Spiegel Online manager-magazin.de

Mittwoch, 23. Oktober 2019

Börse

BUSINESS WIRE: Visa schließt Übernahme von Verifi ab

13.09.2019, 05:31 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

SAN FRANCISCO, Kalifornien (USA) --(BUSINESS WIRE)-- 13.09.2019 --

Visa (NYSE: V) hat heute bekanntgegeben, dass das Unternehmen die Übernahme von Verifi, einem der Marktführer im Bereich Technologielösungen zur Reduzierung von Chargebacks, abgeschlossen hat. Mit der Übernahme von Verifi wird Visas Funktion gestärkt, Vertrauen und Transparenz bei Kaufverfahren zu ermöglichen, indem die Ressourcen des Unternehmens für Streitbeilegungen auf ein breites Spektrum von Marken und Partnern für Zahlungsleistungen überall im Ökosystem erweitert werden.

Durch die Kombination aus Verifis erstklassigen Werkzeugen für Streitbeilegung mit der Suite aus Diensten von Visa für Risiko- und Betrugsmanagement wird Folgendes ermöglicht:

  • Wertvolle Zeit und Ressourcen werden eingespart, da sämtliche Parteien während des Streitmanagements fast in Echtzeit miteinander in Verbindung gebracht werden, so dass Streitigkeiten geklärt werden können, bevor diese zu Chargebacks führen.
  • Käufer wie Verkäufer bekommen intelligente, datengestützte Werkzeuge an die Hand, mit denen die Kooperation gefördert, Vertrauen aufgebaut und das Kundenerlebnis insgesamt verbessert werden kann.
  • Es gibt eine Komplettlösung in jeder Phase der Kundenerfahrung, die um von CardinalCommerce und CyberSource bereitgestellte Services ergänzt werden kann.

Die branchenführenden Lösungen und die Expertise von Verifi fördern die wertschöpfenden Ressourcen von Visa, mit denen es für die Kunden einfacher gemacht wird, Geschäfte zu tätigen, verbesserte Zahlungserlebnisse zu realisieren und mehr Schutz zu bieten. Verifi betreut mehr als 25.000 Konten auf der ganzen Welt und wird seine Kunden und Partner in der gesamten Branche weiterhin betreuen und unterstützen.

Über Visa Inc.

Anzeige

Visa Inc. (NYSE: V) ist der weltweite Marktführer im digitalen Zahlungsverkehr. Unser Ziel ist, die Welt durch das innovativste, zuverlässigste und sicherste Zahlungsnetzwerk zu verbinden und so Einzelpersonen, Unternehmen und Volkswirtschaften zum Erfolg zu verhelfen. Unser fortschrittliches Transaktionsverarbeitungsnetzwerk VisaNet gewährleistet sicheres und zuverlässiges Bezahlen rund um die Welt und bietet Kapazitäten zur Verarbeitung von mehr als 65.000 Transaktionsmeldungen pro Sekunde. Die unablässige Innovationsorientierung des Unternehmens wirkt als Katalysator für das rasche Wachstum des digitalen Handels, von jedem Gerät aus, für jedermann und überall. Während des weltweiten Wandlungsprozesses vom Analogen zum Digitalen hin setzen wir von Visa unsere Marke, Produkte, Mitarbeiter, unser Netzwerk und unsere Größe ein, um die Zukunft des Handels neu zu gestalten. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte Über Visa, visa.com/blog und @VisaNews.

Über Verifi

Seit 2005 ist Verifi einer der Marktführer in der Branche für den Zahlungsverkehr. Das Unternehmen liefert innovative Komplettlösungen für den Schutz von Zahlungen, mit denen Streitigkeiten verhindert werden, Chargebacks wegfallen und aufgrund von Chargebacks verlorene Profite zurückgewonnen werden. Verifi erstellt strategische, anpassungsfähige Technologien für Händler, Zahlungsvermittler, Kapitalerwerber und Emittenten und baut nachhaltige Partnerschaften auf, um für Wert zu sorgen, Profite zu erhöhen und das Wachstum von Marken zu fördern. Besuchen Sie: verifi.com

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen erkennt man generell an Ausdrücken wie "werden", "wird erwartet" und anderen, ähnlichen Begriffen. Beispiele für zukunftsgerichtete Aussagen sind etwa Aussagen, die wir über die Vorteile machen, die für Visa aus dem Transaktionsabschluss entstehen.

Zukunftsgerichtete Aussagen sind durch folgende Merkmale gekennzeichnet: (i) Sie gelten nur zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung, (ii) sie stellen weder historische Tatsachen noch Gewährleistungen für zukünftige Leistungen dar und (iii) sie unterliegen Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und Veränderungen, die sich nur schwer abschätzen oder in Zahlen ausdrücken lassen. Tatsächliche Ergebnisse können daher erheblich und auch auf ungünstige Weise von Visas zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, und zwar aufgrund einer Vielzahl von Faktoren wie dem Risiko, dass die erwarteten Vorteile der Übernahme nicht realisiert werden können, sowie verschiedener anderer Faktoren, einschließlich derer, die in unserem Jahresbericht auf Formblatt 10-K für das zum 30. September 2018 zu Ende gegangene Geschäftsjahr, unserem Quartalsbericht auf Formular 10-Q für das zum 30. Juni 2019 zu Ende gegangene Quartal und unseren anderen Einreichungen bei der US-Börsenaufsichtsbehörde erwähnt werden.

Bitte vertrauen Sie nicht in unangemessener Weise auf diese zukunftsgerichteten Aussagen. Wir beabsichtigen nicht, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Geschehnisse oder anderer Gegebenheiten zu aktualisieren oder zu ändern, sofern dies vom Gesetzgeber nicht ausdrücklich vorgeschrieben wird.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Elizabeth Gunn
elizabeth.gunn@visa.com

Weitere Nachrichten

22.10. BUSINESS WIRE: Mavenir demonstriert automatisierten Einsatz des Cloud-nativen 5G-Kerns auf dem MWC LA
22.10. BUSINESS WIRE: Splunks Data-to-Everything Plattform erhöht Skalierung und Geschwindigkeit und verwandelt bei über 18.000 Kunden Daten in konkrete Handlungen
22.10. BUSINESS WIRE: Splunk inkludiert leistungsstarke Monitoring-, AIOps- und Observability-Funktionen in seine Data-to-Everything Plattform
22.10. BUSINESS WIRE: Mehr Kontrolle für das Security Operations Center durch Splunk Mission Control
22.10. BUSINESS WIRE: Jumio zum zweiten Mal in Folge im jährlichen Gartner „Market Guide for Identity Proofing and Corroboration“ ausgezeichnet
22.10. BUSINESS WIRE: STELARA® (Ustekinumab) Daten belegen langfristige Wirksamkeit und Sicherheit bei Erwachsenen mit mittelschwerer bis schwerer, aktiver Colitis ulcerosa in Erweiterungsstudie Phase 3
22.10. BUSINESS WIRE: Die Assurance- und Berichtslösung von Empirix für verschlüsselte OTT-Videoinhalte sorgt für Transparenz hinsichtlich der Performance von Content Delivery Networks (CDN)
22.10. BUSINESS WIRE: OneStream Software erweitert seine SmartCPM™-Plattform um integrierte Analysefunktionen
22.10. GlobeNewswire: Abeona Therapeutics kündigt Präsentationen auf dem 27. Kongress der Europäischen Gesellschaft für Gen- und Zelltherapie (ESGCT) an
22.10. BUSINESS WIRE: Seoul Semiconductor erwirkt dauerhafte Unterlassungsverfügung gegen TV-Produkt von Philips
Anzeige
Anzeige