Spiegel Online manager-magazin.de

Dienstag, 25. Juni 2019

Börse

Fonds sind nicht kompliziert, aber einiges sollte man wissen - wie sie funktionieren, welche Fondstypen es gibt, wo die Risiken liegen und anderes mehr. Hier finden Sie verständliche, klare Antworten.

Welche Chancen bieten Fonds?

Durch den Erwerb von Investmentfonds bietet sich Anlegern die Chance, bereits mit relativ geringen Beträgen, deren isolierter Einsatz an der Börse kaum sinnvoll zu realisieren wäre, von der positiven Entwicklung einer bzw. sogar mehrerer Assetklasse zu profitieren.

So scheidet die Verteilung eines kleinen Anlagebetrags auf verschiedene Aktiengesellschaften schon aufgrund der anfallenden Transaktionskosten aus. Andererseits ist von der Spekulation auf lediglich ein oder zwei Werte unter Risikoaspekten dringend abzuraten. Gäbe es nur die Möglichkeit von Direktinvestments, wären Kleinanleger von den Chancen des Aktienmarktes damit faktisch ausgeschlossen. Ein Aktienfonds bündelt nun die Mittel vieler Kleinanleger und verteil diese breit gestreut auf diverse Gesellschaften unterschiedlichster Branchen. Auf diese Weise kann das unternehmensspezifische Risiko eliminiert werden und der Fondssparer von den Chancen, dieser Anlageklasse profitieren.

Zudem bietet sich über den Umweg Investmentfonds die Möglichkeit, auf kostengünstige Weise vom Know-how des Fondsmanagers, für das sonst - beispielsweise im Rahmen einer privaten Vermögensverwaltung - viel Geld aufgebracht werden müsste, zu profitieren. Dies gilt insbesondere für Spezialsegment, wie beispielsweise Übernahme- oder Turnaroundwerte, bei denen - entsprechendes Fachwissen und hoher Researchaufwand vorausgesetzt - das Erzielen von Überrenditen deutlich wahrscheinlicher als bei Blue Chips ist.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Top Performance Fonds aller Fondsarten
Top Performance Fonds

Anzeige