Spiegel Online manager-magazin.de

Montag, 27. Mai 2019

Börse

Börsenlexikon

Suchen Sie hier nach Fachbegriffen aus der Finanz- und Investmentfondswelt. Wählen Sie hierzu den Anfangsbuchstaben des gesuchten Begriffs.

KGV

Eine wichtige Kennziffer und Maßstab für die Bewertung von aktuellen Aktienkursen in Abhängigkeit vom künftigen, erwarteten Unternehmensgewinn. Das KGV wird folgendermaßen errechnet: Der erwartete und bereinigte Gewinn eines Unternehmens wird durch die Anzahl der ausgegebene Aktien geteilt. Damit erhält man den Gewinn je Aktie. Anschließend wird der aktuelle Kurs durch dieses Ergebnis geteilt. Liegt das so ermittelte KGV im Vergleich zum Branchenindex oder zu Vergangenheitszahlen des Unternehmens niedrig, ist die Aktie vergleichsweise unterbewertet, liegt das KGV dagegen höher, ist die Aktie vergleichsweise überbewertet. Insgesamt ist bei dieser Kennzahl zu beachten, dass für die verschiedenen Branchen unterschiedlich hohe KGVs als normal gelten und dass das KGV auf zukünftigen Gewinnprognosen beruht.

Anzeige