Spiegel Online manager magazin online

Montag, 29. Mai 2017

Börse

BUSINESS WIRE: Stimwave erhält CE-Kennzeichen-Genehmigung für erstes vollperkutane Stimulator-Verankerungssystem der Welt

27.05.2017, 13:44 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Das perkutane injizierbare Ankersystem SandShark fixiert Stimulatoren ohne Operation

BREDA, Niederlande --(BUSINESS WIRE)-- 27.05.2017 --

Freedom Neuro BV, ein Vertreiber von Medizinprodukten für Stimwave Technologies Incorporated, gab heute die CE-Kennzeichen-Genehmigung für das erste perkutane injizierbare Ankersystem der Welt bekannt. Der injizierbare Anker wird zusammen mit den drahtlosen Neurostimulator-Geräten benutzt, um wahre Innovation bei der Fixierung von Stimwaves Wireless Pain Relief®-Technologie durch ein minimalinvasives ambulantes Verfahren für diejenigen zu bieten, die unter chronischen Schmerzen leiden.

"Ein drahtloses System, das es Klinikern ermöglicht, die vollen Programmierungsfähigkeiten von IPGs zu haben, und das alles in einem Gerät, das injiziert werden kann, repräsentiert einen Paradigmenwechselim Feld der Optionen, das Beste zu bieten, was die Anpassung für Patienten an die Verwaltung ihrer Schmerzprofile betrifft", sagte Bart Billet, Dr. Med., von der AZ Delta Krankenhausgruppe in Roeselare, Belgien.

Sobald der Stimulator injiziert ist, wird der SandShark nach unten über das Gerät geschoben, bis der noch nicht freigegebene Anker in den Bändern und im starken Bindegewebe steckt. Wenn der röntgendichte Anker am gewünschten Ort ist, zieht der Kliniker den Griff zurück, was die Flügel des Ankers freigibt und sie seitlich in das Gewebe drückt. Dieser Injektionsprozess sichert den Anker am Stimulator und sichert den Stimulator im umgebenden Gewebe, um eine Migration während der Lebensdauer des Mikroimplantats zu verhindern. Der injizierbare Anker wird entlang der Körpernerven platziert und gewährt so eine Bewegungsfreiheit, die andere Neuromodulationsgeräte im Allgemeinen nicht bieten können.

Anzeige

"Das perkutane injizierbare Ankersystem SandShark ist ein Durchbruch für Rückenmarkstimulatoren, periphere Nervenstimulatoren und alle Neurostimulationsgeräte", sagte Laura Tyler Perryman, Gründerin und CEO von Stimwave. "Es ermöglicht Klinikern, einen Stimulator und seinen Anker durch denselben Nadelstich-Port zu injizieren. So können mehr Kliniker Patienten leichter mit unseren hocheffizienten Stimulatoren versorgen."

Mit dem Ziel, eine Alternative zu Opiaten für die Behandlung von chronischen Schmerzen bereitzustellen, hat Stimwave mit dem Rückenmark-Stimulationssystem (SCS) Stimwave Freedom und dem peripheren Nervenstimulatorsystem (PNS) StimQ Pionierarbeit geleistet. Die Geräte von Stimwave nutzen die Wireless Pain Relief® -Technologie, sind 95 % kleiner als alle anderen Neuromodulationsgeräte auf dem Markt und stellen das einzige System dar, das über eine Vollkörper-3T-MRI-Konditionalität verfügt. Das Rückenmark-Stimulationssystem (SCS) Stimwave Freedom repräsentiert einen lebensverändernden technologischen Durchbruch für mehr als 400 Millionen Menschen, die täglich unter chronischen Schmerzen leiden, und ist eines der vielfältigsten Systeme, das in der Branche erhältlich ist. Das mit dem CE-Kennzeichen markierte SCS-System Freedom-8A kann europäischen Patienten bis zu 64 Elektrodenkontakte bereitstellen und herkömmliche wie auch andere Programmierungsoptionen anbieten, einschließlich Frequenzen von bis zu 10.000 Hz oder Wellenformanpassung. Das SCS-System Freedom-8A mit acht Elektroden benutzt weiterhin den Apple iPad-Programmierer und setzt Bluetooth-Protokolle zur höheren Benutzerfreundlichkeit beim Programmieren der Vielzahl von Optionen ein. Die Geräte übermitteln kleine Energiestöße an bestimmte Nerven und lösen so eine Reaktion aus, die es dem Gehirn ermöglicht, Schmerzwege neu abzubilden, was eine Schmerzlinderung zur Folge hat.

Weitere Informationen finden Sie unter www.stimwave.com.

Über Stimwave

Stimwave Technologies Incorporated ist ein privates Medizinproduktunternehmen, das sich mit der Entwicklung, Herstellung und Kommerzialisierung von Mikrotechnologie-Neurostimulatoren befasst, die drahtlos mit Energie versorgt werden. Diese bieten Patienten eine bequeme, sichere, minimalinvasive Schmerzbekämpfungslösung, die sich leicht in ihr tägliches Leben einfügen lässt. Das Ziel von Stimwave ist es, seine patentierte, hochmoderne Plattform zum Standard für Neuromodulation zu entwickeln und dabei die Zugänglichkeit für Patienten weltweit zu erhöhen, während die wirtschaftliche Auswirkung der Schmerzbekämpfung gemindert wird. www.stimwave.com

Aussagen, die in dieser Pressemitteilung gemacht werden, die zukunftsgerichtet sind oder Überzeugungen, Erwartungen oder Hoffnungen hinsichtlich zukünftiger Vorkommnisse oder erwarteter Ergebnisse ausdrücken, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten, wie z. B. Risiken im Zusammenhang mit Produktentwicklungs- und Kommerzialisierungsbemühungen, erwarteter Zeitraum oder Ergebnisse von klinischen Studien, endgültiges klinisches Ergebnis und wahrgenommene oder tatsächliche Vorteile der Unternehmensprodukte, Akzeptanz des Produkts durch Markt und Ärzte, Schutz geistigen Eigentums sowie wettbewerbsfähige Angebote, könnte dazu führen, dass tatsächliche Ereignisse in negativer Weise von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen dargestellten Erwartungen abweichen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Glodow Nead Communications
Evan Nicholson, Sonia Sparks, Kati Stadum und Sarah Rogers, 415-394-6500
StimwavePR@GlodowNead.com

Anzeige