Spiegel Online manager-magazin.de

Mittwoch, 22. Mai 2019

Börse

BUSINESS WIRE: Neueste Untersuchungen von GSMA Intelligence vermitteln aktuelle Erkenntnisse über 5G und die Zukunft der Geräte

08.01.2019, 17:50 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Erwartungen an das 5G-Zeitalter? Höhere Geschwindigkeiten und 5G-Smartphones? - ja,

innovative Serviceleistungen und erweiterte Realität (AR)/virtuelle Realität (VR)? - vielleicht

LAS VEGAS --(BUSINESS WIRE)-- 08.01.2019 --

GSMA Intelligence, der Forschungs- und Beratungsarm der GSMA, veröffentlichte erste Ergebnisse seiner jüngsten Verbraucherstudie (Consumer Survey), die eine Vielfalt neuer Erkenntnisse zur Akzeptanz von Verbrauchertechnologietrends als Grundlage für die Branchenentwicklung in den kommenden Jahren vermittelte. Die neuen Daten bilden die Grundlage für zwei neue Berichte von GSMA Intelligence, die im Rahmen der CES 2019 veröffentlicht wurden. "The Future of Devices" konzentriert sich auf die globale Akzeptanz und neue Anwendungsmöglichkeiten für Smartphones im Zeitalter von 5G sowie die zunehmende Popularität von intelligenten Lautsprechern und anderen aufkommenden Verbrauchergerätekategorien, wohingegen "5G's Great Expectations" untersucht, welche Erwartungen die Verbraucher im Hinblick auf die ersten 5G-Netzwerke und Geräteeinführungen hegen.

"Wir befinden uns zu Beginn eines neuen Verbrauchergerätezeitalters, das von Fortschritten bei der virtuellen Realität und künstlichen Intelligenz getrieben wird, die den Wunsch nach Produkten, wie intelligenten Lautsprechern wecken, und einen bedeutenden neuen Marktsektor für die großen Technologiekonzerne begründen", so Peter Jarich, Head of GSMA Intelligence. "Während Smartphones die vorherrschende Verbrauchertechnologie bleiben, streben die Gerätehersteller und Betreiber nach 5G-Netzwerken, um ein neues Kapitel in der Smartphone-Erfolgsgeschichte einzuleiten - selbst, wenn unsere Forschungen Grund zu der Annahme bieten, dass noch erfolgreiche Arbeit geleistet werden muss, um die Verbraucher von den Vorteilen des Übergangs zu 5G zu überzeugen."

Anzeige

Die wichtigsten Erkenntnisse der 2018 GSMA Intelligence Consumer Survey:

  • Das Smartphone hat sich zu einer nahezu omnipräsenten Verbrauchertechnologie entwickelt. Fast 90 % der Verbraucher in den Industrieländern besitzen ein Smartphone, wobei in jedem US-amerikanischen Haushalt bereits durchschnittlich 2,5 Smartphones zu finden sind
  • Parallel zu den Smartphones ist die Anzahl der vernetzten Geräte (und daher der Internetzugangskanäle) inzwischen höher als jemals zuvor. Der durchschnittliche US-amerikanische oder britische Haushalt besitzt beispielsweise inzwischen sechs vernetzte Geräte - von TV-Geräten über Konsolen bis hin zu Geräten aus aufkommenden Kategorien, wie beispielsweise intelligente Lautsprecher
  • Die Eigentumsquoten für intelligente Lautsprecher haben sich in den letzten 12 Monaten in den Industrienationen nahezu verdoppelt. So besitzen nun beispielsweise 16 % der US-Haushalte einen intelligenten Lautsprecher - im Vergleich zu 9 % vor einem Jahr. Amazon und Google dominieren weiterhin diesen Sektor. Gemeinsam sind sie für den Verkauf von 85 % dieser Geräte weltweit verantwortlich
  • Trotz des frühen Hypes sind die Akzeptanzquoten für VR-Kopfhörer in den Industrieländern mit rund 6 % der Haushalte im Jahresvergleich noch niedrig geblieben und in einigen Schlüsselmärkten, wie beispielsweise Großbritannien, sogar zurückgegangen. Die AR-Anwendungen in den Bereichen Mode und Gaming sowie in mehreren Unternehmenssektoren sind zum jetzigen Zeitpunkt weiter fortgeschritten
  • Mehr als die Hälfte der Verbraucher in den Industrienationen (54 %) gehen davon aus, dass 5G-Netzwerke höhere Geschwindigkeiten ermöglichen werden. Daher werden sich die ersten 5G-Werbemaßnahmen auf die Netzwerkgeschwindigkeit als wichtiges Unterscheidungsmerkmal gegenüber 4G konzentrieren - dennoch ist noch unklar, ob die Verbraucher höhere Geschwindigkeiten honorieren werden
  • Lediglich einer von vier Verbrauchern (25 %) geht davon aus, dass 5G "innovative neue Serviceleistungen" bereitstellen wird, und nur 20 % sind der Überzeugung, dass 5G ein neues Gerätezeitalter einleiten wird

Die jährlich durchgeführte Consumer Survey von GSMA Intelligence befragt 36.000 Teilnehmer aus 34 Schlüsselmärkten und verwendet hierzu eine Kombination aus Online- und Face-to-Face-Stichprobenverfahren. Die Verbraucherbefragung aus dem Jahr 2018 bildet die Grundlage für die beiden neuen Berichte von GSMA Intelligence, die in dieser Woche veröffentlicht wurden und akkreditierten Pressevertretern auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden.

GSMA Intelligence @ #CES2019

GSMA Intelligence unter Hashtag #CES2019: kontaktieren Sie uns am IoT-Stand der GSMA: Stand 2210, Westgate

Unsere Chefanalysten werden im Verlauf dieser Woche für persönliche Medieninterviews vor Ort bereitstehen. Wir können Fachkommentare aus einer Reihe unterschiedlicher Branchenbereiche zur Verfügung stellen und stehen für eine Erörterung aller wesentlichen Ankündigungen und bedeutenden Entwicklungen zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns unter media@gsmaintelligence.com

-ENDE-

Über die GSMA

Die GSMA vertritt die Interessen der weltweiten Mobilfunkindustrie. Die Organisation vereint mehr als 750 Netzbetreiber mit über 350 Unternehmen aus dem breiteren Umfeld der mobilen Kommunikation, darunter Mobiltelefon- und Gerätehersteller, Software-Unternehmen, Ausrüstungsanbieter, Internetfirmen und Unternehmen aus angrenzenden Branchen. Die GSMA organisiert zudem branchenweit führende Veranstaltungen wie den Mobile World Congress, den Mobile World Congress Shanghai, Mobile World Congress Americas und die Konferenzen der Mobile 360 Series.

Weitere Informationen finden Sie auf der Unternehmenswebsite der GSMA unter www.gsma.com. Folgen Sie der GSMA auf Twitter: @GSMA

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Ansprechpartner für Medienvertreter:
Für die GSMA
Beau Bass
Tel.: +44 79 7662 4962
beau.bass@webershandwick.com

GSMA Press Office
pressoffice@gsma.com

Anzeige