Bildung einer globalen Allianz von Innovatoren, die unkonventionelle Lösungen für Pandemiegefahren finden sollen
27.03. IRW-PRESS: Sibanye Stillwater: Sibanye-Stillwater-Update zu den Auswirkungen von COVID-19
Anzeige
Anzeige