Spiegel Online manager-magazin.de

Samstag, 17. November 2018

Börse

BUSINESS WIRE: Sensient® Technologies Corporation übernimmt Farbgeschäft von GlobeNatural

09.02.2018, 08:41 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Übernahme stützt die "Seed to Shelf"-Strategie von Sensient im Bereich Lebensmittelfarben

MILWAUKEE --(BUSINESS WIRE)-- 09.02.2018 --

Das Unternehmen Sensient Technologies (NYSE: SXT) hat heute bekannt gegeben, dass eine definite Vereinbarung zur Übernahme des Geschäftsbereichs für natürliche Farben von GlobeNatural erreicht wurde, einer zur Michell Group gehörenden Firma aus der peruanischen Hauptstadt Lima, die im Bereich natürlicher Lebensmittel und Inhaltsstoffe tätig ist. Die Transaktion wird voraussichtlich im ersten Quartal des Jahres 2018 abgeschlossen. Die neue Unternehmenseinheit wird unter dem Namen Sensient Natural Colors Peru S.A.C. weitergeführt.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20180208006618/de/

GlobeNatural verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Beschaffung, Fertigung und Ausfuhr von natürlichen Nahrungsmittelbestandteilen. Natürliche Farben werden überall auf der Welt in den verschiedensten Anwendungsbereichen mit Lebensmitteln und Getränken eingesetzt.

Anzeige

"Diese Übernahme ist ein wichtiger Bestandteil unserer Initiative vom Saatgut bis ins Ladenregal (Seed to Shelf) in Bezug auf Lebensmittelfarben. 80 Prozent der weltweit neu lancierten Lebensmittelprodukte beinhalten natürliche Farben und Färbemittel, und wir gehen davon aus, dass dieser Marktbereich weiterhin wachsen wird. Wir werden weiterhin an Innovationen arbeiten und unser Portfolio im Bereich der Lieferkette von natürlichen Farben ausdehnen", erklärte Paul Manning, Vorsitzender und Chief Executive Officer von Sensient Technologies.

Diese Mitteilung umfasst Aussagen, die nach den US-amerikanischen Wertpapiergesetzen möglicherweise als "zukunftsgerichtete Aussagen" gelten. Bei solchen zukunftsgerichteten Aussagen handelt es sich nicht um eine Zusicherung von zukünftigen Leistungen, sondern sie unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und weiteren Faktoren in Bezug auf die Betriebe und das Geschäftsumfeld des Unternehmens. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Ergebnisse erheblich von den Hinweisen in diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, und die auch den zukünftigen finanziellen Erfolg des Unternehmens ungünstig beeinflussen könnten, umfassen u. a. Folgendes: das Tempo und die Art der neuen Produkteinführungen durch das Unternehmen und dessen Kunden, die Fähigkeit des Unternehmens, seine Strategie zur Schaffung eines nachhaltigen und dauerhaften Aktionärswerts erfolgreich umzusetzen, die Fähigkeit des Unternehmens, seine Wachstumsstrategien erfolgreich umzusetzen, die Ergebnisse der verschiedenen Bemühungen des Unternehmens zur Produktivitätssteigerung und Kostensenkung, Veränderungen bei den Kosten oder der Verfügbarkeit von Rohstoffen sowie Energie, industrielle und wirtschaftliche Faktoren in Bezug auf das in- und ausländische Geschäftsfeld des Unternehmens, das Marktwachstum bei Produkten, mit denen das Unternehmen im Wettbewerb tätig ist, die Akzeptanz von Preiserhöhungen seitens der Branche und der Kunden, Maßnahmen von Konkurrenzunternehmen sowie eine Steigerung des Wettbewerbdrucks, der Verlust von Kunden in gewissen Produktkategorien, wo unser Umsatz auf einer relativ kleine Kundenzahl beruht, Produkthaftpflichtansprüche oder Rückrufaktionen, die Kosten für Einhaltung oder Nichteinhaltung von Gesetzen und Vorschriften, die für unsere Branchen und Märkte gelten, Veränderungen bei Kundenwünschen und Technologien sowie das Scheitern von zukünftigen Übernahme- oder Veräußerungsvorhaben. Das Unternehmen ist jedoch nicht nur den oben angegebenen Risiken und Ungewissheiten ausgesetzt. Weitere Risiken und Ungewissheiten, die dem Unternehmen derzeit nicht bekannt sind oder die es momentan für unerheblich hält, können sich ebenfalls negativ bemerkbar machen. Falls sich irgendwelche bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheiten tatsächlich ereignen sollten, könnten diese Entwicklungen erhebliche nachteilige Auswirkungen auf unser Geschäft, unsere Finanzlage und unser Betriebsergebnis haben. Diese Mitteilung enthält zeitabhängige Informationen, die von der Geschäftsführung bis zum Veröffentlichungszeitpunkt dieser Mitteilung so gut wie möglich analysiert wurden. Soweit dies durch geltendes Recht nicht erforderlich ist, übernimmt das Unternehmen keinerlei Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung oder Überarbeitung von zukunftsgerichteten Aussagen, auch wenn Erfahrungen oder zukünftige Änderungen deutlich machen, dass die hier ausdrücklich oder andeutungsweise prognostizierten Ergebnisse nicht eintreten dürften. Weitere Informationen zu diesen Risiken finden sich in unserem jüngsten Jahresbericht auf Formblatt 10-K sowie auf unseren nachfolgenden Einreichungen bei der SEC.

