Spiegel Online manager-magazin.de

Sonntag, 24. März 2019

Börse

BUSINESS WIRE: UN empfiehlt Regierungen zum Erreichen ihrer Nachhaltigkeitsziele das auf TOGAF®, einem Standard von The Open Group, basierende Projekt IndEA

14.02.2019, 17:58 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Ein mit der indischen Regierung durchgeführtes Projekt wird in einem Bericht der UN als Beispiel für die Nutzung von digitalen Technologien zur Umsetzung von Nachhaltigkeitszielen angeführt

SAN FRANCISCO --(BUSINESS WIRE)-- 14.02.2019 --

Wie The Open Group, ein lieferanten- und technologieneutrales Konsortium, heute bekannt gab, haben die Vereinten Nationen (UN) das Projekt "India Enterprise Architecture" (IndEA) als Referenz für andere Regierungen weltweit zitiert, die zum Erreichen ihrer Nachhaltigkeitsziele (SDGs) in digitale Technologien investieren wollen.

Im Zuge der Zusammenarbeit zwischen The Open Group und der indischen Regierung wurde IndEA im November 2018 offiziell als ein nationaler indischer Standard festgelegt. Der auf dem TOGAF® Regelwerk basierende IndEA-Standard nutzt eine Informations- und Kommunikationsinfrastruktur (ICT) sowie entsprechende Anwendungen, um optimale Governance, Prozesse und Verfahren zu etablieren. Mithilfe der bargeldlosen, papierlosen und anonymen Dienste von Boundaryless Information FlowTM bietet der Standard Bürgern und Unternehmen in Indien einzigartige Erfahrungen im Umgang mit Behörden.

Nach dem Erfolg des IndEA-Projekts ITU hat die UN-Organisation für ICT das Projekt und TOGAF® in einem Bericht mit dem Titel "SDG Digital Investment Framework" als das empfehlenswerte Regelwerk genannt. Dieser Bericht, ein Referenztext der 193 UN-Mitgliedsstaaten weltweit, beschreibt einen ganzheitlichen Ansatz für Regierungen bei der Investition in digitale Technologien zum Erreichen von SDGs.

Anzeige

"Digital India" ist ein Vorzeigeprogramm der indischen Regierung mit dem Ziel, Indien in eine digital kompetente Gesellschaft und wissensbasierte Ökonomie zu verwandeln. Deshalb gilt ICT jetzt als Kernelement der wirtschaftlichen, sozialen und politischen Landschaft des Landes, wobei Enterprise Architecture (EA) und die Umsetzung von Standards der funktionale Schlüssel zum Erfolg sind.

Die wichtigsten Ziele von IndEA lauten:

  • Erfassung und Kodifizierung von aktueller Expertise und Erfahrung in konsolidierter Form, die jedem als Referenz zugänglich sind
  • Schnellstart von EA-Initiativen in ganz Indien, an denen alle bundesstaatlichen Regierungen und andere staatliche sowie öffentliche Einrichtungen beteiligt sind
  • Verbesserung des Beschaffungsprozesses und stärkere Unterstützung staatlicher Unternehmen bei der optimalen Verwaltung ihrer Lieferanten
  • Dokumentation von für Indien spezifischen Fragen und Problemen, um die feineren Governance-Nuancen aufzudecken und zu berücksichtigen
  • Unterstützung Indiens bei seinem Wandel zu einer digitalen Governance- und Wissensökonomie, wie im Rahmen der Initiative "Digital India" beabsichtigt

Steve Nunn, CEO von The Open Group, erklärte: "Wir bei The Open Group beobachten mit Stolz den Erfolg des IndEA-Projekts und empfinden es als Privileg, an dieser zukunftsträchtigen Initiative mit der indischen Regierung zusammengearbeitet zu haben. IndEA hat gezeigt, wie ein Land durch Investitionen in eine gemeinsame digitale Infrastruktur und ein regierungsübergreifendes Konzept seine Nachhaltigkeitsziele erreichen kann, von denen letztendlich nicht nur die Bevölkerung Indiens, sondern auch die Bürger anderer Länder profitieren."

Dr. Pallab Saha, Chief Architect, South Asia, The Open Group, ergänzte: "Ziel und Auftrag sind für Regierungen von höchster Bedeutung. Die Entwicklung des India Enterprise Architecture Framework auf der Grundlage von TOGAF® stellte die gezielte Verankerung des Regelwerks in den Nachhaltigkeitszielen der UN dar. Diese SDGs zeigen auf, wie Ergebnisse erzielt werden können, die für Regierungen wichtig und messbar sind und eine gemeinsame Vision schaffen, die von den verschiedensten Interessengruppe mitgetragen werden kann. Ich freue mich sehr, dass unsere Ideen und unser Konzept über das SDG Digital Investment Framework von der ITU referenziert und anderen Ländern empfohlen werden."

Weitere Informationen über das IndEA-Projekt finden Sie im Blog von The Open Group hier.

Eine Übersicht des ITU-Berichts finden Sie hier.

-ENDE-

Über The Open Group

The Open Group ist ein internationales Konsortium, das Technologiestandards einsetzt, um die unternehmerische Effizienz zu steigern. Unsere mehr als 625 Mitgliedsorganisationen umfassen Kunden, System- und Lösungsanbieter, Werkzeuglieferanten, Integratoren, Akademiker und Berater aus zahlreichen Branchen. Weitere Informationen über The Open Group erhalten Sie unter www.opengroup.org.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Hotwire PR
Kate O'Donnell
+44 207 608 4653
UKOpengroup@hotwirepr.com

Weitere Nachrichten

20.03. BUSINESS WIRE: ExaGrid in sechs Kategorien für die 2019 Network Computing Awards nominiert
20.03. BUSINESS WIRE: Corsair Infrastructure Partners meldet langfristige Investitionen durch HarbourVest Partners
20.03. BUSINESS WIRE: Lehman Brothers Treasury Announces the Successful Auction of a Portion of its Intercompany Claim against Lehman Brothers Holdings Inc.
20.03. BUSINESS WIRE: Knopp Biosciences führt gemeinsam mit führenden Prüfärzten in Großbritannien eine klinische Studie der Phase 2 mit Dexpramipexol zur Behandlung von schwerem eosinophilen Asthma durch
20.03. BUSINESS WIRE: SmartStream kooperiert mit Cassini Systems, um Finanzdienstleister bei der Erfüllung von Besicherungsanforderungen für nicht geclearte OTC-Derivate zu unterstützen
20.03. BUSINESS WIRE: Mundipharma gibt Einführung von INVOKANA® und VOKANAMET® in Norwegen für die Behandlung von Diabetes Typ 2 im Rahmen einer Alleinvertretungsvereinbarung mit Janssen bekannt
20.03. BUSINESS WIRE: Neue GSMA-Studie: Chinas mobiles Ökosystem entspricht 5,5% des chinesischen BIP
20.03. BUSINESS WIRE: Pfizer Secures Exclusive Option to Acquire Gene Therapy Company Vivet Therapeutics
20.03. BUSINESS WIRE: Fintech-Unternehmen Rimilia ernennt Kevin Kimber zum CEO
20.03. BUSINESS WIRE: Premiere des Kurzfilms „Ziemlich unzertrennlich“ zum Tag des Glücks
Anzeige
Anzeige