MAGNA INTERNATIONAL INC. REGISTERED SHARES O.N.

37,65 Aktueller Kurs
-3,08% / -1,19 Differenz zum Vortag
37,65 Eröffnung
37,65 Tageshoch
37,65 Tagestief
Anzeige

GlobeNewswire: Magna veröffentlicht Ergebnisse des vierten Quartals und Gesamtjahrs 2019 und erhöht die vierteljährliche Bardividende pro Aktie um 10 %

13.03.2020, 14:40 Uhr

Magna veröffentlicht Ergebnisse des vierten Quartals und Gesamtjahrs 2019 und
erhöht die vierteljährliche Bardividende pro Aktie um 10 %

Highlights des vierten Quartals 2019
Der Cashflow aus operativer Geschäftstätigkeit stieg trotz geringerer Umsätze
und Erträge auf 1,70 Mrd. USD Durch Aktienrückkäufe und Dividenden flossen 365
Mio. USD an Aktionäre zurück Erhöhung der vierteljährlichen Bardividende um
10 % auf 0,40 USD pro Aktie

Highlights des Gesamtjahrs 2019 Cashflow aus operativer Geschäftstätigkeit in
Rekordhöhe von 3,96 Mrd. USD trotz geringerer Umsätze und Gewinne Durch
Aktienrückkäufe und Dividenden flossen ungefähr 1,7 Mrd. USD an Aktionäre
zurück

AURORA, Ontario, March 13, 2020 (GLOBE NEWSWIRE) -- Magna International Inc.
(TSX: MG; NYSE: MGA) hat heute die Finanzergebnisse für das vierte Quartal und
das Gesamtjahr zum 31. Dezember 2019 bekanntgegeben. THREE MONTHS ENDED
DECEMBER 31, YEAR ENDED
DECEMBER 31, 2019 2018 2019 2018 Reported

Sales $ 9,395 $ 10,137 $ 39,431 $ 40,827 Income from operations before
income taxes $ 579 $ 607 $ 2,223 $ 2,951
Net income attributable to
Magna International Inc. $ 440 $ 456 $ 1,765 $ 2,296
Diluted earnings per share $ 1.43 $ 1.37 $ 5.59 $ 6.61 Non-GAAP Financial
Measures (1)

Adjusted EBIT $ 590 $ 730 $ 2,545 $ 3,107 Adjusted diluted earnings per share
$ 1.41 $ 1.63 $ 6.05 $ 6.71 All results are reported in millions of U.S.
dollars, except per share figures, which are in U.S. dollars.

(1) Adjusted EBIT and Adjusted diluted earnings per share are Non-GAAP
financial measures that have no standardized meaning under U.S. GAAP, and as a
result may not be comparable to the calculation of similar measures by other
companies. A reconciliation of these Non-GAAP financial measures is included in
the back of this press release.

Ein Foto zu dieser Ankündigung ist verfügbar unter
https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/f1231bd3-895d-41a0-80f3-860a209f46ab


Ein 40-tägiger Arbeitsstreik bei General Motors ["GM"], der Ende September
2019 begann und bis Ende Oktober dauerte, wirkte sich negativ auf die
nordamerikanische Produktion leichter Nutzfahrzeuge und folglich auch negativ
auf unseren Umsatz und unsere Rentabilität sowohl im dritten als auch im
vierten Quartal 2019 aus.

Anzeige

QUARTALSABSCHLUSS ZUM 31. DEZEMBER 2019

Unsere Ergebnisse für das vierte Quartal übertrafen unsere Erwartungen
hinsichtlich des Umsatzes und dem verwässerten Gewinn je Aktie.

Auf konsolidierter Basis haben wir im vierten Quartal 2019 einen Umsatz von
9,4 Mrd. USD erzielt, dies stellt einen Rückgang von 7 % im Vergleich zum
vierten Quartal 2018 dar. Unser Umsatz im vierten Quartal 2019 wurde unter
anderem durch einen Produktionsrückgang leichter Nutzfahrzeuge von 7 % in
Nordamerika, einschließlich der Auswirkungen des Arbeitsstreiks bei GM, und 3 %
in Europa, die Veräußerung unseres Geschäftsbereichs Fluid Pressure & Controls
["FP&C"] im ersten Quartal 2019 sowie die Abschwächung mehrerer Währungen
gegenüber dem USD, beeinflusst. Ohne Berücksichtigung der Fremdwährungseffekte
und Veräußerungen verringerte sich der Umsatz ohne Übernahmen auf
konsolidierter Basis um 3 %, und in den einzelnen Segmenten wie folgt: Complete
Vehicles: -11 %, Body Exteriors & Structures: -5 %, Seating Systems: -3 %,
Power & Vision: +4 %. Dies ist vergleichbar zur weltweiten Produktion von
leichten Nutzfahrzeugen, die im vierten Quartal 2019 im Wesentlichen auf dem
gleichen Niveau lag.

Das bereinigte EBIT in Höhe von 590 Mio. USD im vierten Quartal 2019
verringerte sich gegenüber dem vierten Quartal 2018 um 19 %. Dies ist auf
geringere Umsätze und einem niedrigeren bereinigten EBIT in Prozent vom Umsatz
zurückzuführen. Das bereinigte EBIT in Prozent vom Umsatz ging auf 6,3 %
zurück, im Vergleich zu 7,2 % im vierten Quartal 2018. Dies spiegelt folgendes
wider: niedrigere Margen in unserem Segment Power & Vision, hauptsächlich
verbunden mit höheren Engineering-Kosten in unserem ADAS-Geschäft, welche
wesentlich auf drei Programmen, die neue Technologien einsetzen, zurückzuführen
ist, dem Arbeitsstreik bei GM und höheren Nettogewährleistungskosten, welche
teilweise durch die Veräußerung von FP&C im Jahr 2019 und durch höhere
kommerzielle Vereinbarungen zu unserem Vorteil ausgeglichen werden; niedrigere
Margen in unserem Segment Body Exteriors & Structures, hauptsächlich aufgrund
des Arbeitsstreiks bei GM; und niedrigere Margen in unserem Segment Seating,
die hauptsächlich aus Fremdwährungsverlusten im vierten Quartal 2019 im
Vergleich zu den Gewinnen im vierten Quartal 2018, Ineffizienzen bei einem
Launch und im Betrieb eines neuen Werkes, höheren Nettogewährleistungskosten,
höheren Rohstoffkosten sowie dem Streik bei GM, resultieren. Diese werden
teilweise durch höhere Eigenkapitalerträge ausgeglichen.

Diese Faktoren wurden teilweise durch höhere Margen in unserem Segment
CompleteVehicles ausgeglichen, hauptsächlich generiert aus Erträgen durch
höhere Verkaufszahlen von bestimmten Fahrzeugen, niedrigeren Launch-Kosten und
operativen Verbesserungen sowie höheren Erträgen in unserem Segment Corporate.

Das operative Ergebnis vor Steuern von 579 Mio. USD verringerte sich, im
vierten Quartal 2019 im Vergleich zum vierten Quartal 2018, um 28 Mio. USD. Der
Rückgang spiegelt das niedrigere bereinigte EBIT wider, welches teilweise durch
sonstige Erträge (netto), im vierten Quartal 2019 im Vergleich zu sonstigen
Ausgaben (netto) im vierten Quartal 2018, und geringeren Zinsaufwendungen
ausgeglichen wurde.

Der Magna International Inc. zurechenbare Nettogewinn verringerte sich im
vierten Quartal 2019 im Vergleich zum vierten Quartal 2018 um 16 Mio. USD,
hauptsächlich aufgrund des geringeren operativen Ergebnisses vor Steuern. Dies
wurde teilweise durch geringere Ertragsteuern und durch ein geringeres
Ergebnis, welches den nicht kontrollierten Beteiligungen zuzuordnen ist,
ausgeglichen.

