BUSINESS WIRE: Globale Plasma-Führungskräfte arbeiten zusammen, um die Entwicklung einer potenziellen COVID-19-Hyperimmuntherapie zu beschleunigen

07.04.2020, 16:43 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

  • Die Partnerschaft bringt weltweit führende Plasmaunternehmen zusammen, um sich auf die Entwicklung und Bereitstellung eines hyperimmunen Immunglobulins im globalen Kampf gegen COVID-19 zu konzentrieren

OSAKA, Japan und KING OF PRUSSIA, Pennsylvania --(BUSINESS WIRE)-- 07.04.2020 --

Biotest, BPL, LFB und Octapharma haben sich einer Allianz von CSL Behring (ASX:CSL/USOTC:CSLLY) und Takeda Pharmaceutical Company Limited (TOKIO:4502/NYSE:TAK) angeschlossen, um eine potenzielle aus Plasma gewonnene Therapie zur Behandlung von COVID-19 zu entwickeln. Die Allianz wird sofort mit der Entwicklung eines polyklonalen hyperimmunen Hyperimmun-Immunglobulin-Arzneimittels ohne Markenzeichen gegen SARS-CoV-2 beginnen, mit dem Potenzial, Personen mit schwerwiegenden Komplikationen durch COVID-19 zu behandeln.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200407005608/de/

"Beispiellose Zeiten erfordern mutige Schritte", sagte Julie Kim, President von Plasma-Derived Therapies Business Unit, Takeda. "Wir sind uns einig, dass wir durch die Zusammenarbeit und Zusammenführung von Branchenressourcen die Markteinführung einer potenziellen Therapie beschleunigen und das potenzielle Angebot erhöhen können. Wir laden Unternehmen und Institutionen, die sich auf Plasma konzentrieren, ein, unsere Allianz zu unterstützen oder ihr beizutreten."

"Anführer führen in unsicheren Zeiten. Es steht außer Frage, dass wir alle die Auswirkungen von COVID-19 erleben", sagte Bill Mezzanotte, Executive Vice President und Head of Research and Development bei CSL Behring. "Diese Bemühungen zielen darauf ab, eine zuverlässige, skalierbare und nachhaltige Option für Pflegekräfte zur Behandlung von Patienten zu beschleunigen, die unter den Auswirkungen von COVID-19 leiden. Neben der Bündelung von Branchenressourcen werden wir, wann immer möglich, mit staatlichen und akademischen Bemühungen als eine einzige Allianz zusammenarbeiten, einschließlich wichtiger Aktivitäten wie klinischer Studien. Dies wird es in diesen hektischen Zeiten auch für diese Stakeholder effizienter machen."

Anzeige

Die Zusammenarbeit wird das Fachwissen und die Arbeit der Unternehmen nutzen, die bereits im Gange sind. Experten der Allianz werden in wichtigen Aspekten wie Plasmasammlungen, Entwicklung klinischer Studien und Herstellung zusammenarbeiten. Weitere Unternehmen und Institutionen können ebenfalls der Allianz beitreten.

Die Entwicklung eines Hyperimmuns erfordert eine Plasmaspende von vielen Personen, die sich vollständig von COVID-19 erholt haben und deren Blut Antikörper enthält, die das neuartige Coronavirus bekämpfen können. Nach der Sammlung wird das Plasma "genesender" Patienten zu Produktionsstätten transportiert, wo es einer proprietären Verarbeitung unterzogen wird, einschließlich effektiver Prozesse zur Inaktivierung und Entfernung von Viren, und dann in das Produkt gereinigt.

Personen, die an einer Plasmaspende interessiert sind, können diesen Link besuchen, um das nächstgelegene lizenzierte Plasmasammelzentrum an ihrem Standort zu finden.

Über Biotest AG
Biotest ist ein Anbieter von Plasmaproteinen und biologischen Arzneimitteln. Die Unternehmenszentrale befindet sich in Dreieich (bei Frankfurt), Deutschland. Mit einer Wertschöpfungskette, die sich von der präklinischen und klinischen Entwicklung bis zum weltweiten Vertrieb erstreckt, hat sich Biotest hauptsächlich auf die Bereiche klinische Immunologie, Hämatologie und Intensivmedizin spezialisiert. Biotest entwickelt und vermarktet Immunglobuline, Gerinnungsfaktoren und Albumin auf der Basis von menschlichem Blutplasma. Biotest besitzt und betreibt 22 Plasmaspendezentren in ganz Europa in Deutschland, Ungarn und der Tschechischen Republik. Biotest beschäftigt weltweit mehr als 1.800 Mitarbeiter. Die Stamm- und Vorzugsaktien der Biotest AG sind im Prime Standard an der deutschen Börse notiert. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.biotest.com.

