Der Spiegel manager-magazin.de

Samstag, 18. Januar 2020

Börse

BUSINESS WIRE: Visa übernimmt Payworks

18.07.2019, 09:12 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Übernahme verbessert die integrierten Handelszahlungsverwaltungsfunktionen von Visa für Kunden weltweit

SAN FRANCISCO UND MÜNCHEN --(BUSINESS WIRE)-- 18.07.2019 --

Visa (NYSE: V) gab heute bekannt, dass es Payworks übernommen hat, einen in München ansässigen Anbieter von Zahlungs-Gateway-Software der neuesten Generation für den Point of Sale (POS). Visa wird die cloud-basierte Lösung von Payworks für die Zahlungsabwicklung in Geschäften zusammen mit seiner digitalen Zahlungsmanagement-Plattform CyberSource zu einer vollständig integrierten Zahlungsannahmelösung für Händler und Erwerber ausbauen. Das gemeinsame Angebot wird den Erwerbern und Zahlungsdienstleistern eine moderne Omnichannel-Zahlungsplattform bereitstellen, komplett als "White-Label"-Ansatz.

Die kombinierte Funktion ermöglicht es, den Kunden von Visa ein einheitliches Zahlungserlebnis anzubieten, unabhängig davon, ob ihre Kunden im Geschäft, in der App oder online bezahlen. Die Übernahme baut auf einer strategischen Partnerschaft und einer Investition in Payworks auf, die Visa im Februar 2018 getätigt hat.

"In den letzten zwei Jahren haben wir eng mit Payworks zusammengearbeitet, um hochmoderne integrierte Handelslösungen für CyberSource-Kunden weltweit anzubieten", so Carleigh Jaques, geschäftsführender Vizepräsident und globaler Leiter für Digital Merchant-Produkte bei Visa. "Da diese Lösungen zum Mainstream werden, ist eine engere Abstimmung mit Payworks und die Zusammenführung unserer Geschäfte eine natürliche Erweiterung unserer Beziehung. Payworks hat eine hochmoderne Softwaretechnologie und einen beeindruckenden Kundenstamm aufgebaut. Wir freuen uns, das starke und talentierte Team in unserer Familie willkommen zu heißen."

Anzeige

Payworks ist ein Softwareanbieter für Zahlungs-Gateways und optimiert die direkte Zahlungsanbindung (Face-to-Face Payment Connectivity). Durch die Kombination der branchenführenden E-Commerce- und Mobile-Payment-Funktionen von CyberSource mit der Cloud-basierten Architektur von Payworks können die Händler- und Erwerber-Kunden von Visa Face-to-Face-Transaktionen über eine einzige Integration für eine Vielzahl von POS-Terminaltypen, einschließlich digitaler Erfahrungen, durchführen.

Laut aktueller Forschung geben 94 % der Einzelhändler an, dass eine Omnichannel-Fulfillment-Strategie eine der obersten Prioritäten ihres Unternehmens ist.1 Darüber hinaus geben 58 % der Käufer an, dass sie online bestellt und im Geschäft abgeholt haben2, und 37 % der Käufer tätigen zusätzliche Einkäufe im Geschäft während des Abholvorgangs3.

"Der integrierte Handel ist eine zunehmende Chance für Payworks und seine Kunden", so Christian Deger, Geschäftsführer und Mitbegründer von Payworks. "Durch die Kombination unserer POS-Technologie mit den digitalen Handelsfunktionen von CyberSource können wir unsere gemeinsame Lösung Händlern und Käufern auf der ganzen Welt in einem noch schnellerem Tempo zur Verfügung stellen. Wir freuen uns darauf, der Visa-Familie beizutreten und unsere Fähigkeiten zu integrieren, um innovative, differenzierte Lösungen für den integrierten Handel anzubieten."

In Zusammenarbeit mit einigen der größten Zahlungsdienstleister der Welt ermöglichen die Technologien und Dienstleistungen von Payworks derzeit den Omnichannel-Handel in einer Vielzahl von Umgebungen wie in Restaurants, im Einzelhandel und im Transportwesen.

Die Händler- und Erwerber-Kunden von Visa können die automatisierten Lösungen von Payworks für den Betrieb und die Konfiguration ihrer Point-of-Sale-Angebote und -Terminals nutzen, was es Händlern leicht macht, jede Form von elektronischer Zahlung, sowohl Face-to-Face als auch Online, durch eine einzige Integration in CyberSource einzurichten und anzunehmen.

Über Visa Inc.