Der verwässerte Gewinn je Aktie stieg im vierten Quartal 2019 um 4 % auf
1,43 USD. Dies spiegelt den vorteilhaften Effekt einer verringerten
Aktienstückzahl wider, welcher teilweise durch den Magna International Inc.
zurechenbaren Nettogewinn ausgeglichen wurde. Der bereinigte verwässerte Gewinn
je Aktie verringerte sich um 13 % auf 1,41 USD im Vergleich zu 1,63 USD im
vierten Quartal 2018.

Im vierten Quartal 2019 haben wir einen Cashflow aus operativer
Geschäftstätigkeit vor Änderung der betrieblichen Vermögensgegenständen und
Verbindlichkeiten in Höhe von 954 Mio. USD und 742 Mio. USD aus betrieblichen
Vermögensgegenständen und Verbindlichkeiten generiert. Unsere
Investitionsaktivitäten betrugen im vierten Quartal 2019 513 Mio. USD in
Anlagenzugängen. Dies entspricht einem Anstieg von 122 Mio. USD für
Investitionen, andere und immateriellen Vermögensgegenständen sowie 5 Mio. USD
für Akquisitionen. Außerdem haben wir Erlöse in Höhe von 221 Mio. USD im
Zusammenhang mit dem Verkauf unserer öffentlich gehandelten Wertpapiere an
Lyft, Inc. generiert.

JAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2019

Für das Jahr zum 31. Dezember 2019 haben wir einen Umsatz von 39,4 Mrd. USD
generiert. Dies entspricht einem Rückgang von 3 % im Vergleich zum Vorjahr
2018. Ohne die Effekte von Fremdwährungsumrechnungen und Veräußerungen, stieg
der Umsatz, ohne Berücksichtigung von Akquisitionen, um 2 %. Dies ist im
Vergleich zur weltweiten Produktion von leichten Nutzfahrzeugen, die um 4 %
zurückging, positiv zu bewerten.

Das operative Ergebnis vor Ertragsteuern betrug 2,22 Mrd. USD, ein Rückgang
von 728 Mio. USD im Vergleich zu 2018.

Der Magna International Inc. zurechenbare Nettogewinn betrug 1,77 Mrd. USD und
der verwässerte Gewinn pro Aktie betrug 5,59 USD. Dies entspricht jeweils einem
Rückgang im Vergleich zu 2018 von 531 Mio. USD und 1,02 USD.

Das bereinigte EBIT verringerte sich 2019 auf 2,55 Mrd. USD, im Vergleich zu
3,11 Mrd. USD im Jahr 2018.

Unser bereinigter verwässerter Gewinn pro Aktie sank um 10 % von 6,71 USD im
Jahr 2018 auf 6,05 USD 2019.

Während des Jahres 2019 haben wir einen Cashflow aus operativer
Geschäftstätigkeit vor Änderungen der betrieblichen Vermögensgegenständen und
Verbindlichkeiten in Höhe von 3,61 Mrd. USD und 352 Mio. USD aus betrieblichen
Vermögensgegenständen und Verbindlichkeiten generiert. Unsere
Investitionsaktivitäten beinhalteten im Jahr 2019 1,44 Mrd. USD in
Anlagenzugängen. Dies entspricht einem Anstieg von 394 Mio. USD bei
Investitionen, andere und immateriellen Vermögensgegenständen sowie 147 Mio. in
Akquisitionen. Außerdem haben wir Erlöse in Höhe von 1,13 Mrd. USD und
231 Mio. USD im Zusammenhang mit dem Verkauf unseres FP&C-Geschäfts und dem
Verkauf unserer öffentlich gehandelten Wertpapiere an Lyft, Inc., generiert.

KAPITALRÜCKZAHLUNG AN AKTIONÄRE

Während des Quartals und des Gesamtjahres bis 31. Dezember 2019 kaufte Magna
jeweils 4,7 Millionen Aktien für 254 Mio. USD und 25,8 Millionen Aktien für
1,29 Mrd. USD zurück. Zusätzlich zahlten wir jeweils Dividenden in Höhe von
111 Mio. USD im vierten Quartal und 449 Mio. USD im Gesamtjahr zum 31. Dezember
2019 aus.

Unser Vorstand hat für das vierte Quartal 2019 für unsere im Umlauf
befindlichen Stammaktien eine vierteljährliche Dividende in Höhe von 0,40 USD
festgelegt. Dies entspricht einer Erhöhung der Dividende um 10 %. Die Dividende
wird am 20. März 2020 an die am 6. März 2020 eingetragene Aktionäre ausbezahlt.


Ein Foto zu dieser Ankündigung ist verfügbar unter
https://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/6162ec64-c88c-4f2e-8c84-3fe7e9113714


AUSBLICK FÜR 2020

Unser Ausblick für 2020 bleibt gegenüber des in unserer Pressemitteilung vom
16. Januar 2020 veröffentlichten Ausblicks unverändert. Wir haben keine
Anpassung unseres Ausblicks inBezug auf COVID-19 (Coronavirus) vorgenommen, da
es schwierig vorherzusehen ist, wann die Werke unserer Kunden in China wieder
voll einsatzfähig sein werden, in welchem Umfang sie Produktionsausfälle
aufholen können und inwieweit das Risiko einer Unterbrechung der Lieferkette
besteht, sollten die chinesischen Werken nicht in der Lage sein, den normalen
Betrieb rasch wieder aufzunehmen. Darüber hinaus ist es schwierig
vorherzusehen, inwiefern es negative Auswirkungen auf die Wirtschaft in China
und/oder inwiefern es möglich ist, dass die Wirtschaft anderer Regionen durch
eine weitere COVID-19-bezogene Verlangsamung der Wirtschaft in China
beeinträchtigt werden könnten. Weitere Einzelheiten können Sie dem Abschnitt
"Ausblick für 2020" weiter hinten in dieser Pressemitteilung entnehmen.

ÜBERSICHT VON AUSGEWÄHLTEN FINANZINFORMATIONEN FÜR DAS VIERTE QUARTAL 2019

Sonstige (Erträge) Ausgaben, netto

Für das vierte Quartal 2019 verzeichneten wir sonstige Erträge (netto) von
8 Mio. USD (7 Mio. USD nach Steuern), was einen positiven Einfluss in Höhe von
0,02 USD auf das verwässerte Ergebnis je Stammaktie hat.

Im vierten Quartal 2018 verzeichneten wir sonstige Ausgaben (netto) von
97 Mio. USD (86 Mio. USD nach Steuern), was einen negativen Einfluss in Höhe
von 0,26 USD auf das verwässerte Ergebnis je Stammaktie hatte.

Weitere Einzelheiten können Sie dem Abschnitt "Sonstige (Erträge) Ausgaben,
netto" weiter hinten in dieser Pressemitteilung entnehmen.

Segmentübersicht
[Alle Beträge in USD und alle Beträge in den Tabellen in Mio. angegeben,
sofern nichts anderes vermerkt wurde.]

Body Exteriors & Structures For the three months ended December 31, 2019 2018
Change Sales $ 3,923 $ 4,177 $ (254 ) -6 % Adjusted EBIT $ 289 $ 356 $ (67 )
-19 % Adjusted EBIT as a percentage of sales (i) 7.4 % 8.5 % -1.1 %
(i) Adjusted EBIT as a percentage of sales is calculated as Adjusted EBIT
divided by Sales.

