Spiegel Online manager-magazin.de

Montag, 09. Dezember 2019

Börse

BUSINESS WIRE: NTT Electronics steuert Goldstone, ein Open-Source-Netzwerkbetriebssystem für disaggregierte kohärente Transponder, zum Telecom Infra Project bei

14.11.2019, 03:31 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Zusammenarbeit mit Branchenpartnern, um eine einsetzbare Software für optische Module sowie die schnelle Integration von Elementen in disaggregierten optischen Systemen zu ermöglichen

YOKOHAMA, Japan --(BUSINESS WIRE)-- 14.11.2019 --

NTT Electronics, ein führender Anbieter fortschrittlicher Komponenten für optische Kommunikationssysteme, einschließlich kohärenter Optik und digitaler Signalprozessoren (DSP), steuert die Goldstone Network Operating Software (NOS *1) für disaggregierte kohärente Transponder zum NOS-Softwareprojekt im Rahmen des Telecom Infra Project (TIP) bei, das von der Projektgruppe Open Optical and Packet Transport gehostet wird. Das TIP wurde 2016 mit dem Ziel ins Leben gerufen, das Innovationstempo in der Telekommunikationsbranche zu beschleunigen.

Goldstone nutzt viele bereits vorhandene Open-Source-Komponenten, die im Open Compute Project (OCP *2) und im Telecom Infra Project (TIP *3) entwickelt wurden, einschließlich Open Network Linux (ONL *4), SONiC *5, Switch Abstraction Interface (SAI *6) und Transponder Abstraction Interface (TAI *7), um eine vollwertige Open-Source-Lösung zu bieten. ONL dient als Basisbetriebssystem und bietet ein breites Spektrum an Unterstützung für Geräte im offenen Netzwerk. Neben ONL wird auch Kubernetes *8 bereitgestellt, um die Verwaltung von Container-Anwendungen zu ermöglichen, die eine flexible und modulare Softwarekomposition realisieren. SONiC/SAI wird als Container-Flotte eingesetzt, wenn die Zielhardware den Ethernet-Switch ASIC umschließt. TAI hingegen wird verwendet, wenn die Zielhardware über kohärente Transponder-Komponenten verfügt. Aufgrund seiner modularen Architektur kann Goldstone erweitert werden, um Netzwerkgeräte zu unterstützen, die nicht über Ethernet ASIC verfügen, aber zukünftig konventionelle Transponder, ROADMs oder Verstärker umschließen können.

Goldstone wurde ursprünglich auf Vorschlag von NTT Electronics als Prototyp-NOS für die Cassini-Plattform von Edgecore gestartet. Dies hat zu einem Serieneinsatz durch mixi in Japan geführt.
Über fünf Branchenpartner nutzen Goldstone zur Evaluierung auf der Cassini-Plattform.
Darüber hinaus ist Goldstone in die Galileo-Plattform von Wistron integriert.

Anzeige

Die NOS soll für den Open Optical Packet Transport (OOPT *9) im Rahmen des TIP als Open-Source-Projekt zur Verfügung gestellt werden. Außerdem ist geplant, Goldstone beim TIP Summit 2019 in eine Live-Vorführung einzubinden.

Zitat von mixi, Inc.

"Als erster Betreiber, der Goldstone in der Produktion einsetzt, befürwortet mixi den Beitrag von Goldstone durch NTT Electronics, um die Zusammenarbeit in der Open-Networking-Branche zu fördern. Goldstone hat uns enorme Flexibilität und Kontrolle über unsere DCI-Konnektivität verschafft, was für unsere Dienstleistungen entscheidend ist", so Tatsuma Murase, CTO von mixi, Inc.

Zitat von Edgecore

"Edgecore freut sich über die Zusammenarbeit mit NTT Electronics und der größeren Branchengemeinschaft, um disaggregierte Lösungen mit Open-Packet-Transpondern zu ermöglichen, die Netzwerkbetreibern mehr Optionen für optische Technologien bieten werden." George Tchaparian, Präsident und CEO von Edgecore Networks

Zitat von Wistron

"Wistron freut sich sehr, dass Goldstone nun Teil der Open-Networking-Branche ist. Goldstone wird die Übernahme des disaggregierten Open-Networking-Modells beschleunigen, und wir sind überzeugt, dass es gemeinsam mit unserer aktuellen Galileo-Plattform zu einer tragfähigen Lösung werden wird." Arthur Chang, Leitender technischer Direktor bei Wistron

*1 Netzwerkbetriebssystem (Network Operating System, NOS): Betriebssystem für ein Netzwerkgerät, wie z. B. Router, Schalter oder Firewall.

