Spiegel Online manager-magazin.de

Freitag, 22. November 2019

Börse

BUSINESS WIRE: London Stock Exchange begrüßt Finablr PLC im Hauptmarkt

17.05.2019, 11:58 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

LONDON --(BUSINESS WIRE)-- 17.05.2019 --

Die Londoner Börse (London Stock Exchange, LSE) begrüßt Finablr PLC (kurz "Finablr"), ein globales Zahlungs- und Devisenunternehmen, zur Eröffnung des Handels an den Londoner Märkten und zur Feier der Notierung der Aktien des Unternehmens im Premium-Segment des Hauptmarktes der LSE.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20190517005166/de/

Finablr ist eine globale Plattform für Zahlungs- und Devisenlösungen, die auf moderner, geschützter Technologie basiert. Mit fundiertem regulatorischem Know-how, einem unermüdlichen Fokus auf Innovationen und führenden Industriepartnerschaften bieten die Unternehmen der Finablr-Gruppe ein breites Spektrum an maßgeschneiderten und zuverlässigen Finanzlösungen für Verbraucher und Unternehmen.

Das Unternehmen ist auf Wachstum ausgerichtet, da es von strukturellen Faktoren wie der Globalisierung des Handels durch Migration und Mobilität, dem grenzüberschreitenden Handel, dem Wachstum des E-Commerce und der Schaffung vernetzter Gemeinschaften profitiert. Durch in der entsprechenden Kategorie bekannte Marken wie UAE Exchange, Travelex, Xpress-Money, Unimoni, Remit2India, Ditto und Swych steht Finablr im Mittelpunkt dieser sich überschneidenden Trends und kann sowohl Endverbraucher als auch globale Unternehmen bedienen.

Anzeige

Finablr ist über die gesamte Wertschöpfungskette im Zahlungs- und Devisenbereich präsent, von der Veranlassung über die Verarbeitung bis hin zur Distribution auf der letzten Meile. Eine integrierte Plattform steht im Mittelpunkt des Angebots des Unternehmens und unterstützt seine Omni-Channel-Strategie mit erstklassigen operativen Fähigkeiten und der Konnektivität zu globalen Zahlungsnetzwerken. Dies ermöglicht es dem Unternehmen, ein tiefes Verständnis für die Anforderungen seiner Kunden zu entwickeln und eine Reihe von Lösungen anzubieten, die auf ihren Lebensstil und ihre Geschäftsanforderungen zugeschnitten sind.

Im Jahr 2018 verwaltete Finablr über 150.000.000 Transaktionen und bewegte damit ein Volumen von umgerechnet 114,5 Milliarden US-Dollar für seine Kunden. Finablr hat eine breite globale Reichweite in über 170 Ländern und unterhält Beziehungen zu mehr als 100 Aufsichtsbehörden. Die im wahrsten Sinn globale Reichweite des Unternehmens, die Raffinesse seiner Technologie und die Größenvorteile seiner Plattform haben Finablr zu einem Partner der Wahl für führende globale Banken, Finanzinstitute, Einzelhändler, Anbieter von Mobile Wallets sowie Zahlungs- und Technologieunternehmen gemacht.

Dr. B. R. Shetty, Gründer und Vorsitzender von Finablr, sagte: "Der heutige Tag ist ein bedeutender Meilenstein für Finablr und der Beginn einer aufregenden neuen Ära, um die sich ständig ändernden Bedürfnisse eines globalen Kunden zu erfüllen. Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um unseren weltweiten Kunden für ihr Vertrauen und ihren Glauben an unser Engagement zu danken."

Dr. Shetty, der größte Anteilseigner von Finablr und von den Investoren für seine hervorragende Erfolgsbilanz bei der ganzheitlichen Wertschöpfung anerkannt, hatte das britische Unternehmen Travelex im Jahr 2015 für 1,1 Milliarden US-Dollar aufgekauft.

Finablr ist als Gruppe weltweit in über 170 Ländern vertreten und verwaltete 2018 ein Jahresvolumen von 114,5 Milliarden US-Dollar. Die Gruppe hat sich vorgenommen, 200 US-Dollar aus dem Börsengang zu gewinnen.

