Der Spiegel manager-magazin.de

Montag, 20. Januar 2020

Börse

BUSINESS WIRE: Unternehmen aus VAE schließt 300 Millionen GBP schwere Investition im Vereinigten Königreich ab

06.12.2019, 14:58 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Twenty14 Holdings von LuLu eröffnet ikonisches Great Scotland Yard Hotel in London

LONDON --(BUSINESS WIRE)-- 06.12.2019 --

Twenty14 Holdings, der Investitionszweig für das Hotel- und Gastgewerbe der LuLu Group International, hat seine Investitionen in Höhe von 390 Millionen USD im Vereinigten Königreich heute mit der Eröffnung des Great Scotland Yard in London abgeschlossen. Das Hotel wird den Betrieb am 9. Dezember 2019 aufnehmen. Das historische Anwesen wurde im Jahr 2015 für 110 Millionen GBP erworben, und die Runderneuerung des Hotels wurde für weitere 50 Millionen GBP durchgeführt. Außer dem Great Scotland Yard hat Twenty14 Holdings im Jahr 2018 das berühmte Waldorf Astoria Edinburgh - The Caledonian in Schottland übernommen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20191206005259/de/

Das Great Scotland Yard Hotel, das von Hyatt unter deren Markennamen The Unbound Collection by Hyatt verwaltet wird, befindet sich im Stadtteil St. James in Westminster. Die Marke The Unbound Collection by Hyatt ist ein Portfolio unabhängiger Hotelobjekte von historischen urbanen Perlen bis hin zu zeitgenössischen Trendsettern. Ob eine faszinierende Vergangenheit, ein exklusiver Standort, berühmte Architektur und Gestaltung oder preisgekrönte Gourmeterlebnisse - jedes Hotel hat seine eigene spezielle Geschichte und bereitet seinen Gästen neuartige, einprägsame Erlebnisse und bietet den Mitgliedern von World of Hyatt gleichzeitig sämtliche Vorteile dieses Programms.

Anzeige

Das geschichtsträchtige Great Scotland Yard war einst in der Tudorzeit Wohnstätte der Könige von Schottland, wenn diese London besuchten. Heute ist das Gebäude vor allem als ehemaliges Hauptquartier der London Metropolitan Police berühmt geworden. 1910 war das Gebäude Recruitment Office der britischen Armee und Hauptquartier der Military Police.

M. A. Yusuff Ali, Vorstandsvorsitzender und MD der LuLu Group International, sagte: "London ist eine der großartigsten Städte der Welt, und das Great Scotland Yard Hotel steht für seine glanzvolle Vergangenheit ebenso wie für seine moderne Bedeutung. Das Hotel wirft ein Schlaglicht auf die dynamische Vergangenheit der Stadt, seine vielen gefeierten Aspekte und seinen Status als globaler Schmelztiegel. Im Wesentlichen haben wir ein unübertroffenes Erlebnis für jeden Gast kuratiert und dabei das historische Anwesen in ein Symbol für den Gipfel der Gastlichkeit verwandelt. Wir heißen Sie zu diesem einmaligen, fantastischen Erlebnis im Great Scotland Yard willkommen."

Das als "Grade II" geführte Bauwerk aus den 1820er Jahren mit seiner Architektur aus der viktorianischen Zeit und der Zeit Eduards VII. ist ein Luxus-Boutique-Hotel der Extraklasse mit sieben Stockwerken auf einer Fläche von 93.000 Quadratfuß. Es verfügt über 153 Zimmer und 15 Suiten sowie eine Townhouse-VIP-Suite mit zwei Zimmern, die in einem Teil der ursprünglichen Räumlichkeiten der Scotland Yard Police gestaltet wurde. Das Hotel besitzt ferner eine Bibliothek, eine Sporthalle, Räume für Tagungen und Konferenzen, einen Konferenzraum/Festsaal mit 120 Sitzen und VIP-Veranstaltungsräume.

Adeeb Ahamed, Managing Director von Twenty14 Holdings, sagte: "Mit dem Great Scotland Yard Hotel geht ein Traum für uns in Erfüllung. Es ist der Höhepunkt eines vor langer Zeit eingeschlagenen Weges: der Transformation einer der historisch bedeutendsten Adressen der Welt in ein Symbol des modernen Gastgewerbes. Twenty14 Holdings hat dabei ständig ein klares Ziel verfolgt. Das Ansehen des Gebäudes war dabei immer präsent, und jede der Arbeiten bei seiner Wiedererweckung musste außergewöhnlich sein und die Erwartungen noch übertreffen. Das konnte auch erreicht werden. Das Great Scotland Yard Hotel lädt Sie ein, seine tausend Geschichten zu erleben."

