BUSINESS WIRE: Australische Streitkräfte wählen MQ-9B von GA-ASI für Project Air 7003

05.12.2019, 16:32 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

SAN DIEGO --(BUSINESS WIRE)-- 05.12.2019 --

General Atomics Aeronautical Systems, Inc. (GA-ASI), der weltweit führende Hersteller von Remotely Piloted Aircraft Systems (RPAS), wurde darüber informiert, dass sich die australische Regierung für die MQ-9B SkyGuardian®-Variante von GA-ASI entschieden hat, um das bewaffnete RPAS für die Australian Defence Force (ADF) unter Project Air 7003 bereitzustellen. Dies folgt auf die Ankündigung der Regierung im November 2018, dass GA-ASI der ADF bewaffnete RPAS zur Verfügung stellen wird. Die ADF geht davon aus, dass die erste Lieferung in den frühen 2020er Jahren erfolgen wird.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20191205005596/de/

"Wir haben eng mit der ADF zusammengearbeitet, um das richtige RPAS für ihre Bedürfnisse zu ermitteln", sagte Linden Blue, CEO von GA-ASI. "Der MQ-9B bietet den für die ADF erforderlichen Allwetter-, Multi-Missionssupport und die Interoperabilität. Wir freuen uns darauf, eng mit unseren australischen Industriepartnern zusammenzuarbeiten, um der ADF ein hochleistungsfähiges RPAS bereitzustellen und gleichzeitig High-Tech-Arbeitsplätze in Australien zu schaffen."

Die ADF entscheidet sich zusammen mit anderen Streitkräften der Spitzenklasse für ein GA-ASI-RPAS aufgrund seiner nachgewiesenen Mehrzweck-Kampfleistung. MQ-9B ist Teil der Predator®-RPAS-Serie von GA-ASI, dem weltweit zuverlässigsten und leistungsfähigsten bewaffneten RPAS mit mittlerer Flughöhe und langer Flugdauer (Medium-altitude, Long-endurance, MALE), und stammt aus einer Flugzeugfamilie, die mehr als sechs Millionen Flugstunden geflogen hat.

Anzeige

Die britische Royal Air Force (RAF) erwirbt MQ-9B im Rahmen des Programms Protector RG Mk1, wobei die erste Lieferung Anfang der 2020er Jahre erfolgen soll. Die belgische Regierung hat der Belgian Defense genehmigt, über den Kauf von MQ-9B zu verhandeln, um die RPA-Anforderungen des Landes zu erfüllen.

Die Entwicklung von MQ-9B ist das Ergebnis eines fünfjährigen, vom Unternehmen finanzierten Programms zur Lieferung eines unbemannten Flugzeugsystems, das die strengen Anforderungen der NATO und der Zivilluftfahrtbehörden in der ganzen Welt hinsichtlich der Zertifizierung der Lufttüchtigkeit erfüllt. MQ-9B ist für das von GA-ASI entwickelte Detect and Avoid-System (DAA) vorgesehen, das aus Luft-Luft-Radar, Traffic Alert and Collision Avoidance System (TCAS II) und Automatic Dependent Surveillance-Broadcast (ADS-B) besteht. Der MQ-9B ist für Allwetter-Leistung mit Blitzschutz, Schadenstoleranz und Enteisungssystem ausgelegt.

GA-ASI gab während der AVALON 2017 seine Absicht bekannt, dem ADF einen MALE RPAS anzubieten, und startete Team Reaper Australia, eine robuste Gruppe australischer Industriepartner. Das Team besteht derzeit aus zehn australischen Spitzenunternehmen, die eine Reihe innovativer Funktionen für Sensorik, Kommunikation, Fertigung und Lebenszyklusunterstützung anbieten, darunter Cobham (führender Industriepartner), CAE, Raytheon, Flight Data Systems, TAE Aerospace, Quickstep, AirSpeed, Collins Aerospace, Ultra und SentientVision.

Hochauflösende Bilder des MQ-9B SkyGuardian werden qualifizierten Medienstellen der Pressekontaktliste von GA-ASI zur Verfügung gestellt.

Über GA-ASI

General Atomics Aeronautical Systems, Inc. (GA-ASI), ein Tochterunternehmen von General Atomics, ist ein führender Entwickler und Hersteller von bewährten, zuverlässigen ferngesteuerten Flugsystemen (Remotely Piloted Aircraft, RPA), Radarsystemen und elektrooptischen und verwandten Einsatzsystemen, einschließlich der RPA-Serie Predator® und des multimodalen Radarsystems Lynx®. GA-ASI bietet missionsfähige Flugzeuge mit großer Flugdauer und integrierten Sensor- und Datenverbindungssystemen, die für einen ununterbrochenen Flug erforderlich sind, der die Lageerkennung und schnelle Angriffe ermöglicht, und kann auf fast 6 Millionen Flugstunden zurückblicken. Das Unternehmen produziert ebenfalls eine Vielzahl von Bodenkontrollstationen und Software für Sensorsteuerung/Bildanalyse, bietet Pilotenschulungen und Supportleistungen an und entwickelt Metamaterial-Antennen. Weitere Informationen finden Sie unter www.ga-asi.com.

Predator, SkyGuardian und Lynx sind eingetragene Warenzeichen von General Atomics Aeronautical Systems, Inc.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Steven Henden
General Atomics Aeronautical Systems, Inc.
+1 (858) 524-8101
ASI-MediaRelations@ga-asi.com

Anzeige