Promoth Manghat, Group Chief Executive Officer von Finablr, sagte: "Wir freuen uns, dass Finablr dem Premium-Markt der Londoner Börse beigetreten ist, was ihm eine neue Plattform für das Wachstum in den kommenden Jahren bietet. Wir sind sehr zuversichtlich über die langfristigen Aussichten der Zahlungs- und Devisenlösungen und die übergreifende Präsenz der Technologie bei solchen Transaktionen und sind weiterhin bestrebt, den größten Wert für unsere Aktionäre zu generieren."

Inmitten instabiler globaler Makro- und Mikromarktsituationen, die Unsicherheit über die breiteren sozioökonomischen Bedingungen mit sich brachten, ergab eine vernünftige Preisrevision auf 175 Pence pro Aktie gegenüber einer ursprünglich erwarteten Spanne von über 200 Pence für Finablr einen impliziten Marktwert von etwa 1,59 Milliarden US-Dollar, wie der Bookrunner sagte.

Die Bücher wurden zum vollen Wert des Deals im Wert von 192,5 Millionen Aktien abgedeckt, wodurch das Aktienangebot um rund 337 Millionen Pfund erhöht werden konnte. Die Dealgröße soll eine revidierte Basisdealgröße von 175 Millionen Aktien und 17,5 Millionen Mehrzuteilungsoptionsscheine beinhalten.

Die Gruppe erklärt, dass sie auf der Stärke ihrer Technologieplattform aufgebaut hat, um Verbrauchern und Unternehmen erstklassige Zahlungserfahrungen zu bieten. Die Gruppe erklärt weiterhin, dass sie sehr gut positioniert ist, um zukünftige Chancen zu nutzen.

Dr. Shetty schloss: "Wir sind mit dem Leitmotiv des Kundendienstes als unserer Währung gewachsen, und unser Bestreben war es immer, der letzten Person in der Warteschlange mit gleichem Eifer und gleicher Sorgfalt zu begegnen."

Barclays, Goldman Sachs und J.P. Morgan Cazenove fungierten als Joint Global Co-ordinators und Joint Bookrunners, wobei EFG-Hermes, BofA Merrill Lynch und Numis auch als Joint Bookrunners an der Börsenkotierung beteiligt waren. Evercore fungierte als Finanzberater für Finablr.

*Quelle: AETOSWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Faiz Habib, +97123073333
Press.office@finablr.com

Weitere Nachrichten

21.11. BUSINESS WIRE: Innodisk und Microsoft melden Bildung einer strategischen Partnerschaft mit dem Ziel, einen neuen Out-of-Band-Standard für sicheres AIoT-Gerätemanagement zu etablieren
21.11. BUSINESS WIRE: Mercatus startet Technologieinnovation für private Kapitalanleger
21.11. BUSINESS WIRE: MSCI schließt Privatplatzierung von 2029 fälligen 4,000%-Senior Notes im Wert von 500 Mio. US-Dollar ab
21.11. BUSINESS WIRE: Agroaceite, einem Tochterunternehmen von AgroAmerica Tropical Oil Holding Corp., wurde die Auszeichnung Community Impact RSPO Excellence Award 2019 zuerkannt
21.11. GlobeNewswire: Die innovativsten globalen Finanzdienstleistungsunternehmen setzen zur Aufdeckung von Betrugsfällen und zur Bewertung von Kreditrisiken auf TigerGraph
21.11. BUSINESS WIRE: Mouser Electronics und Grant Imahara erkunden Crowdfunding für Innovatoren in dem neuesten „Engineering Big Ideas“-Video
21.11. GlobeNewswire: Epiq erweitert unternehmensweite Initiative zur Beschleunigung des Einsatzes künstlicher Intelligenz für Kunden auf der ganzen Welt
21.11. BUSINESS WIRE: Worley und Arundo starten The Data Refinery als globales Zentrum für zukunftsorientierte Analyseverfahren in den Bereichen Energie und Ressourcen. Das erste Produkt, DataSeer, ermöglicht die Extraktion von technischen Diagramminformationen
20.11. BUSINESS WIRE: Salesforce wählt Esri als wichtigsten Partner für Geodaten
20.11. BUSINESS WIRE: QIAGEN and LabCorp deepen relationship with widespread use of bioinformatics solutions
Anzeige
Anzeige