Der Umsatz des Segments Body Exteriors & Structures sank im vierten Quartal
2019 um 6 % bzw. um 254 Mio. USD auf 3,92 Mrd. USD, im Vergleich zu
4,18 Mrd. USD im Jahr 2018. Der Umsatzrückgang ist hauptsächlich zurückzuführen
auf Produktionsrückgänge von leichten Nutzfahrzeugen in Nordamerika,
einschließlich der Auswirkungen des Arbeitsstreiks bei GM, und in Europa, des
Produktionsendes von einzelnen Programmen sowie einem 33 Mio. USD-Rückgang des
berichteten Umsatzes in USD als Ergebnis der Abschwächung des Euro gegenüber
dem USD, und aufgrund der Preiszugeständnisse gegenüber Kunden. Diese wurden
teilweise durch den Launch neuer Programme während oder nach dem vierten
Quartal 2018, darunter der Jeep Gladiator, der Ford Explorer/Lincoln Aviator,
der Ford Ranger und der Chevrolet Blazer/Cadillac XT6, ausgeglichen.

Das bereinigte EBIT für das Segment Body Exteriors & Structures sank im
vierten Quartal 2019 um 67 Mio. USD auf 289 Mio. USD, im Vergleich zu
356 Mio. USD im vierten Quartal 2018. Dieser Rückgang spiegelt den
Arbeitsstreik bei GM, die geringere Entschädigung von Stahl- und
Aluminiumschrott, die höheren Nettogewährleistungskosten, geringere
Wechselkursgewinne und höhere Launch-Kosten wider. Teilweise wird der Rückgang
durch eine Werksschließung, welches 2018 ineffizient war, im vierten Quartal
2018, ausgeglichen.

Das bereinigte EBIT in Prozent vom Umsatz sank im Vergleich zum vierten
Quartal 2018 um 1,1 % von 8,5 % auf 7,4 % im vierten Quartal 2019.

Der Rückgang des bereinigten EBIT in Prozent vom Umsatz war hauptsächlich auf
den Arbeitsstreik bei GM, die geringere Entschädigung von Stahl- und
Aluminiumschrott, die höheren Nettogewährleistungskosten, geringere
Wechselkursgewinne und höhere Launch-Kosten zurückzuführen. Teilweise wird der
Rückgang durch eine Werksschließung, welches 2018 ineffizient war, sowie durch
Verbesserungen in Produktivität und Effizienz bei einzelnen Werken, die zuvor
unter den Erwartungen zurückgeblieben waren, ausgeglichen.

Power & Vision For the three months ended December 31, 2019 2018 Change Sales
$ 2,725 $ 2,987 $ (262 ) -9 % Adjusted EBIT $ 163 $ 254 $ (91 ) -36 % Adjusted
EBIT as a percentage of sales 6.0 % 8.5 % -2.5 %

Der Umsatz des Segments Power & Vision sank im vierten Quartal 2019 um 9 %
bzw. um 262 Mio. USD auf 2,73 Mrd. USD, im Vergleich zu 2,99 Mrd. USD im
vierten Quartal 2018. Der Umsatzrückgang ist hauptsächlich zurückzuführen auf
die Veräußerung unseres FP&C-Geschäfts, den Produktionsrückgängen von leichten
Nutzfahrzeugen in Nordamerika, einschließlich der Auswirkungen des
Arbeitsstreiks bei GM, und in Europa, auf den Rückgang des ausgewiesenen
Umsatzes in USD um 48 Mio. USD, hauptsächlich als Ergebnis der Abschwächung des
Euros und des chinesischen Renminbis gegenüber dem USD, sowie
Nettopreiszugeständnisse gegenüber Kunden. Teilweise wird der Rückgang durch
die Einführung neuer Programme im oder nach dem vierten Quartal 2018ausgeglichen. Hierzu gehört unteranderem der Jeep Gladiator, der Mercedes-Benz
GLE/GLE Coupé und der BMW X7.

Das bereinigte EBIT für das Segment Power & Vision sank im vierten Quartal
2019 um 91 Mio. USD auf 163 Mio. USD, im Vergleich zu 254 Mio. USD im vierten
Quartal 2018. Der Rückgang ist hauptsächlich auf höhere Engineering-Kosten in
unserem ADAS-Geschäft, die hauptsächlich mit drei Programmen, bei denen neue
Technologien zum Einsatz kamen, auf den Arbeitsstreik bei GM und auf die
höheren Nettogewährleistungskosten, zurückzuführen. Außerdem ist der Rückgang
auf geringere Erträge bei einem Werk, welches geringere Umsätze als geplant
generiert und welches wir schließen werden, sowie auf höhere Ausgaben im
Zusammenhang mit der Elektrifizierung und der Autonomie und auf die Veräußerung
unseres FP&C-Geschäfts, zurückzuführen. Teilweise wird der Rückgang durch
höhere kommerzielle Vereinbarungen zu unserem Vorteil ausgeglichen.

Das bereinigte EBIT in Prozent vom Umsatz sank im vierten Quartal 2019 um
2,5 % auf 6,0 %, im Vergleich zu 8,5 % im vierten Quartal 2018. Der Rückgang
ist hauptsächlich auf höhere Engineering-Kosten in unserem ADAS-Geschäft, die
hauptsächlich mit drei Programmen, bei denen neue Technologien zum Einsatz
kamen, auf den Arbeitsstreik bei GM und auf die höheren
Nettogewährleistungskosten, zurückzuführen. Teilweise wird der Rückgang durch
die Veräußerung unseres FP&C-Geschäfts und durch höhere kommerzielle
Vereinbarungen zu unserem Vorteil ausgeglichen.

Seating Systems For the three months ended December 31, 2019 2018 Change Sales
$ 1,426 $ 1,435 $ (9 ) -1 % Adjusted EBIT $ 79 $ 110 $ (31 ) -28 % Adjusted
EBIT as a percentage of sales 5.5 % 7.7 % -2.2 %

Der Umsatz des Segments Seating Systems sank im vierten Quartal 2019 um 1 %
bzw. um 9 Mio. USD auf 1,43 Mrd. USD, im Vergleich zu 1,44 Mrd. USD im vierten
Quartal 2018. Dieser Rückgang ist hauptsächlich auf Produktionsrückgänge von
leichten Nutzfahrzeugen in Nordamerika, einschließlich der Auswirkungen des
Arbeitsstreiks bei GM, und in Europa, auf das Produktionsende einzelner
Programme, einen Rückgang des ausgewiesenen Umsatzes in USD um 15 Mio. USD
(hauptsächlich aufgrund der Abschwächung des Euros, der türkischen Lira und des
brasilianischen Reals gegenüber dem USD) sowie auf Nettopreiszugeständnissen
gegenüber Kunden, zurückzuführen. Teilweise wurde der Rückgang durch neue
Programmeinführungen im oder nach dem vierten Quartal 2018 (einschließlich BMW
1er, BMW X7, BMW X6 und Audi A3 Sportback) sowie einer Akquisition nach dem
vierten Quartal 2018 ausgeglichen.

Das bereinigte EBIT für das Segment Seating Systems sank im vierten Quartal
2019 um 31 Mio. USD auf 79 Mio. USD, im Vergleich zu 110 Mio. USD im vierten
Quartal 2018. Der Rückgang ist hauptsächlich auf den Arbeitsstreik bei GM, die
Wechselkursverluste im vierten Quartal 2019 im Vergleich zu den Gewinnen im
vierten Quartal 2018, die höheren Nettogewährleistungskosten, die höheren
Rohstoffkosten sowie die höheren Launch-Kosten, zurückzuführen. Teilweise wird
der Rückgang durch einen Anstieg der Eigenkapitalerträge und durch
Akquisitionsgewinnen nach dem vierten Quartal 2018 ausgeglichen.