ÜBER SENSIENT TECHNOLOGIES

Die Sensient Technologies Corporation ist ein weltweit führender Hersteller und Verkäufer von Farben, Aromen und Duftstoffen. Sensient setzt in Anlagen rund um die Welt fortschrittliche Technologien zur Entwicklung von spezialisierten Lebensmittel- und Getränkesystemen, Kosmetik- und Pharmasystemen, speziellen Tinten- und Farbsystemen sowie sonstigen Spezial- und Feinchemikalien ein. Zu den Unternehmenskunden gehören wichtige internationale Fertigungsunternehmen, welche die meisten der bekanntesten Weltmarken vertreten. Der Hauptsitz von Sensient befindet sich in Milwaukee, Wisconsin.

www.sensient.com

Weitere Informationen über das Geschäft des Unternehmens mit Lebensmittelfarben sind auf der Website www.sensientfoodcolors.com erhältlich

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Sensient Technologies Corporation
Kim Chase
(414) 347-3706

Weitere Nachrichten

15.11. BUSINESS WIRE: A-Nex startet Initial Coin Offering (ICO) zur Präsentation nicht knackbarer Kryptowährungstechnologie für Internetsicherheit
15.11. BUSINESS WIRE: Achtung: Mit diesen sechs Trends müssen Unternehmen 2019 auf ihrem Weg zur digitalen Transformation rechnen
15.11. BUSINESS WIRE: Europaweite Expansion macht MultiBank Group zu einem der weltweit größten Finanzderivateunternehmen
15.11. DGAP-News: CANCOM: IT-Analyst ISG sieht CANCOM als Marktführer für Managed Public Cloud Services und Public Cloud Transformation im deutschen Mittelstand
15.11. DGAP-News: Die CytoTools AG hat einen neuen Ankerinvestor gewonnen, den Anteil an der DermaTools Biotech GmbH erhöht und damit erste Voraussetzungen für die geplanten europäischen Phase-III-Studien geschaffen
15.11. Pilot setzt mit ADVA ALM Fiber Monitoring-Lösung neuen Standard für die Verfügbarkeit von Glasfasernetzen
15.11. DGAP-News: B+S Banksysteme Aktiengesellschaft: Zwischenmitteilung Q1 2018/19
15.11. BUSINESS WIRE: Amazon Web Services eröffnet Rechenzentren in Italien
15.11. DGAP-News: JDC Group AG: Jung, DMS & Cie. Pool GmbH und Bavaria Wirtschaftsagentur GmbH beabsichtigen langfristige Kooperation und unterzeichnen Absichtserklärung
15.11. BUSINESS WIRE: Boehringer Ingelheim and Epizyme Announce Worldwide Collaboration to Develop Novel Epigenetic Oncology Therapies
Anzeige
Anzeige