Über Bio Products Laboratory (BPL)
BPL ist sich der Kraft des Plasmas bewusst und verfügt über mehr als 60 Jahre Erfahrung in der Branche. Das Unternehmen liefert hochwertige, aus Plasma gewonnene Medikamente, um die Bedürfnisse von Klinikern, Patienten und Kunden weltweit zu erfüllen. Wir haben unseren Hauptsitz im Vereinigten Königreich und Plasma-Sammelstellen in den USA. Wir widmen uns der Herstellung von Arzneimitteln zur Behandlung von Immunschwächen, Blutungsstörungen und Infektionskrankheiten sowie zur Intensivpflege. BPL investiert in die neuesten F&E-, Technologie- und Herstellungsmethoden und passt sich kontinuierlich an, um sicherzustellen, dass wir weiterhin alle unsere Stakeholder effektiv bedienen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.bplgroup.com.

Über CSL Behring
CSL Behring ist ein weltweit führender Anbieter von Biotherapeutika, der sein Versprechen, Leben zu retten, vorantreibt. Wir konzentrieren uns auf die Bedürfnisse der Patienten unter Verwendung der neuesten Technologien und entwickeln und liefern innovative Therapien zur Behandlung von Gerinnungsstörungen, primären Immunschwächen, hereditären Angioödemen, genetisch bedingten Atemwegserkrankungen und neurologischen Störungen. Die Produkte des Unternehmens werden auch in der Herzchirurgie, bei der Behandlung von Verbrennungen und zur Vorbeugung von hämolytischen Erkrankungen des Neugeborenen eingesetzt. CSL Behring betreibt eines der weltweit größten Plasma-Sammelnetzwerke, CSL Plasma. Die Muttergesellschaft CSL Limited (ASX:CSL;USOTC:CSLLY) mit Hauptsitz in Melbourne, Australien, beschäftigt mehr als 26.000 Mitarbeiter und liefert ihre lebensrettenden Therapien an Menschen in mehr als 70 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter www.cslbehring.com. Inspirierende Geschichten über das Versprechen der Biotechnologie finden Sie bei Vita www.cslbehring.com/Vita.

Über LFB
LFB ist eine biopharmazeutische Gruppe, die aus Plasma gewonnene Produkte und rekombinante Proteine zur Behandlung von Patienten mit schweren und häufig seltenen Krankheiten entwickelt, herstellt und vermarktet. LFB wurde 1994 in Frankreich gegründet und gehört zu den führenden europäischen biopharmazeutischen Unternehmen, die hauptsächlich medizinisches Fachpersonal in Krankenhäusern mit blutbasierten Therapeutika versorgen, um Patienten in drei Hauptbereichen Behandlungsmöglichkeiten zu bieten: Immunologie, Hämostase und Intensivpflege. LFB vermarktet derzeit 15 Produkte in mehr als 30 Ländern. www.groupe-lfb.com.

Über Octapharma
Octapharma hat seinen Hauptsitz in Lachen in der Schweiz und ist einer der größten Hersteller von menschlichen Proteinen auf der Welt. Das Unternehmen entwickelt und produziert menschliche Proteine aus menschlichem Plasma und menschlichen Zelllinien.

Octapharma beschäftigt weltweit mehr als 10.000 Mitarbeiter, um die Behandlung von Patienten in 118 Ländern mit Produkten aus drei therapeutischen Bereichen zu unterstützen: Hämatologie, Immuntherapie und Intensivpflege.

Octapharma verfügt über sieben Forschungs- und Entwicklungsstandorte und sechs hochmoderne Produktionsstätten in Deutschland, Frankreich, Mexiko, Österreich und Schweden mit einer Gesamtkapazität von ca. 8 Mio. Litern Plasma pro Jahr.

Darüber hinaus betreibt Octapharma mehr als 140 Plasmaspendezentren in Europa und den USA. Weitere Informationen finden Sie unter www.octapharma.com.