Visa Inc. (NYSE: V) ist der weltweite Marktführer im digitalen Zahlungsverkehr. Unser Ziel ist, die Welt durch das innovativste, zuverlässigste und sicherste Zahlungsnetzwerk zu verbinden und so Einzelpersonen, Unternehmen und Volkswirtschaften zum Erfolg zu verhelfen. Unser fortschrittliches Transaktionsverarbeitungsnetzwerk VisaNet gewährleistet sicheres und zuverlässiges Bezahlen rund um die Welt und bietet Kapazitäten zur Verarbeitung von mehr als 65.000 Transaktionsmeldungen pro Sekunde. Die unablässige Innovationsorientierung des Unternehmens wirkt als Katalysator für das rasche Wachstum des digitalen Handels, von jedem Gerät aus, für jedermann und überall. Während des weltweiten Wandlungsprozesses vom Analogen zum Digitalen hin, setzen wir von Visa unsere Marke, die Produkte, die Mitarbeiter, das Netzwerk und unsere Größe ein, um die Zukunft des Handels neu zu gestalten. Weitere Informationen finden Sie unter Über Visa, visa.com/blog und @VisaNews.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Zukunftsgerichtete Aussagen erkennt man generell an Ausdrücken wie "werden", "wird erwartet" und anderen, ähnlichen Begriffen. Beispiele für zukunftsgerichtete Aussagen sind etwa Aussagen, die wir über die Vorteile machen, die für Visa aus dem Transaktionsabschluss entstehen.

Zukunftsgerichtete Aussagen sind durch folgende Merkmale gekennzeichnet: (i) Sie gelten nur zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung, (ii) sie stellen weder historische Tatsachen noch Gewährleistungen für zukünftige Leistungen dar und (iii) sie unterliegen Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und Veränderungen, die sich nur schwer abschätzen oder in Zahlen ausdrücken lassen. Tatsächliche Ergebnisse können daher erheblich und auch auf ungünstige Weise von Visas zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, und zwar aufgrund einer Vielzahl von Faktoren wie dem Risiko, dass die Transaktion nicht vollzogen wird; den Abschlussbedingungen bezüglich der Transaktion sowie verschiedener anderer Faktoren, einschließlich derer, die in unserem Jahresbericht auf Formblatt 10-K für das am 30. September 2018 beendete Geschäftsjahr, unserem Quartalsbericht auf Formular 10-Q für das Quartal zum 31. März 2019 und unseren anderen Einreichungen bei der US-Börsenaufsichtsbehörde erwähnt werden.

Bitte vertrauen Sie nicht in unangemessener Weise auf diese zukunftsgerichteten Aussagen. Wir beabsichtigen nicht, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Geschehnisse oder anderer Gegebenheiten zu aktualisieren oder zu ändern, sofern dies vom Gesetzgeber nicht ausdrücklich vorgeschrieben wird.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


1 Put Fulfillment At The Heart Of The Customer Experience, IBM, Jan 2019

2 Omnichannel Report, Internet Retailer, 2019

3 "The Rise of the Click & Collect Superconsumer," OrderDynamics, July 2018

Will Stickney
+1 415 805 4892
Press@visa.com

Weitere Nachrichten

16.01. IRW-PRESS: Gatling Exploration: Gatling erweitert Lagerstätte Bear um 750 m nach Westen und um 500 m zur Oberfläche mit 11,2 g/t Au auf 5,0 m
16.01. GlobeNewswire: Deutsche Telekom Entscheidet Sich für Vlocity um die Kauferlebnis  zu Vereinfachen, die Markteinführungszeit zu Verkürzen und den Umsatz Durch Neue Dienstleistungen zu Steigern
16.01. IRW-PRESS: Ximen Mining Corp.: Ximen Mining plant Explorationsprogramm 2020 für das zu 100 % unternehmenseigene Konzessionsgebiet Amelia Gold Mine im Süden von BC
16.01. BUSINESS WIRE: Visa erreicht Ziel von 100 Prozent Regenerativstrom
16.01. IRW-PRESS: Blue Lagoon Resources Inc.: Blue Lagoon erhält Einladung der CSE Börse und darf zum Handelsstart die Glocke läuten
16.01. IRW-PRESS: aktiencheck.de AG: 1.446% Hot Stock verpflichtet Johnson & Johnson Top-Manager. Massives Kaufsignal. Facebook und Paypal Investor Peter Thiel investiert in Boombranche. Jetzt 1.446% mit Cannabis und Mushroom Hot Stock The Yield Growth Corp
16.01. IRW-PRESS: The Yield Growth Corp.: Yield Growth-Tochter Flourish Mushroom Labs bestellt den ehemaligen Chairman von Johnson & Johnson, Jeff B. Smith, zu ihrem Board-Chairman
16.01. IRW-PRESS: Halo Labs Inc. : Halo startet offizielles EU-GACP-Zertifizierungsverfahren für Cannabis, der bei Bophelo in Lesotho, Afrika angebaut wird
16.01. BUSINESS WIRE: USD-Umsatzwachstum von LTI steigt gegenüber Vorquartal um 8,4 % und gegenüber Vorjahr um 13,7 %; digitale Umsätze von 41 %
16.01. BUSINESS WIRE: Europäische und arabische Bankenverbände mit fast 4.000 Mitgliedsbanken unterzeichnen Kommuniqué über die digitale Wirtschaft mit der GCEL zur Schaffung einer neuen Finanzdienstleistungsmöglichkeit in Höhe von 7,5 Billionen US-Dollar
Anzeige
Anzeige