Das Great Scotland Yard war einst der berühmte historische Sitz von Recht und Ordnung in der Londoner City of Westminster und wird jetzt zu einem modernen Reiseziel und einem innovativen, lebendigen Raum mit vielfältigen Optionen bei Speisen und Getränken: The Yard, The Forty Elephants, The Parlour und Sibín kredenzen internationale und britische moderne Speisen unter der Leitung des gefeierten Kochs und Gastronoms Robin Gill.

Peter Fulton, Group President EAME/SWA der Hyatt Hotels, sagte: "Bei Hyatt sind wir außerordentlich stolz darauf, dass wir jetzt mit der Erhaltung des glanzvollen Erbes dieses legendären Gebäudes - dem Great Scotland Yard - betraut sind, und ihm als erstem Hotel der' Unbound Collection by Hyatt' neues Leben einhauchen dürfen. Ich könnte mir in London kein besseres Zuhause für diese Marke vorstellen, bei der sich alles um die Gestaltung einzigartiger Aufenthalte und einprägsamer Erlebnisse dreht. Ich möchte der Lulu Group für ihr Vertrauen danken und dafür, dass sie uns die Schlüssel für dieses einzigartige Hotel überreicht. Wir freuen uns auf anhaltenden Erfolg sowie darauf, die fruchtbare Beziehung zwischen Hyatt und der LuLu Group weiterhin auszubauen."

Im Rahmen einer Partnerschaft des Hotels mit dem Koestler Trust, dem britischen Verband für Gefängniskunst, werden einige beim Jahreswettbewerb des Trust ausgezeichnete Bilder, Keramiken und Skulpturen von Gefängnisinsassen ausgestellt. In dem thematisch gestalteten Luxushotel gibt es geheime Türen, versteckte Räume, Schilde, Wappen und historische Einzelheiten, die in Glas und Metallarbeiten eingraviert sind. Die Wände sind mit Walnusstäfelung, antiken Bronzespiegeln und speziell zugeschnittenem Tischlerhandwerk ausgestaltet. Hinter Geheimtüren sind die Whiskeybar und ein charakteristisches Restaurant verborgen, und Designböden mit Einlegearbeiten aus Marmor schmücken die Cocktailbar mit ihren integrierten Bankettsitzplätzen, die mit Leder in Knopfstruktur ausgestattet sind. Neu in Auftrag gegebene Kunstwerke und kuratierte Innenausstattung aus Antikem, Sammelobjekten und Ephemera erinnern an unterschiedliche Facetten der Kriminalgeschichte, der detektivischen Arbeit und der Polizei - und an den Standort des Hotels.

Über Twenty14 Holdings

Twenty14 Holdings ist der führende Investitionszweig für das Hotel- und Gastgewerbe der LuLu Group International. Er wurde 2014 gegründet, um das Wachstum in der globalen Gastgewerbebranche auszunutzen. Das Unternehmen besitzt derzeit Vermögenswerte in Höhe von mehr als 750 Millionen USD in Europa, dem Nahen und Mittleren Osten, dem Vereinigten Königreich und Indien. In Europa besitzt die Gruppe das historische Waldorf Astoria Edinburgh - The Caledonian in Schottland. Kürzlich hat das Unternehmen seinen Einstieg auf dem europäischen Festland mit seinem ersten Hotel in der Schweiz, dem IntercityHotel Zürich Airport, angekündigt. Im Nahen und Mittleren Osten besitzt das Unternehmen die Steigenberger Hotel Business Bay in Dubai und als Mitbesitzer das charakteristische Sheraton Oman Hotel in Maskat, Oman. In Indien entwickelt Twenty14 Holdings neben Port Muziris - A Tribute Portfolio Hotel in Kochi auch zwei Anlagen in Bengaluru.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.twenty14holdings.com/

*Quelle: AETOSWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Ajit Johnson, Leiter strategische Geschäftsbeziehungen, +971506623786
ajit.johnson@luluexchange.com

Anzeige