Spiegel Online manager-magazin.de

Mittwoch, 24. April 2019

Börse

Börsenlexikon

Suchen Sie hier nach Fachbegriffen aus der Finanz- und Investmentfondswelt. Wählen Sie hierzu den Anfangsbuchstaben des gesuchten Begriffs.

Innerer Wert

Der innere Wert ist der eigentliche Wert einer Option bzw. eines Optionsscheins. Er ergibt sich aus der Differenz zwischen Basispreis und Kurs des Basiswertes unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses. Befindet sich der innere Wert nicht im positiven Bereich, dann ist der innere Wert Null. Ein Call besitzt einen inneren Wert, wenn der Kurs des Basiswertes über dem Basispreis liegt. Bei einem Put ist es genau entgegengesetzt: Er hat dann einen inneren Wert, wenn der Kurs des Basiswertes unter dem Basispreis liegt.

Anzeige