Spiegel Online manager-magazin.de

Freitag, 15. November 2019

Börse

BUSINESS WIRE: Schlumberger gibt Rücknahme von vorrangigen Schuldverschreibungen bekannt

23.10.2019, 10:03 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

100 % der ausstehenden 2020 fälligen vorrangigen Schuldverschreibungen zu 3,000 %, der 2021 fälligen vorrangigen Schuldverschreibungen zu 4,50 % und der 2022 fälligen vorrangigen Schuldverschreibungen zu 3,60 % werden zurückgenommen

HOUSTON, Texas (USA) --(BUSINESS WIRE)-- 23.10.2019 --

Schlumberger Limited ("Schlumberger") gab heute bekannt, dass die Schlumberger Holdings Corporation, eine indirekte hundertprozentige Tochtergesellschaft von Schlumberger ("SHC"), den gesamten ausstehenden Kapitalbetrag der 2020 fälligen vorrangigen Schuldverschreibungen zu 3,000 % (die "Schuldverschreibungen 2020") zurücknehmen wird und dass die Cameron International Corporation, eine indirekte hundertprozentige Tochtergesellschaft von Schlumberger ("Cameron"), den gesamten ausstehenden Kapitalbetrag der 2021 fälligen vorrangigen Schuldverschreibungen zu 4,50% (die "Schuldverschreibungen 2021") und den gesamten ausstehenden Kapitalbetrag der 2022 fälligen vorrangigen Schuldverschreibungen zu 3,60 % (die "Schuldverschreibungen 2022", und zusammen mit den Schuldverschreibungen 2020 und den Schuldverschreibungen 2021 die "Schuldverschreibungen") zurücknehmen wird. Das Rücknahmedatum für alle Serien an Schuldverschreibungen ist der 21. November 2019 (das "Rücknahmedatum").

Der Gesamtkapitalbetrag der ausstehenden Schuldverschreibungen 2020 beträgt 416.044.000 USD, der Gesamtkapitalbetrag der ausstehenden Schuldverschreibungen 2021 beträgt 126.193.000 USD und der Gesamtkapitalbetrag der ausstehenden Schuldverschreibungen 2022 beträgt 105.779.000 USD. Die Schuldverschreibungen werden am Rücknahmedatum zu einem Rücknahmepreis für jede Serie an Schuldverschreibungen zurückgenommen, der (a) 100 % des zurückgenommenen Gesamtkapitalbetrags entspricht, zuzüglich (b) aufgelaufener und nicht gezahlter Zinsen auf die Schuldverschreibungen seit dem letzten Zinszahlungsdatum bis zum, jedoch ausschließlich des Rücknahmedatums, und zuzüglich (c) eines Kündigungsaufgelds, das drei Geschäftstage vor dem Rücknahmedatum gemäß den Bestimmungen der jeweiligen Serie an Schuldverschreibungen und des für diese Serie an Schuldverschreibungen geltenden Schuldverschreibungsvertrags zu berechnen ist. Am und nach dem Rücknahmedatum laufen keine Zinsen auf die Schuldverschreibungen mehr auf und die Schuldverschreibungen sind nicht mehr ausstehend.

Rücknahmemitteilungen werden vom zuständigen Treuhänder jeder Serie an Schuldverschreibungen an alle derzeit registrierten Inhaber der jeweiligen Serie an Schuldverschreibungen gesendet.

Anzeige

Warnhinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne der geltenden US-Wertpapiergesetze - das heißt Aussagen zu zukünftigen Ereignissen, nicht vergangenen Ereignissen. Solche Aussagen enthalten oft Wörter wie "erwarten", "mögen", "glauben", "planen", "schätzen", "beabsichtigen", "voraussehen", "sollte", "könnte", "wird", "voraussehen", "wahrscheinlich" und andere ähnliche Wörter. Zukunftsgerichtete Aussagen behandeln Themen, die in unterschiedlichem Maße ungewiss sind, z. B. Aussagen bezüglich der Bedingungen und des Zeitpunkts der Rücknahme jeder Serie an Schuldverschreibungen. Weder Schlumberger noch SHC oder Cameron können irgendeine Garantie abgeben, dass sich diese Aussagen als richtig erweisen werden. Diese Aussagen unterliegen unter anderem den Risiken und Unwägbarkeiten, die in den aktuellen bei der Securities and Exchange Commission eingereichten oder hinterlegten Formularen 10-K, 10-Q und 8-K von Schlumberger erläutert werden. Tatsächliche Ergebnisse können erheblich von denen abweichen, die in Schlumbergers zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Die zukunftsgerichteten Aussagen gelten lediglich zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung und Schlumberger verneint jegliche Absicht zur Überarbeitung oder öffentlichen Aktualisierung solcher Aussagen infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitiger Gegebenheiten und lehnt jegliche derartige Verpflichtung ab.

Simon Farrant - Vice President of Investor Relations, Schlumberger Limited
Joy V. Domingo - Director of Investor Relations, Schlumberger Limited

Büro +1 713 375 3535
investor-relations@slb.com

Stand: 15.44 Uhr | Börsenschluss in 5:35 Std.
32,00 Aktueller Kurs an Börse Stuttgart +1,27% / +0,40 Differenz zum Vortag zum Porträt zum Chart

Weitere Nachrichten

14:19 BUSINESS WIRE: INNIO unterzeichnet Vereinbarung mit EGAT über Entwicklung modernster Mikronetz-Lösungen in Thailand
13:30 BUSINESS WIRE: Celgene Receives CHMP Positive Opinion for REVLIMID® (lenalidomide) in Combination With Rituximab for the Treatment of Adult Patients With Previously Treated Follicular Lymphoma
12:01 BUSINESS WIRE: Randstad Studie: Regulierung der Arbeitszeiterfassung überflüssig
11:30 BUSINESS WIRE: Bending Spoons präsentiert Playond: den Mobile-Gaming-Service für jedermann
11:02 BUSINESS WIRE: Axonics® gibt die Zulassung der US-amerikanischen Food & Drug Administration für sein System für sakrale Neuromodulation für klinische Indikationen im Urin bekannt
10:59 BUSINESS WIRE: Sierra Metals meldet starke konsolidierte Finanzergebnisse für das dritte Quartal 2019 inklusive einem Anstieg des bereinigten EBITDA um 18% Telekonferenz am 14. November 2019 um 10.30 Uhr (EST)
10:36 BUSINESS WIRE: GE erzielt in Indien eine Rekordenergieübertragung auf einem Super-Energie-Highway
08:13 GlobeNewswire: Neuartiger therapeutischer Ansatz für Herz-Kreislauf-Erkrankungen durch das Flaggschiff des Forschungsprogramms der SENS Research Foundation schafft den Sprung vom Labor in die Biotech-Welt
07:34 BUSINESS WIRE: Deutsche Marken erhalten prestigeträchtige Auszeichnung bei den World Branding Awards 2019 im Kensington Palace
04:26 BUSINESS WIRE: Nahyan bin Mubarak eröffnet Welttoleranzgipfel in Dubai
Anzeige
Anzeige