*2 Open Compute Project (OCP): Das Open Compute Project (OCP) ist eine kooperative Gemeinschaft, die sich auf die Neugestaltung von Hardware-Technologie konzentriert, um den steigenden Anforderungen an die Recheninfrastruktur effizient gerecht zu werden. 2011 gab Facebook seine Designs für die Öffentlichkeit frei, startete das Open Compute Project und gründete gemeinsam mit Intel, Rackspace, Goldman Sachs und Andy Bechtolsheim die Open Compute Project Foundation. (Quelle: OCP-Website - https://www.opencompute.org/)

*3 Telecom Infra Project (TIP): Das Telecom Infra Project (TIP) ist eine kooperative Telekommunikationsgemeinschaft, die von Facebook gemeinsam mit Partnern gegründet wurde. Das TIP wurde 2016 mit dem Ziel ins Leben gerufen, das Innovationstempo in der Telekommunikationsbranche zu beschleunigen. Zu den TIP-Mitgliedern zählen Betreiber, Anbieter, Entwickler, Integratoren, Start-ups und andere Instanzen, die sich dem TIP angeschlossen haben, um neue Technologien zu bauen und innovative Ansätze zur Bereitstellung einer Telekom-Netzwerkinfrastruktur zu entwickeln. (Quelle: TIP-Website - https://telecominfraproject.com/)

*4 Open Network Linux (ONL): Open Network Linux (ONL) ist eine grundlegende Open-Source-Plattform-Softwareschicht für die modulare NOS-Architektur der nächsten Generation im Rahmen von Open-Networking-Hardware. ONL ist Teil des Open Compute Project und Bestandteil einer wachsenden Anzahl kommerzieller NOS-Stacks und Open-Source-Projekte, wie z. B. CoRD und Stratum. (Quelle: ONL-Website - http://opennetlinux.org/)

*5 Software for Open Networking in the Cloud (SONiC): Eine von Microsoft und anderen entwickelte Open-Source-Software, die den Betrieb und die Verwaltung von Netzwerk-Switches drastisch verbessert. (Quelle: SONiC-Repositorium - http://azure.github.io/SONiC/)

*6 Switch Abstraction Interface (SAI): Das Switch Abstraction Interface (SAI) definiert das API, um eine anbieterunabhängige und einheitliche Kontrolle über weiterleitende Elemente zu bieten, wie z. B. Switching von ASIC, eine NPU oder ein Software-Switch. (Quelle: SAI-Repositorium - https://github.com/opencomputeproject/SAI)

*7 Transponder Abstraction Interface (TAI): Das Transponder Abstraction Interface (TAI) ist ein offenes API, um die anbieterunabhängige Kontrolle über kohärente optische Komponenten zu ermöglichen. TAI wurde unter der TIP-OOPT-Gruppe entwickelt, wobei NTT die Entwicklung leitet. https://www.ntt.co.jp/news2018/1810e/181016c.html

*8 Kubernetes: Kubernetes ist eine tragbare, erweiterbare Open-Source-Plattform für die Verwaltung containerisierter Arbeitslasten und Dienstleistungen. Google gab Kubernetes 2014 als Open Source frei. (Quelle: Kubernetes-Website - https://kubernetes.io/)

*9 Open Optical Packet Transport (OOPT): Die Projektgruppe Open Optical & Packet Transport definiert die Open-Packet-Transportarchitektur DWDM (Dense Wavelength Division Multiplexing), die neue Innovationen auslöst und Lock-ins bei der Implementierung vermeidet. Offene DWDM-Systeme umschließen offene Leitungssysteme und Kontrolle, Transponder- und Netzwerkverwaltung sowie Packet-Switching- und Router-Technologien. (Quelle: TIP-Website - https://telecominfraproject.com/oopt/)

Über NTT Electronics

NTT Electronics (NEL) entwickelt und vertreibt seit 1995 optische Kommunikationsgeräte. Das Unternehmen bietet ein vollständiges Portfolio an Optik- und Elektronikartikeln, die den Branchenbedarf für 100G und stärkere Link-Systeme, ROADM-Komponenten und FTTH-Netzwerke decken. Weitere Informationen zu NEL finden Sie auf http://www.ntt-electronics.com/en

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Ansprechpartner Medien:
Atul Srivastava, Chief Technical Officer
NTT Electronics America, Inc.
E-Mail: pr@nel-america.com

Anzeige