Das bereinigte EBIT in Prozent vom Umsatz sank im vierten Quartal 2019 um
2,2 % auf 5,5 %, im Verglich zu 7,7 % im vierten Quartal 2018. Der Rückgang ist
hauptsächlich auf Wechselkursverluste im vierten Quartal 2019 im Vergleich zu
Gewinnen im vierten Quartal 2018, Ineffizienzen beim Launch und im Betrieb
eines neuen Werkes, höheren Nettogewährleistungskosten, höheren Rohstoffkosten
und höheren Launch-Kosten sowie auf dem Arbeitsstreik bei GM, zurückzuführen.
Teilweise wird der Rückgang durch einen Anstieg der Eigenkapitalerträge
ausgeglichen.

Complete Vehicles For the three months ended December 31, 2019 2018 Change
Complete Vehicle Assembly Volumes (thousands of units) 33.9 36.6 -7 % Sales $
1,461 $ 1,687 $ (226 ) -13 % Adjusted EBIT $ 44 $ 24 $ 20 +83 % Adjusted EBIT
as a percentage of sales 3.0 % 1.4 % +1.6 %

Der Umsatz des Segments Complete Vehicles sank im vierten Quartal 2019 um 13 %
bzw. um 226 Mio. USD auf 1,46 Mrd. USD, im Vergleich zu 1,69 Mrd. USD im
vierten Quartal 2018, während die Anzahl der produzierten Fahrzeuge um 7 % bzw.
um 2.700 Einheiten sank. Dieser Rückgang ist hauptsächlich auf geringere
Produktionszahlen beim Jaguar I-Pace und beim BMW 5er sowie auf einen Rückgang
des ausgewiesenen Umsatzes in USD um 46 Millionen USD infolge der Abschwächung
des Euros gegenüber dem USD zurückzuführen. Teilweise wurde der Rückgang durch
die Einführung des Toyota Supra und BMW Z4 sowie durch einen verbesserten Mix
ausgeglichen.

Das bereinigte EBIT für das Segment Complete Vehicles stieg im vierten Quartal
2019 um 20 Mio. USD auf 44 Mio. USD und das bereinigte EBIT in Prozent vom
Umsatz verbesserte sich im vierten Quartal 2019 auf 3,0 %, imVergleich zu
1,4 % im vierten Quartal 2018. Der Anstieg des bereinigten EBIT und des
bereinigten EBIT in Prozent vom Umsatz resultierte hauptsächlich aus Erträgen
durch höhere Verkaufszahlen von einzelnen Fahrzeugen, geringeren Launch-Kosten
und operativen Verbesserungen, die teilweise durch Restrukturierungs- und
Downsizing-Kosten im Jahr 2019 ausgeglichen wurden.

AUSBLICK FÜR 2020 (2) Light Vehicle Production (Units)
North America
Europe



16.3 million
20.8 million Segment Sales
Body Exteriors & Structures
Power & Vision
Seating Systems
Complete Vehicles



$16.0 - $16.8 billion
$10.7 - $11.3 billion
$5.7 - $6.1 billion
$6.0 - $6.4 billion

Total Sales

$38.0 - $40.0 billion EBIT Margin (3) 6.7% - 7.0% Equity Income (included in
EBIT) $130 - $175 million Interest Expense Approximately $85 million Tax Rate
Approximately 24.5% Net income attributable to Magna $1.8 - $2.0 billion
Capital Spending Approximately $1.7 billion (2) Unchanged from 2020 outlook
provided in our January 16, 2020 press release
(3) Earnings Before Interest and Taxes ("EBIT") is defined as Net Income
attributable to Magna before income attributable to non-controlling interests,
income taxes, and interest expense, net. EBIT Margin is the ratio of EBIT to
Total Sales.

In diesem Ausblick haben wir keine wesentlichen unangekündigten Akquisitionen
oder Veräußerungen oder andere bedeutende Transaktionen angenommen. Darüber
hinaus haben wir die folgenden Annahmen getroffen: Die Produktionsvolumina von
leichten Nutzfahrzeugen in 2020 (wie oben ersichtlich); Die folgenden
Devisenkurse werden für die Fremdwährungen der meisten Ländern, in denen wir
Geschäfte tätigen, verwendet: 1 kanadischer Dollar entspricht 0,75 USD 1 Euro
entspricht 1,10 USD

Diese Devisenkurse haben sich gegenüber unserem vorherigen Ausblick für 2020
vom 16. Januar 2020 nicht verändert.

Darüber hinaus haben wir keine Anpassung unseres Ausblicks in Bezug auf
COVID-19 (Coronavirus) vorgenommen, da es schwierig vorherzusehen ist, wann die
Werke unserer Kunden in China wieder voll einsatzfähig sein werden, in welchem
Umfang sie Produktionsausfälle aufholen können und inwiefern das Risiko einer
Unterbrechung der Lieferkette besteht, sollten die chinesischen Werke nicht in
der Lage sein, den normalen Betrieb rasch wieder aufzunehmen. Darüber hinaus
ist es schwierig vorherzusehen, inwiefern es negative Auswirkungen auf die
Wirtschaft in China und/oder inwiefern es möglich ist, dass die Wirtschaft
anderer Regionen durch eine weitere COVID-19-bezogene Verlangsamung der
Wirtschaft in China beeinträchtigt werden könnten.

Einige der oben genannten zukunftsgerichteten Finanzkennzahlen in dieser
Pressemitteilung werden auf Non-GAAP-Basis bereitgestellt. Wir stellen keine
Überleitung solcher zukunftsgerichteten Kennzahlen an vergleichbaren, gemäß
U.S.-GAAP berechneten und ausgewiesenen Finanzkennzahlen zur Verfügung. Dies
wäre potenziell irreführend und nicht praktikabel, da es schwierig ist, Posten
zu projizieren, die in welcher Zeitperiode auch immer, den laufenden Betrieb
nicht widerspiegeln. Die Größenordnung dieser Posten könnte jedoch erheblich
sein.

MAGNA INTERNATIONAL INC.
KONSOLIDIERTE GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG
[ungeprüft]
[in Mio. USD, außer Kennzahlen pro Aktie] Three months ended Year ended
December 31, December 31, 2019 2018 2019 2018 Sales $ 9,395 $ 10,137 $ 39,431 $
40,827 Costs and expenses Cost of goods sold 8,085 8,714 34,022 35,055
Depreciation and amortization 355 318 1,345 1,278 Selling, general and
administrative 423 431 1,697 1,664 Interest expense, net 19 26 82 93 Equity
income (58 ) (56 ) (178 ) (277 ) Other (income) expense, net [i] (8 ) 97 240 63
Income from operations before income taxes 579 607 2,223 2,951 Income taxes 134
140 591 619 Net income 445 467 1,632 2,332 (Income) loss attributable to
non-controlling interests (5 ) (11 ) 133 (36 ) Net income attributable to Magna
International Inc. $ 440 $ 456 $ 1,765 $ 2,296 Earnings per Common Share: Basic
$ 1.44 $ 1.37 $ 5.61 $ 6.65 Diluted $ 1.43 $ 1.37 $ 5.59 $ 6.61 Cash dividends
paid per Common Share $ 0.365 $ 0.33 $ 1.46 $ 1.32 Weighted average number of
Common Shares outstanding during the period [in millions]: Basic 305.0 331.9
314.7 345.4 Diluted 306.3 333.2 315.8 347.5

[i] Siehe "Sonstige (Erträge) Ausgaben, netto" in dieser Pressemitteilung.

