Spiegel Online manager magazin online

Montag, 24. November 2014

Börse

BMW

87,49 Aktueller Kurs
+5,73% / 4,74 Differenz zum Vortag
0,00 Eröffnung
88,40 Tageshoch
81,72 Tagestief

Tesla plant Batteriefabrik in Deutschland - Magazin

22.11.2014, 19:13 Uhr

Gerade erst hat Daimler die Einstellung seiner Batteriezellenproduktion in Deutschland beschlossen, da will der US-Elektroautohersteller Tesla in Deutschland Batteriezellen herstellen. "Ich gehe davon aus, dass Tesla auf lange Sicht eine Batteriefabrik in Deutschland errichten wird", sagte Tesla-Chef Elon Musk in einem Gespräch mit dem Magazin Spiegel. Musk warf den hiesigen Autoherstellern mangelndes technologisches Engagement vor. "Die deutsche Autoindustrie sollte viel mehr Energie in die Entwicklung von Batterien stecken, sie hat beste Voraussetzungen", so Musk.

Vergangene Woche war bekannt geworden, dass die Daimler--Tochter Li-Tec die Produktion von Batteriezellen im kommenden Jahr einstellen wird. Ab Dezember 2015 sollen keine Zellen mehr produziert, sagte eine Sprecherin des Stuttgarter Autobauers. Die Fertigung der Zellen für Elektro- und Hybridautos sei auf absehbare Zeit nicht wirtschaftlich. Das Produkt sei zwar wettbewerbsfähig, die Nachfrage sei aber zu gering.

Li-Tec produziert in Kamenz bei Dresden Zellen für die Batterien im Elektro-Smart. Künftig sollen die Zellen vom Elektronik-Konzern LG aus Südkorea kommen.

Dass Daimler und Toyota vor Kurzem Anteile an Tesla verkauft haben, wertet Musk unterdessen nicht als Warnsignal: "Daimler und Toyota wollten wohl einfach Gewinne realisieren." Die Zusammenarbeit mit Daimler werde trotzdem fortgesetzt. Er spreche auch mit BMW über eine Kooperation; dabei gehe es um Batterietechnik und Ladestationen, aber auch um die Karbonfaserproduktion von BMW.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

Anzeige
DJG/gos

END) Dow Jones Newswires

November 22, 2014 13:13 ET (18:13 GMT)

Copyright (c) 2014 Dow Jones & Company, Inc.