Über Takeda Pharmaceutical Company Limited
Takeda Pharmaceutical Company Limited (TOKYO: 4502 / NYSE: TAK) ist ein weltweit agierender, wertebasierter, führender Konzern mit Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung im biopharmazeutischen Bereich mit Hauptsitz in Japan. Das Unternehmen sieht seinen Auftrag darin, Patienten eine bessere Gesundheit und eine positivere Zukunft zu ermöglichen, indem es aus wissenschaftlicher Forschung höchst innovative Medikamente gewinnt. Die Anstrengungen von Takeda im Bereich Forschung und Entwicklung konzentrieren sich auf vier Therapiegebiete: Onkologie, seltene Krankheiten, Neurowissenschaften und Gastroenterologie (GI). Wir investieren auch gezielt Teile unseres Forschungs- und Entwicklungsbudgets in plasmabasierte Therapien und Impfstoffe. Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung höchst innovativer Medikamente, die dazu beitragen, die Lebensqualität der Menschen effizient zu verbessern. Dazu eröffnen wir neue Behandlungsoptionen und nutzen unseren verbesserten synergiebetonten Forschungs- und Entwicklungsbereich und unsere gemeinsamen Fähigkeiten zur Schaffung einer robusten, auf unterschiedlichen Modalitäten beruhenden Pipeline. Unsere Mitarbeiter setzen sich für die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten ein und arbeiten im Gesundheitswesen in etwa 80 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter www.takeda.com.

Diese Pressemitteilung und jegliches in Verbindung mit dieser Pressemitteilung verbreitete Material enthalten zukunftsgerichtete Aussagen, Ansichten oder Meinungen zu den zukünftigen Geschäften, zur zukünftigen Position und den Ergebnissen der Geschäftstätigkeiten von Takeda, darunter Schätzungen, Prognosen, Ziele und Pläne für Takeda. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten häufig u. a. Begriffe wie "anstreben", "planen", "glauben", "hoffen", "weiterhin", "erwarten", "vorhaben", "beabsichtigen", "sicherstellen", "werden", "eventuell", "sollte", "würde", "könnte", "davon ausgehen", "schätzen", "prognostizieren" oder ähnliche Begriffe oder deren Negationen. Zukunftsgerichtete Aussagen in diesem Dokument basieren nur auf Schätzungen und Annahmen von Takeda zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Derartige zukunftsgerichtete Aussagen stellen keine Gewährleistung durch Takeda oder die Unternehmensleitung für zukünftige Ergebnisse dar und umfassen bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und sonstige Faktoren, u. a. die wirtschaftliche Situation im Zusammenhang mit den weltweiten Geschäften von Takeda, inklusive der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen in Japan und den USA; Wettbewerbsdruck und -entwicklungen; Änderungen der geltenden Gesetze und Bestimmungen; den Erfolg oder Misserfolg von Programmen für die Produktentwicklung; Entscheidungen von Regulierungsbehörden und deren Zeitpunkt; Schwankungen von Zins- und Wechselkursen; Ansprüche oder Bedenken hinsichtlich der Sicherheit oder Effizienz vermarkteter Produkte oder Produktkandidaten; der Zeitpunkt und die Auswirkungen der Integrationsbemühungen nach dem Zusammenschluss mit akquirierten Unternehmen; sowie die Fähigkeit, Vermögenswerte zu veräußern, die nicht zum Kerngeschäft von Takeda gehören, sowie den Zeitpunkt solcher Veräußerungen. All diese Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Leistung, den Erfolg oder die finanzielle Position von Takeda wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen formulierten oder implizierten zukünftigen Ergebnissen, der Leistung, dem Erfolg oder der finanziellen Position des Unternehmens abweichen. Weitere Informationen zu diesen und anderen Faktoren, die sich möglicherweise auf die Ergebnisse, die Leistung, die erreichten Ziele oder die geschäftliche Stellung von Takeda auswirken, sind unter "Item 3. Key Information - D. Risk Factors" im neuesten Jahresbericht von Takeda auf Formblatt 20-F und in Takedas anderen Berichten, die bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereicht wurden, auf der Takeda-Website unter https://www.takeda.com/investors/reports/sec-filings/ oder unter www.sec.gov erhältlich. Die zukünftigen Ergebnisse, Leistungen, Erfolge oder Finanzlage von Takeda können wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden. Personen, die diese Pressemitteilung erhalten, sollten nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen vertrauen. Takeda übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder andere zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich oder börsenrechtlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Medienkontakt:
FTI Consulting

Robert Stanislaro
Robert.Stanislaro@fticonsulting.com
+1 646 421 9067

CSL Behring
Natalie deVane
Natalie.deVane@cslbehring.com
+1 610 999 8756
Greg Healy
Greg.Healy@CSLBehring.com
+1 610 906 4564
Asien/Pazifik Medienkontakt
Jemimah Brennan
Jemimah.Brennan@csl.com.au
+61 412 635 483

Takeda
Katie Joyce
Katie.Joyce@Takeda.com
+1 617 678 9730
Deborah Hibbett
Deborah.Hibbett@Takeda.com
+41 79 961 8464
Japanese Media
Kazumi Kobayashi
kazumi.kobayashi@takeda.com
+81 (0) 3 3278 2095

Anzeige