MAGNA INTERNATIONAL INC.
KONSOLIDIERTE BILANZ
[ungeprüft]
[in Mio. USD] As at As at December 31, December 31, 2019 2018 ASSETS Current
assets Cash and cash equivalents $ 1,276 $ 684 Accounts receivable 5,927 6,548
Inventories 3,304 3,403 Prepaid expenses and other 238 193 Income taxes
receivable - 57 Assets held for sale - 949 10,745 11,834 Investments 1,210
2,189 Fixed assets, net 8,260 8,095 Operating lease right-of-use assets 1,811 -
Intangible assets, net 484 560 Goodwill 1,976 1,979 Deferred tax assets 308 300
Other assets 996 988 $ 25,790 $ 25,945LIABILITIES AND SHAREHOLDERS' EQUITY
Current liabilities Short-term borrowings $ - $ 1,098 Accounts payable 5,628
6,094 Accrued salaries and wages 753 769 Other accrued liabilities 1,800 1,734
Income taxes payable 17 - Long‑term debt due within one year 106 201 Current
portion of operating lease liabilities 225 - Liabilities held for sale - 408
8,529 10,304 Long‑term debt 3,062 3,084 Operating lease liabilities 1,601 -
Long-term employee benefit liabilities 677 597 Other long‑term liabilities 371
400 Deferred tax liabilities 419 401 14,659 14,786 Shareholders' equity Capital
stock Common Shares [issued: 303,250,415; December 31, 2018 - 327,339,095]
3,198 3,380 Contributed surplus 127 120 Retained earnings 8,596 8,376
Accumulated other comprehensive loss (1,090 ) (1,175 ) 10,831 10,701
Non-controlling interests 300 458 11,131 11,159 $ 25,790 $ 25,945

MAGNA INTERNATIONAL INC.
KONSOLIDIERTE KAPITALFLUSSRECHNUNG
[ungeprüft]
[in Mio. USD] Three months ended Year ended December 31, December 31, 2019
2018 2019 2018 Cash provided from (used for): OPERATING ACTIVITIES Net income $
445 $ 467 $ 1,632 $ 2,332 Items not involving current cash flows 509 534 1,976
1,539 954 1,001 3,608 3,871 Changes in operating assets and liabilities 742 597
352 (153 ) Cash provided from operating activities 1,696 1,598 3,960 3,718
INVESTING ACTIVITIES Fixed asset additions (513 ) (647 ) (1,441 ) (1,650 )
Proceeds from sale of (investment in) Lyft, Inc. 221 - 231 (220 ) Increase in
investments, other assets and intangible assets (122 ) (150 ) (394 ) (481 )
Proceeds from dispositions 16 70 185 223 Acquisitions 5 (152 ) (147 ) (148 )
Proceeds on sale of business - - 1,132 - Cash used for investing activities
(393 ) (879 ) (434 ) (2,276 ) FINANCING ACTIVITIES Issues of debt 11 23 47 172
(Decrease) increase in short-term borrowings (436 ) (177 ) (1,124 ) 866
Repayments of debt (10 ) (130 ) (149 ) (171 ) Issue of Common Shares on
exercise of stock options 11 3 44 50 Shares repurchased for tax withholdings on
vesting of equity awards (4 ) (10 ) (9 ) (16 ) Repurchase of Common Shares (254
) (479 ) (1,289 ) (1,831 ) Contributions to subsidiaries by non-controlling
interests - - 4 4 Dividends paid to non-controlling interests (9 ) (39 ) (22 )
(69 ) Dividends paid (111 ) (106 ) (449 ) (448 ) Cash used for financing
activities (802 ) (915 ) (2,947 ) (1,443 ) Effect of exchange rate changes on
cash, cash equivalents and restricted cash equivalents 10 (5 ) 11 (36 ) Net
increase (decrease) in cash, cash equivalents and Restricted cash equivalents
during the period 511 (201 ) 590 (37 ) Cash, cash equivalents and restricted
cash equivalents,beginning of period 881 1,003 802 839 Cash, cash equivalents
and restricted cash equivalents, end of period $ 1,392 $ 802 $ 1,392 $ 802


MAGNA INTERNATIONAL INC. ERGÄNZENDE DATEN [ungeprüft] [Alle Beträge in USD und
alle Beträge in den Tabellen in Mio. angegeben,
sofern nichts anderes angegeben ist.]

SONSTIGE (ERTRÄGE) AUSGABEN, NETTO

Im Quartalsabschluss zum 31. Dezember 2019 und 2018 verbuchte das Unternehmen
sonstige (Erträge) Ausgaben (netto) wie folgt: Three months ended Year ended
December 31, December 31, 2019 2018 2019 2018 Impairment of assets [a] $ - $ 74
$ 727 $ 74 Restructuring [b] 3 23 31 45 Net (gains) losses on investments [c]
(11 ) - 6 (56 ) Gain on sale of Business [d] - - (524 ) - Other (income)
expense, net $ (8 ) $ 97 $ 240 $ 63


[a] Außerplanmäßige Abschreibungen


Im Jahr 2019 kam das Unternehmen zu dem Schluss, dass im Segment Power &
Vision Indikatoren für eine Abschreibung im Zusammenhang mit seinen nach der
at-Equity-Methode bilanzierten Beteiligungen an Getrag (Jiangxi) Transmission
Co., Ltd. und Dongfeng Getrag Transmission Co. Ltd. in China, die beide sowohl
manuelle Schaltgetriebe als auch Doppelkupplungsgetriebe ["DSG"] herstellen,
sowie in Zusammenhang mit der nach at-Equity-Methode bilanzierte Beteiligung an
Getrag Ford Transmission GmbH ["GFT"] in Europa, die manuelle Schaltgetriebe
herstellt, vorhanden waren. Die Schlussfolgerung basierte auf unter den
Erwartungen zurückgebliebenen Umsätzen, erhöhtem Preisdruck auf dem
chinesischen Markt, rückläufigen Volumenprognosen für manuelle Schaltgetriebe
und DSG in China und Schaltgetrieben in Europa für absehbare Zukunft sowie der
Beschaffung von Getrieben durch chinesische OEMs. Dementsprechend fasste das
Unternehmen den Schluss, dass es nicht nur ein vorübergehender Rückgang,
sondern ein langfristiger Rückgang ist und führte eine Werthaltigkeitsanalyse
durch, um den beizulegenden Zeitwert der Anlagen unter Verwendung des
diskontierten Cashflows zur Ableitung der beizulegenden Zeitwerte zu ermitteln.
Basierend auf diesen Analysen überstieg der Buchwert der Investitionen des
Unternehmens den beizulegenden Zeitwert um 700 Mio. USD. Einschließlich der
Auswirkungen von Ertragsteuern in Höhe von 36 Mio. USD und der auf den nicht
kontrolliertenBeteiligungen entfallende Anteil in Höhe von 127 Mio. USD,
betrug die nicht zahlungswirksame Abschreibung im Nettogewinn des Unternehmens
537 Mio. USD.

Für das Geschäftsjahr 2019 verzeichnete das Unternehmen Abschreibungen in Höhe
von 27 Mio. USD [20 Mio. USD nach Steuern] im Geschäftsbereich Electronics, der
ein Teil des Segments Power & Vision des Unternehmens ist.

Im Jahr 2018 kam das Unternehmen zu dem Schluss, dass im Zusammenhang mit
seiner Investition bei GFT Indikatoren für eine Abschreibung vorlagen, und
führte eine Werthaltigkeitsanalyse durch, um den beizulegenden Zeitwert der
Investition zu ermitteln. Auf der Grundlage der Differenz zwischen dem
beizulegenden Zeitwert und dem Buchwert der Beteiligung an GFT, verbuchte das
Unternehmen eine außerplanmäßige Abschreibung in Höhe von 60 Mio. USD
[59 Mio. USD nach Steuern].

Für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2018 verzeichnete das Unternehmen zudem
eine Abschreibung im Anlagevermögen in Höhe von 14 Mio. USD (12 Mio. USD nach
Steuern) im Zusammenhang mit einem bestimmten Werk des Segments Body Exteriors
& Structures. [b] Restrukturierung

Für das am 31. Dezember 2019 endende Geschäftsjahr verzeichnete das
Unternehmen Nettorestrukturierungsaufwendungen in Höhe von 31 Mio. USD
(31 Mio. USD nach Steuern) in unserem Segment Body Exteriors & Structures. Im
Quartalsabschluss zum 31. Dezember 2019 beziehen sich die
Nettorestrukturierungsaufwendungen auf 3 Mio. USD (3 Mio. USD nach Steuern) für
unsere Geschäftstätigkeit im Segment Body Exteriors & Structures.

