Spiegel Online manager-magazin.de

Samstag, 15. Juni 2019

Börse

Börsenlexikon

Suchen Sie hier nach Fachbegriffen aus der Finanz- und Investmentfondswelt. Wählen Sie hierzu den Anfangsbuchstaben des gesuchten Begriffs.

Churning

Churning ist ein Begriff, der immer wieder im Zusammenhang mit kriminellen Machenschaften am grauen Kapitalmarkt auftaucht. Dabei handelt es sich um überhöhte Verwaltungs- beziehungsweise Transaktionsgebühren, die durch häufiges Umschichten in Kundendepots entstehen. Der Begriff entstammt aus der US-Rechtsprache und heißt so viel wie "drehen" oder "buttern". Die Depotpositionen werden beim Churning solange umgeschlagen, bis sich der "Rahm der Butter" in Form von Gebühren "oben abgesetzt hat". Der Kleinanleger wird so um sein Geld geprellt.

Anzeige