Spiegel Online manager-magazin.de

Montag, 18. November 2019

Börse

BUSINESS WIRE: Pioneer Cement der VAE wird Greenfield Zementprojekt im Wert von 200 Mio. USD in Georgien entwickeln

18.10.2019, 07:12 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

DUBAI, Vereinigte Arabische Emirate, und TBILISI, Georgien, und MUSCAT, Oman --(BUSINESS WIRE)-- 18.10.2019 --

Das in den VAE basierte Unternehmen Pioneer Cement Industries ("Pioneer Cement"), Teil der im Oman ansässigen Raysut Cement Company SAOG (RCC), ist dabei, ein integriertes Zementwerk mit einer Kapazität von 1,2 m Tonnen pro Jahr in Georgien, Osteuropa, einzurichten.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20191017006013/de/

Pioneer Cement besitzt die Konzession für Kalksteinminen in Georgien, die die Hauptrohmaterialien für dieses Projekt liefern werden. Georgien bietet Pioneer Cement damit eine Gelegenheit, sich außerhalb des Nahen Ostens in einen Markt mit großem Infrastrukturwachstum und einem Mangel an Klinker und hochwertigem Zement auszuweiten, erklärte das Unternehmen in einer Veröffentlichung.

Das Werk wird sich in der Nähe von Tbilisi, nicht weit von den Kalksteinminen befinden. Die Schulden- und Kapitalarrangements für das Projekt werden derzeit abgeschlossen und die Bauarbeiten für das Projekt sollen im 4. Quartal 2019 beginnen.

Anzeige

Der Wert des Projektes wird auf 200 Mio. USD geschätzt.

"Wir haben mit einer aggressiven und ehrgeizigen Expansionsstrategie in der Region begonnen. Der spezielle Fokus ist Afrika und benachbarte regionale Länder, und in diesem Zusammenhang stellt die Einrichtung von Pioneer Cement Georgia eine bedeutende geographische Diversifizierung dar", erklärte Joey Ghose, CEO der RCC Group.

B.S. Rajan, General Manager von Pioneer Cement meinte im Zusammenhang mit dem Projekt: "Die Expansion in Georgien stellt einen großen Schritt für Pioneer und seine Muttergesellschaft, Raysut, dar, da sie für uns einen breitgefächerten Markt eröffnet, was das Wachstumspotenzial und neue Herausforderungen angeht. Wir sind zuversichtlich, dass dieser Schritt unsere aggressive Expansionsstrategie in den regionalen und globalen Märkten weiter stärken und ergänzen wird und unser Wachstum zu einem Entwicklungspartner in Ökonomien in vielen geographischen Regionen fördern wird."

Die Expansion von Raysut in Georgien folgt der kürzlich gemachten Ankündigung des Unternehmen, dass ein Pachtvertrag für Land und ein Vertrag über Port of Terminal Services mit der Port of Duqm Company SAOC zum Bau eines neuen Mahlwerks in Oman unterzeichnet wurde - eine Investition in Höhe von 30 Mio. USD. Das Duqm-Werk wird im Rahmen der aggressiven Expansionsstrategie des Unternehmens in lokale und regionale Märkte eingerichtet.

Dieses Jahr hat Raysut auch mit der MSG Group in Ostafrika zusammengearbeitet und ein Zementmahlwerk in Berbera, Somaliland, im Wert von 40 Mio. USD erstellt. Außerdem hat das Unternehmen die Sohar Cement Factory LLC im Wert von 60 Mio. USD erworben.

*Quelle: AETOSWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Watermelon Communications
Rasheed Palliyalil, +97142833655
rasheed@watermelonme.com

Anzeige