Im Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2018 verzeichneten wir
Nettorestrukturierungsaufwendungen in Höhe von 45 Mio. USD (43 Mio. USD nach
Steuern), einschließlich 25 Mio. USD (23 Mio. USD nach Steuern) im Zusammenhang
mit der Geschäftstätigkeit im Segment Body Exteriors & Structures sowie
20 Mio. USD (20 Mio. USD nach Steuern) im Zusammenhang mit der
Geschäftstätigkeit im Segment Power & Vision. Für den Quartalsabschluss zum
31. Dezember 2018 waren 20 Mio. USD (18 Mio. USD nach Steuern) der
Nettorestrukturierungsaufwendungen der Geschäftstätigkeit im Segment Body
Exteriors & Structures und 3 Mio. USD (3 Mio. USD nach Steuern) der
Geschäftstätigkeit im Segment Power & Vision zuzurechnen.


MAGNA INTERNATIONAL INC. ERGÄNZENDE DATEN [ungeprüft] [Alle Beträge in USD und
alle Beträge in den Tabellen in Mio. angegeben,
sofern nichts anderes angegeben ist.]

SONSTIGE (ERTRÄGE) AUSGABEN, NETTO (FORTSETZUNG) [c] Nettoverluste (-gewinne)
aus Investitionen


Für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2019 wurden Nettoverluste in Höhe von
6 Mio. USD [5 Mio. USD nach Steuern] verzeichnet. Dies beinhaltet nicht
realisierte Nettogewinne von 17 Mio. USD [15 Mio. USD nach Steuern] im
Zusammenhang mit der Neubewertung der Private-Equity-Investitionen und
Nettoverluste von 23 Mio. USD [20 Mio. USD nach Steuern] im Zusammenhang mit
der Beteiligung an Lyft, Inc. ["Lyft"].  Im Quartalsabschluss zum 31. Dezember
2019 verzeichnete das Unternehmen einen Nettogewinn von 11 Mio. USD
[10 Mio. USD nach Steuern], der im Wesentlichen mit der Investition in Lyft
zusammenhängt.

Im Jahr 2019 verkaufte das Unternehmen 5,4 Millionen Aktien seiner öffentlich
gehandelten Wertpapiere an Lyft für Erlöse in Höhe von 231 Millionen USD.

Für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2018 verzeichnete das Unternehmen einen
nicht realisierten Gewinn von 56 Mio. USD [53 Mio. USD nach Steuern] aus der
Neubewertung seiner Private-Equity-Beteiligungen, von denen 46 Mio. USD
[46 Mio. USD nach Steuern] im Zusammenhang mit seiner Beteiligung an Lyft
standen. [d] Verkauf von Geschäftsbereichen


Im Jahr 2019 verzeichnete das Unternehmen einen Gewinn aus dem Verkauf des
FP&C-Geschäfts in Höhe von 524 Mio. USD [447 Mio. USD nach Steuern], der den
Geschäftstätigkeiten des Segments Power & Vision zufloss.

INFORMATIONEN ZU DEN SEGMENTEN

Magna ist ein globaler Automobilzulieferer, der über ein umfassendes Know-How
im Bereich Fahrzeugtechnik und Auftragsfertigung sowie über Produktkompetenzen
verfügt, die unter anderem die Karosserie, Außendesign, Sitzsysteme, Antrieb,
aktive Fahrerassistenz, Elektronik, Spiegel und Beleuchtung, Mechatronik und
Dachsysteme umfassen. Magna verfügt außerdem über Elektronik- und
Software-Kompetenzen in diesen Bereichen.

Das Unternehmen ist in vier Geschäftssegmente untergliedert: Body Exteriors &
Structures, Power & Vision, Seating Systems und Complete Vehicles. Diese
Segmente wurden auf Grundlage von technologischen Möglichkeiten,
Produktähnlichkeiten sowie Markt- und Betriebsfaktoren festgelegt und sind auch
die berichtspflichtigen Segmente des Unternehmens.

Die Hauptentscheidungsträger des Unternehmens verwenden den bereinigten Gewinn
vor Zinsen und Ertragssteuern ["bereinigte EBIT"] als Messgröße für das
Ergebnis des Geschäftssegments, da dasManagement der Ansicht ist, dass das
bereinigte EBIT das geeignetste Maß für die operative Rentabilität oder den
Verlust für die berichtserstattenden Segmente des Unternehmens ist. Das
bereinigte EBIT wird berechnet, indem auf das Nettoergebnis die Ertragsteuern,
Zinsaufwendungen (netto) und andere Ausgaben (netto) addiert werden.

Bestimmte Beträge in den Vergleichszahlen der Vorperiode wurden angepasst, um
die Übertragung von Vermögensgegenstände zwischen den Segmenten des
Unternehmens und um die Nutzung dieser Vermögensgegenstände besser
widerzuspiegeln zu können sowie ihre operative Rentabilität genauer zu messen.
MAGNA INTERNATIONAL INC. ERGÄNZENDE DATEN [ungeprüft] [Alle Beträge in USD und
alle Beträge in den Tabellen in Mio. angegeben,
sofern nichts anderes angegeben ist.]

INFORMATIONEN ZU DEN SEGMENTEN (FORTSETZUNG)

Die folgenden Tabellen zeigen Informationen zu den Berichtssegmente des
Unternehmens und eine Überleitung des bereinigten EBIT zum Konzernergebnis vor
Steuern. Three months ended December 31, 2019 Depreciation Equity Fixed Total
External Adjusted and (income) asset sales sales EBIT [ii] amortization loss
additions Body Exteriors & Structures $ 3,923 $ 3,849 $ 289 $ 180 $ (1 ) $ 263
Power & Vision 2,725 2,678 163 128 (55 ) 203 Seating Systems 1,426 1,420 79 18
(5 ) 31 Complete Vehicles 1,461 1,444 44 24 (1 ) 15 Corporate & Other [i] (140
) 4 15 5 4 1 Total Reportable Segments $ 9,395 $ 9,395 $ 590 $ 355 $ (58 ) $
513 Three months ended December 31, 2018 Depreciation Equity Fixed Total
External Adjusted and (income) asset sales sales EBIT [ii] amortization loss
additions Body Exteriors & Structures $ 4,177 $ 4,095 $ 356 $ 177 $ (3 ) $ 280
Power & Vision 2,987 2,931 254 102 (58 ) 293 Seating Systems 1,435 1,433 110 15
4 35 Complete Vehicles 1,687 1,677 24 19 - 37 Corporate & Other [i] (149 ) 1
(14 ) 5 1 2 Total Reportable Segments $ 10,137 $ 10,137 $ 730 $ 318 $ (56 ) $
647 Year ended December 31, 2019 Depreciation Equity Fixed Total External
Adjusted and (income) asset sales sales EBIT [ii] amortization loss additions
Body Exteriors & Structures $ 16,458 $ 16,110 $ 1,299 $ 710 $ (3 ) $ 713 Power
& Vision 11,312 11,103 747 464 (174 ) 577 Seating Systems 5,577 5,548 312 66 (4
) 76 Complete Vehicles 6,707 6,661 144 84 (1 ) 69 Corporate & Other [i] (623 )
9 43 21 4 6 Total Reportable Segments $ 39,431 $ 39,431 $ 2,545 $ 1,345 $ (178
) $ 1,441 Year ended December 31, 2018 Depreciation Fixed Total External
Adjusted and Equity asset sales sales EBIT [ii] amortization income additions
Body Exteriors & Structures $ 17,527 $ 17,220 $ 1,413 $ 701 $ (12 ) $ 730 Power
& Vision 12,321 12,086 1,171 435 (261 ) 655 Seating Systems 5,548 5,546 426 57
(3 ) 78 Complete Vehicles 6,018 5,968 68 65 - 170 Corporate & Other [i] (587 )
7 29 20 (1 ) 17 Total Reportable Segments $ 40,827 $ 40,827 $ 3,107 $ 1,278 $
(277 ) $ 1,650

[i] Im bereinigten EBIT von Corporate & Other sind konzerninterne Gebühren
enthalten, die den Automobilsegmenten berechnet werden.

