Spiegel Online manager-magazin.de

Mittwoch, 23. Oktober 2019

Börse

BUSINESS WIRE: Upfield gibt strategische Partnerschaft mit Starling (Earthworm und Airbus) zur Nutzung von Satellitendaten bekannt, um das eigene Engagement gegen Entwaldung besser überprüfen zu können

19.09.2019, 16:55 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Upfield erreicht das Ziel der Beschaffung von 100 Prozent nachhaltigem Palmöl mit entsprechender Bescheinigung
noch vor dem auf Dezember 2019 angesetzten Zieldatum

AMSTERDAM --(BUSINESS WIRE)-- 19.09.2019 --

Heute hat Upfield, ein führender Hersteller von Produkten auf pflanzlicher Basis, eine Partnerschaft mit Starling bekannt gegeben, um zu gewährleisten, dass die kontinuierliche Unterstützung der Zukunftsvision von Upfield ("Better Plant Based Future") für Innovationen im Bereich der Beschaffung von Inhaltsstoffen sorgt und somit die kostbaren Ökosysteme der Welt schützt und unseren Planeten für künftige Generationen bewahrt.

Als Reaktion auf den Klimawandel und die verheerenden Auswirkungen der Entwaldung engagiert sich Upfield für eine verantwortungsbewusste Beschaffung seiner Inhaltsstoffe, wobei das Unternehmen insbesondere Palmöl, Sojaöl und Papier große Aufmerksamkeit schenkt und seine Partner darauf hin überprüft, ob sie die Richtlinien von Upfield einhalten, während es Einzelheiten über die Herkunft der Inhaltsstoffe transparent deklariert. Upfield engagiert sich dafür, die Umformung der Branche voranzutreiben und sicherzustellen, dass im Rahmen seiner Lieferkette keine Waldflächen abgeholzt werden.

Zu Beginn dieses Jahres ging Upfield die Selbstverpflichtung ein, bis zum Dezember 2019 zu erreichen, dass 100 Prozent seines Palmöls nur aus physisch zertifizierten, nachhaltigen Quellen bezogen werden, und heute kann das Unternehmen bekannt geben, dieses Ziel bereits erreicht zu haben. Sämtliches Palmöl, das Upfield per Direkteinkauf erwirbt, ist nun zu 100 Prozent physisch nach RSPO-Standards zertifiziert.

Anzeige

Sally Smith, Leiterin der Abteilung für Nachhaltigkeit, meinte dazu: "Dies ist ein wichtiger Schritt zur Realisierung der in unseren Richtlinien festgehaltenen Selbstverpflichtungen bezüglich Palmöl, die gewährleisten, dass es für Upfield eine Priorität ist, unsere direkt erworbenen Inhaltsstoffe auf nachhaltige und verantwortungsbewusste Weise zu beziehen, besonders in Fällen, wo ein Abholzungsrisiko besteht. Nichtsdestoweniger bleibt weiterhin noch viel zu tun."

Upfield bezieht zertifiziertes Palmöl gemäß dem Mass-Balance-Modell und dem Segregation-Modell und wird mit den Lieferanten und den Landwirten weiter darauf hinarbeiten, den Anteil von SG-Palmöl in seinen Produkten zu erhöhen.

Upfield teilt auch die Bedenken hinsichtlich der Produktion von Sojaprodukten und arbeitet auf vollständige Transparenz hin, indem mit Verantwortlichen lokaler Gemeinden und unabhängigen Experten zusammengearbeitet wird. 95 Prozent des Sojaöls von Upfield entstammt dem Anbau in den USA und Kanada, bei dem die örtlichen Umweltvorschriften beachtet werden. Die übrigen 5 Prozent stammen aus Europa und Brasilien, unter Beachtung der Amazon Basin Soy Moratorium Zone.

Zusätzlich gibt Upfield heute eine Partnerschaft mit Starling zur Nutzung von innovativen Technologieplattform zur Satellitenüberwachung bekannt, um auf diese Weise seine Bemühungen um die Ausmerzung eines Zusammenhangs mit Entwaldung aus seiner Lieferkette weiter zu unterstützen. Das von Airbus und Earthworm geschaffene Projekt Starling verwendet hochauflösende Bildgebung und Radardaten, um Änderungen im Landbewuchs zu überwachen.

Durch die Kartierung der Standorte von Ölmühlen in seiner Lieferkette wird Upfield in der Lage sein, zu erkennen, wo die Entwaldung fortschreitet. Zunächst wird Upfield einen Pilotversuch des Systems in Indonesien einleiten, woher 50 Prozent seines Palmöls stammen und wo 70 Prozent der mit hohem Risiko behafteten Ölmühlen in seiner Lieferkette liegen. Im Jahr 2020 wird das Unternehmen den Einsatz des Systems flächendeckend auf seine gesamte Palmöllieferkette ausdehnen. Und schließlich wird es die Informationen dazu nutzen, die Einhaltung der Richtlinien zu überprüfen und die Entwaldungsrisiken auch gegenüber seinen Zulieferern anzusprechen.

Transparenz ist für die Gewährleistung nachhaltiger Lieferketten von wesentlicher Bedeutung, und Upfield zielt darauf ab, Überwachungen, Überprüfungen und Handlungen gemäß den von Starling bereitgestellten Erkenntnissen vorzunehmen. "Unternehmen können nur dann aktiv Maßnahmen gegen Entwaldung ergreifen und Fortschritte offenbaren, wenn ihnen Informationen über Rodungen und ihre Lieferketten zur Verfügung stehen. Genau dies wird zu gegebener Zeit die Verbraucher und Investoren in die Lage versetzen, tatsächlich zu erkennen, welche Unternehmen ihre Worte auch wirklich in Taten umsetzen", sagte Bastien Sachet, CEO der Earthworm Foundation.

ÜBER UPFIELD

Bei Upfield sorgen wir mit unseren köstlichen Nahrungsprodukten auf pflanzlicher Grundlage dafür, dass die Menschen gesünder und zufriedener sind und es auch der Erde besser geht. Upfield ist ein global tätiges, nur mit pflanzlichen Produkten arbeitendes Unternehmen und die Nummer 1 unter den Herstellern von Aufstrichen auf pflanzlicher Basis; zu unseren mehr als 60 Marken gehören so berühmte Namen wie Flora, Rama, Blue Band, Proactive, Becel, I Can't Believe It's Not Butter und Country Crock. Unser Hauptsitz befindet sich in Amsterdam, und wir verkaufen die in unseren 17 eigenen Fertigungsstätten in aller Welt hergestellten Produkte in über 95 Ländern. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 3500 Mitarbeiter. Seit 1871 sind wir die führende Instanz in der Branche der Aufstrichhersteller, was uns den Vorteil unvergleichlichlicher Erfahrung, Fachkompetenz und Inspiration verschafft. Wir konzentrieren uns darauf, in dieser neuen Ära, die auf die Bereitstellung gesünderer Produkte mit hervorragendem Geschmack und überragender Qualität ausgerichtet ist, eine führende Rolle einzunehmen, die uns dabei unterstützt, unserem Unternehmensleitbild einer "besseren Zukunft auf Pflanzenbasis" gerecht zu werden. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website unter www.Upfield.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Suzanne Lyons
suzanne.lyons@upfield.com
201 647 9421

Bridget Heath
Bridget.heath@upfield.com
011 44 7734 681458
https://www.starling-verification.com/
https://www.earthworm.org/

Anzeige