BUSINESS WIRE: NTHU-Forschungsteam entwickelt neues Displaymaterial

19.02.2020, 18:49 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

HSINCHU, Taiwan --(BUSINESS WIRE)-- 19.02.2020 --

Ein Forschungsteam unter der Leitung von Professor Hsueh-Shih (Sean) Chen von der National Tsing Hua University hat kürzlich angekündigt, dass es ein neues Quantenpunktmaterial entwickelt hat, das stabiler ist und realistischere Farben liefert. Die Haupteinschränkungen der derzeitigen Quantenpunkt-Displaymaterialien sind, dass sie instabil und leicht zu beschädigen sind; das Team hat dies durch ein wachsendes "Schild" von etwa einem Nanometer an den Kristallfacetten jedes Quantenpunktes behoben. Das neue Material hat eine breite Palette von Anwendungen, einschließlich der in Fernsehern, Computern, Mobiltelefonen und Kameras verwendeten Bildschirme.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200219005803/de/

Mit der Unterstützung der NTHU hat das Team bereits Patente für das neue Material angemeldet und die HsinLight Inc. gegründet, um es im kommerziellen Maßstab zu produzieren. Es wird erwartet, dass die ersten Quantenpunkt-Bildschirme noch 2020 hergestellt werden.

Die meisten der derzeit auf dem Markt erhältlichen Displays sind Flüssigkristalldisplays (LCD), die eine bestimmte Farbabstufung und Sättigung aufweisen und nur etwa ein Drittel der für das menschliche Auge sichtbaren Farben darstellen können. Selbst die so genannten "Retinal Grade" OLED-Displays, die in Geräten wie dem iPhone 11 verwendet werden, können nur etwa die Hälfte der für das menschliche Auge sichtbaren Farben darstellen. Displays, die mit neuem QD-Material (QLED TV) ausgestattet sind, werden fast 90 % der für das menschliche Auge sichtbaren Farben darstellen können.

Anzeige

Es sind jedoch noch einige Herausforderungen zu meistern, bevor Quantenpunkt-Material auf breiter Basis eingesetzt werden kann. Chen erklärte, dass Quantenpunkte kugelförmige Kristalle von etwa drei Nanometern Größe sind und leicht durch Wasser und sauerstoffhaltige Moleküle beschädigt werden können, was ihre Leuchtkraft verringert. Gegenwärtig kontrollieren große Hersteller wie Samsung dieses Problem, indem sie die Quantenpunkte in eine Schutzfolie einlegen, was jedoch nicht kostengünstig ist - zudem haben schon kleine Stiftlöcher zur Folge, dass die Folie ihre Schutzfunktion verliert.

Inspiriert von dem Schild, das der Comic-Superheld Captain America in der Avengers-Serie verwendete, kam Chen auf die Idee, jedem Quantenpunkt einen eigenen Schild von etwa einem Nanometer Größe zu geben, der effektiv Wasser und Oxidation widersteht und zudem die Materialstabilität und die Lebensdauer des Displays erhöht.

In den vergangenen zwei Jahren haben mehrere Unternehmen damit begonnen, Fernseher mit Quantenpunkt-Technologie anzubieten, doch aufgrund der Zerbrechlichkeit von Quantenmaterialien sind diese schwer in Massenproduktion herzustellen, und der Preis ist relativ hoch. Die Verwendung von Chens einzigartiger Schild-Technologie zum Schutz der Quantenpunkte wird die Produktionskosten jedoch erheblich senken.

Ein typischer 55-Zoll-Quantenpunkt-Bildschirm besteht aus mehr als 100 Millionen Billionen (10. bis 20. Potenz) Quantenkristallen, und Chens Forschungsteam hat eine Technik zur präzisen Kontrolle der Größe jedes Quantenpunktes entwickelt, so dass sich jeder Quantenkristall in der Größe um nicht mehr als 0,5 Nanometer unterscheidet. Die präzise Kontrolle der Größe der Quantenpunkte und Schilde ermöglicht die präzise Emission von Blau, Grün, Gelb, Orange, Rot, Infrarot und anderen Farben.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Medien:
Holly Hsueh
National Tsing Hua University
Tel.: (886)3-5162006
E-Mail: hoyu@mx.nthu.edu.tw

Weitere Nachrichten

07.04. BUSINESS WIRE: Berkshire Hathaway Specialty Insurance ernennt Michael Pille zum Head of Healthcare Underwriting in Deutschland
07.04. BUSINESS WIRE: Jichi Medical University und CureApp, Inc.: Erste klinische Studien der Phase 3 von „Digital Therapeutics“ für Bluthochdruck beginnen in Japan
07.04. BUSINESS WIRE: Cognite als Google Cloud Technology Partner des Jahres 2019 im Bereich Fertigung ausgezeichnet
07.04. BUSINESS WIRE: Die Bank Otkritie ist das erste Finanzunternehmen in Russland, das 32G FC mittels der ADVA FSP 3000 nutzt
07.04. BUSINESS WIRE: IWBI gibt neue Co-Vorsitzende und rund 225 Mitglieder der Arbeitsgruppe zu COVID-19 und anderen Atemwegsinfektionen bekannt: Vorbeugung und Vorsorge, Widerstandsfähigkeit und Erholung
07.04. BUSINESS WIRE: Visa Foundation stellt 210 Millionen US-Dollar für die Unterstützung von Klein- und Mikrounternehmen und die sofortige COVID-19-Nothilfe bereit
07.04. BUSINESS WIRE: Transphorm und Microchip verbinden GaN mit hoher Zuverlässigkeit und digitale Signalverarbeitungstechnologie miteinander und bringen damit Übernahme von GaN voran
07.04. BUSINESS WIRE: LFB gibt FDA-Zulassung von SEVENFACT® bekannt – einem neuen rekombinanten Gerinnungsfaktor VIIa zur Behandlung von Erwachsenen und Jugendlichen mit Hämophilie A oder B mit Inhibitoren
06.04. BUSINESS WIRE: Verimatrix kündigt serverseitige Integration von Wasserzeichen in die Akamai Intelligent Edge-Plattform an
06.04. BUSINESS WIRE: Brightcove startet neue mobile App zur Optimierung der Mitarbeiterkommunikation per Video
Anzeige
Anzeige