[ii] Eine Definition und Überleitung des bereinigten EBIT finden Sie in den
Überleitungsrechnungen für die Non-GAAP-Kennzahlen, die im Abschnitt
"Ergänzende Daten" in dieser Pressemitteilung enthalten sind.


MAGNA INTERNATIONAL INC.
ERGÄNZENDE DATEN
[ungeprüft]
[Alle Beträge in USD und alle Beträge in den Tabellen in Mio. angegeben,
sofern nichts anderes angegeben ist.]

INFORMATIONEN ZU DEN SEGMENTEN (FORTSETZUNG)

Die folgende Tabelle zeigt den Goodwill für die Berichtssegmente des
Unternehmens: December 31, December 31, 2019 2018 Body Exteriors & Structures $
458 $ 459 Power & Vision 1,238 1,260 Seating Systems 169 147 Complete Vehicles
111 113 Total Reportable Segments $ 1,976 $ 1,979

Die folgende Tabelle zeigt das Nettovermögen für die Berichtssegmente des
Unternehmens: December 31, December 31, 2019 2018 Body Exteriors & Structures $
7,906 $ 7,142 Power & Vision [i] 5,626 6,703 Seating Systems 1,219 815 Complete
Vehicles 735 605 Corporate & Other 468 563 Total Reportable Segments $ $ 15,954
$ 15,828

[i] Der Saldo zum 31. Dezember 2018 enthält ein zur Veräußerung gehaltenes
Nettovermögen von 541 Mio. USD.

In der folgenden Tabelle wird das Gesamtvermögen mit dem Nettovermögen
abgeglichen: December 31, December 31, 2019 2018 Total Assets $ 25,790 $ 25,945
Deduct assets not included in segment net assets: Cash and cash equivalents
(1,276 ) (684 ) Deferred tax assets (308 ) (300 ) Long-term receivables from
joint venture partners (71 ) (71 ) Income taxes receivable - (57 ) Deduct
liabilities included in segment net assets: Accounts payable (5,628 ) (6,094 )
Accrued salaries and wages (753 ) (769 ) Other accrued liabilities (1,800 )
(1,734 ) Liabilities held for sale - (408 ) Segment Net Assets $ 15,954 $
15,828

MAGNA INTERNATIONAL INC.
ERGÄNZENDE DATEN
[ungeprüft]
[Alle Beträge in USD und alle Beträge in den Tabellen in Mio. angegeben,
sofern nichts anderes angegeben ist.]Non-GAAP-Finanzkennzahlen

Zusätzlich zu den Ergebnissen, die gemäß U.S.-GAAP berichtet werden, enthält
diese Pressemitteilung auch Bezüge zu Non-GAAP-Finanzkennzahlen, die
untenstehend übergeleitet werden. Wir denken, dass die in dieser
Pressemitteilung verwendeten Non-GAAP-Finanzkennzahlen sowohl für das
Management als auch für die Investoren bei ihrer Analyse der Finanz- und
Ertragslage des Unternehmens nützlich sind. Insbesondere ist das Management der
Ansicht, dass das bereinigte EBIT und der bereinigte verwässerte Gewinn je
Aktie nützliche Kennzahlen zur Beurteilung der finanziellen Leistung des
Unternehmens sind, indem bestimmte Posten nicht berücksichtigt werden, die
nicht zur operativen Leistungserbringung des Unternehmens beitragen. Das
Management ist darüber hinaus der Ansicht, dass diese Kennzahlen sowohl für das
Management als auch für Investoren bei ihrer Analyse des Betriebsergebnisses
nützlich sind, da sie eine bessere Vergleichbarkeit zwischen den
Geschäftsjahren ermöglichen. Die Darstellung von Non-GAAP-Finanzkennzahlen
sollte nicht isoliert betrachtet oder als Ersatz für die entsprechenden
Finanzergebnisse des Unternehmens herangezogen werden, die gemäß U.S.-GAAP
erstellt wurden.

In der folgenden Tabelle wird das Nettoergebnis auf das bereinigte EBIT
übergeleitet: Three months ended Year ended December 31, December 31, 2019 2018
2019 2018 Net income $ 445 $ 467 $ 1,632 $ 2,332 Add: Interest expense, net 19
26 82 93 Other (income) expense, net (8 ) 97 240 63 Income taxes 134 140 591
619 Adjusted EBIT $ 590 $ 730 $ 2,545 $ 3,107

In der folgenden Tabelle wird der auf Magna International Inc. entfallende
Nettogewinn auf das bereinigte verwässerte Ergebnis je Aktie übergeleitet:
Three months ended Year ended December 31, December 31, 2019 2018 2019 2018 Net
income attributable to Magna International Inc. $ 440 $ 456 $ 1,765 $ 2,296
Add: Other (income) expense, net (8 ) 97 240 63 Tax effect on Other (income)
expense, net 1 (5 ) 33 (2 ) Loss attributable to non-controlling interests
related to Other (income) expense, net - - (127 ) - Other Tax Items - (6 ) -
(27 ) Adjusted net income attributable to Magna International Inc. $ 433 $ 542
$ 1,911 $ 2,330 Diluted weighted average number of Common Shares outstanding
during
the period (millions): 306.3 333.2 315.8 347.5 Adjusted diluted earnings per
share $ 1.41 $ 1.63 $ 6.05 $ 6.71

Diese Pressemitteilung zusammen mit unserer MD&A ["Management's Discussion and
Analysis"] und der Analyse unserer operativen und Finanzergebnisse in den
Zwischenabschlüssen, sind im Bereich Investor Relations auf
www.magna.com/company/investors einsehbar und wurden über das System for
Electronic Document Analysis and Retrieval (SEDAR) elektronisch eingereicht,
das unter www.sedar.com verfügbar sowie über das Electronic Data Gathering,
Analysis and Retrieval System (EDGAR) der United States Securities and Exchange
Commission, das über www.sec.gov zugänglich ist.

Für interessierte Analysten und Aktionäre werden wir am Freitag, 21. Februar
2020, um 7:00 Uhr EST eine Telefonkonferenz abhalten, um unsere Ergebnisse des
vierten Quartals und des Geschäftsjahres zum 31. Dezember 2019 zu diskutieren.
Die Telefonkonferenz wird von Don Walker, Chief Executive Officer, geleitet.
Die Nummer für Anrufer aus Nordamerika lautet: 1-888-223-4959. Internationale
Anrufer wählen bitte folgende Nummer: 1-303-223-4361. Bitte rufen Sie
mindestens 10 Minuten vor Beginn der Telefonkonferenz an. Zudem werden wir
einen Webcast der Telefonkonferenz www.magna.com zur Verfügung stellen. Die
Folienpräsentation zur Telefonkonferenz sowie die Zusammenfassung unserer
Finanzlage werden am Freitag vor der Konferenz auf unserer Website verfügbar
sein.

