Spiegel Online manager-magazin.de

Freitag, 19. Juli 2019

Börse

BUSINESS WIRE:  INDX gibt um Staking und DPoS erweiterten passiven Einkommensbericht 2019 heraus

21.06.2019, 10:31 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

  • Bericht vergleicht kryptografisch erzieltes passives Einkommen mit herkömmlichen Möglichkeiten
  • Masternodes bieten ein Renditepotenzial von mehr als 40% gegenüber rund 3% aus Staatsanleihen und Aktien
  • INDX-Token um DPoS- und Staking-Anlagen erweitert

LONDON --(BUSINESS WIRE)-- 21.06.2019 --

INDX, ein in London ansässiger Kryptofonds zur Erzielung passiven Einkommens, hat einen Bericht herausgegeben, der herkömmliche Vermögenswerte mit solchen aus Kryptowährung vergleicht, die regelmäßige Auszahlungen generieren. Hier können Sie den Bericht kostenlos lesen. Das Unternehmen hat zudem sein natives INDX-Token, das zurzeit eine vierteljährliche Dividende ausschüttet, um zwei weitere, ertragsstarke Anlageklassen erweitert: Delegated Proof of Stake (DPoS) und Staking.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20190621005087/de/

Der INDX-Bericht mit dem Titel "Traditional vs. Crypto Passive Income" vergleicht die Wertentwicklung von Staatsanleihen, Tracker-Fonds und Privatkrediten unter Privatpersonen mit Kryptoanlagen der jungen Generation: Staking, Masternodes und DPoS.

Dem Bericht zufolge werden die finanziellen Hürden herkömmlicher Einkommensanlagen durch technischere Barrieren ersetzt, da wagemutigere Anleger diese in ihr Kryptoportfolio aufnehmen möchten. Während mit ihr zugleich ein höheres Risiko verbunden ist, macht die historisch gesehen höhere Rendite die Kryptoanlage nun reizvoll, insbesondere da derzeit eine stärkere Regulierungsaufsicht und Anlegerschutz umgesetzt werden. Die Verwaltung von Wallets (Brieftaschen), gehosteten Servern und der zahlreichen Handelsplätze, die erforderlich sind, um die Rendite in Form normalen Geldes zu erzielen, wirkt jedoch - mit Ausnahme äußerst computeraffiner Personen - für den normalen Anwender eher abschreckend. Vor dem Start von INDX war es für die meisten durchschnittlichen Anleger am Massenmarkt daher schwierig, dieses Segment in ihre Kryptostrategie einzubauen.

Anzeige

Der zugrunde liegende INDX-Algorithmus und die Technologieplattform sowie eine strategische Allianz mit BlockMatrix erleichtern nun die Erweiterung des INDX-Tokens um weitere Anlageklassen. INDX und die Besitzer der entsprechenden Token profitieren nun von einem deutlich ausgebauten Angebot an umsatzgenerierenden digitalen Anlagen, da große DPoS-Netzwerke wie Cosmos, ICON, Loom Network, Ontology und WAX verfügbar sind.

INDX wird sein öffentliches Angebot für qualifizierte Investoren am 1. Juli an den Start bringen. Erste Dividenden werden im dritten Quartal 2019 an die Besitzer von INDX-Token ausgeschüttet, wobei die Renditeprognose aus dem mit 15 Millionen Dollar bestückten Fonds bei 44% liegt.

Über INDX

INDX ist ein tokenisierter Kryptofonds, mit dem Privatanleger und institutionelle Investoren vierteljährlich ein passives Einkommen erzielen können, indem mithilfe eines proprietären Algorithmus die besten Investmentmöglichkeiten per Masternode, DPoS und Staking untersucht werden. Weitere Informationen über INDX finden Sie unter www.indx.capital

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Helen Moore - DisPRuptive
+44 (0)7824 876516
helenmoore@dispruptive.com

Anzeige