TAGS
Quartalsergebnisse, Finanzergebnisse

INVESTORENKONTAKT


Louis Tonelli, Vice-President, Investor Relations


louis.tonelli@magna.com │ 905.726.7035

MEDIENKONTAKT


Tracy Fuerst, Vice-President, Corporate Communications & PR


tracy.fuerst@magna.com │ 248.631.5396

UNSER UNTERNEHMEN (4)

Wir sind ein Mobilitätstechnologieunternehmen. Wir verfügen über mehr als
165.000 unternehmerisch orientierten Mitarbeiter sowie 346 Zentren für die
Produktion und 94 Zentren für die Produktentwicklung, das Engineering und den
Vertrieb in 27 Ländern. Wir haben das Fachwissen für die Konstruktion und
Auftragsproduktion ganzer Fahrzeuge sowie Produktionsfähigkeiten für unter
anderem Aufbau, Karosserie, Außendesign, Sitzsysteme, Antrieb, aktive
Fahrerassistenz, Elektronik, Mechatronik, Spiegel, Beleuchtung und Dachsysteme.
Unsere Stammaktien werden an der Toronto Stock Exchange (MG) und der New York
Stock Exchange (MGA) gehandelt.

(4) Die Zahlen zu Produktionsbetrieben, Produktentwicklung, Engineering- und
Vertriebszentren sowie die Mitarbeiterzahlen schließen gewisse at-equity
entfallende Geschäfte ein.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN
BestimmteAussagen in dieser Pressemitteilung stellen "zukunftsgerichtete
Informationen" oder "zukunftsgerichtete Aussagen" dar (zusammen
"zukunftsgerichtete Aussagen"). Solche zukunftsgerichteten Aussagen sollen
Informationen über die aktuellen Erwartungen und Pläne der Unternehmensleitung
liefern und sind möglicherweise nicht für andere Zwecke geeignet.
Zukunftsgerichtete Aussagen können finanzielle und andere Prognosen sowie
Aussagen über unsere Zukunftspläne, strategischen Ziele oder die
wirtschaftliche Entwicklung oder die Annahmen, die einer der vorstehenden
Aussagen zugrunde liegen, und andere Aussagen beinhalten, die keine
historischen Fakten darstellen. Wir verwenden Wörter wie "unter Umständen",
"würde", "könnte", "sollte", "wird", "wahrscheinlich", "erwarten",
"vorhersehen", "glauben", "beabsichtigen", "planen", "abzielen", "vorhersagen",
"prognostizieren", "veranschlagen", "schätzen", "anvisieren" und ähnliche
Ausdrücke, die auf zukünftige Ergebnisse oder Ereignisse hindeuten, um
zukunftsgerichtete Aussagen zu kennzeichnen.  Zu den zukunftsgerichteten
Aussagen in dieser Pressemitteilung gehören unter anderem Aussagen zu unserem
Ausblick für 2020 und zukünftige Kapitalrenditen an unsere Aktionäre, auch
durch Dividenden und Aktienrückkäufe.

Unsere zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Informationen, die uns
derzeit zur Verfügung stehen, und basieren auf Annahmen und Analysen, die wir
angesichts unserer Erfahrungen und unserer Einschätzung von historischen
Trends, aktueller Bedingungen und erwarteter zukünftiger Entwicklungen sowie
anderer Faktoren, die wir unter den gegebenen Umständen für angemessen halten,
getroffen bzw. vorgenommen haben.

Obwohl wir glauben, dass wir über eine angemessene Grundlage für solche
zukunftsgerichteten Aussagen verfügen, sind sie keine Garantie für zukünftige
Ergebnisse oder Folgen. Ob die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen
unseren Erwartungen und Vorhersagen entsprechen, unterliegt einer Reihe von
Risiken, Annahmen und Unsicherheiten, von denen viele außerhalb unserer
Kontrolle liegen und deren Auswirkungen schwer vorhersehbar sein können, wie
unter anderem: Risiken in Bezug auf die Automobilindustrie

wirtschaftliche Zyklizität regional zurückgehende Produktionsvolumina, auch
infolge des COVID-19-Ausbruchs (Coronavirus) intensiver Wettbewerb mögliche
Einschränkungen des freien Handels Zollkonflikte

Kunden- und lieferantenbezogene Risiken

Konzentration des Umsatzes auf sechs Kunden Verschiebungen von Marktanteilen
zwischen Fahrzeugen oder Fahrzeugsegmenten Verschiebungen der "Take Rates", die
wir verkaufen, durch Kunden Schwankungen der Quartalsumsätze möglicher Verlust
von Kundenbestellungen Verschlechterung der Finanzlage unserer Lieferantenbasis
OEM-Konsolidierung

Operative Fertigungsrisiken

Risiken beim Launch neuer Produkte und Werke unterdurchschnittliche operative
Leistung Restrukturierungskosten Abschreibungen Arbeitsunterbrechungen
Lieferantenausfälle, auch infolge des COVID-19-Ausbruchs (Coronavirus);
Klimawandel-Risiken Gewinnen/Halten von Fachkräften

IT-/Cybersicherheitsrisiken

Verletzung der IT-/Cybersicherheit Verletzung der Produkt-Cybersicherheit

Preisrisiken Preisrisiko zwischen Angebotszeitpunkt und Produktionsstart
Preiszugeständnisse Rohstoffpreise Preisminderung für Stahlschrott
Gewährleistungs-/Rückrufrisiken

Kosten für die Reparatur oder den Ersatz defekter Produkte, einschließlich
aufgrund eines Rückrufs Gewährleistung- oder Rückrufkosten, die eine
Gewährleistungsrückstellung oder eine Versicherungsdeckung überschreiten
Produkthaftungsansprüche

Übernahmerisiken

inhärente Fusions- und Übernahmerisiken Risiko bei Eingliederungen von
Übernahmen

Sonstige Geschäftsrisiken

Risiken in Verbindung mit der Ausübung von Geschäftstätigkeiten durch Joint
Ventures unsere Fähigkeit, kontinuierlich innovative Produkte oder Prozesse zu
entwickeln und zu vermarkten unser sich veränderndes Geschäftsrisikoprofil in
der Folge zunehmender Investitionen in Elektrifizierung und autonomes Fahren,
einschließlich: höhere Kosten für Forschung und Entwicklung, und
Herausforderungen bei der Angebotserstellung von Produkten, bei denen wir keine
ausreichende Erfahrung in der Angebotserstellung haben Risiken in Verbindung
mit der Ausübung von Geschäftstätigkeiten in fremden Märkten Schwankungen der
Fremdwährungskurse Steuerrisiken geringere finanzielle Flexibilität infolge von
wirtschaftlichen Erschütterungen Veränderungen bei den uns erteilten
Kreditratings

Rechtliche, regulatorische und sonstige Risiken

kartellrechtliche Risiken rechtliche Forderungen bzw. Regulierungsmaßnahmen
uns gegenüber Änderungen von Gesetzen und Vorschriften, einschließlich jener,
die sich auf Fahrzeugemissionen beziehen

Bei der Bewertung von zukunftsgerichteten Aussagen oderzukunftsgerichteten
Informationen raten wir den Lesern, sich nicht übermäßig auf zukunftsgerichtete
Aussagen zu verlassen. Die Leser sollten insbesondere die verschiedenen
Faktoren berücksichtigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen
Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in solchen
zukunftsgerichteten Aussagen angegeben sind, einschließlich der oben genannten
Risiken, Annahmen und Unsicherheiten, die in diesem Dokument unter dem
Abschnitt mit dem Titel "Branchentrends und Risiken" beschrieben und in unserem
Jahresinformationsblatt, das bei den Wertpapierkommissionen Kanadas eingereicht
wurde, und in unserem Jahresbericht auf Formular 40-F, der bei der United
States Securities and Exchange Commission eingereicht wurde, sowie in
nachfolgenden Einreichungen festgelegt sind.

Dow Jones Newswires

Derzeit sind keine Nachrichten in diesem Bereich vorhanden!
Anzeige
Anzeige