Spiegel Online manager magazin online

Montag, 02. März 2015

Börse

ASSICURAZIONI GENERALI S.P.A. AZIONI NOM. EO 1

18,50 Aktueller Kurs
+0,90% / 0,17 Differenz zum Vortag
18,48 Eröffnung
18,50 Tageshoch
18,43 Tagestief

Stand: 09:44 Uhr | Börsenschluss: in 5:17 Std.

S&P sieht erhöhte Niedrigzinsrisiken für deutsche Lebenversicherer

03.02.2015, 11:30 Uhr

Von Hans Bentzien

FRANKFURT--Die niedrigen Zinsen belasten nach Aussage der Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) die Gewinnaussichten deutscher Lebensversicherer. S&P hat deshalb das sogenannte Industrierisiko dieser Versicherer auf die vierthöchste von sechs Stufen ("moderate") angehoben. Zuvor hatte es bei "intermediate" gelegen. Das Industrierisiko bildet zusammen mit dem Länderrisiko und den individuellen Risiken der einzelnen Unternehmen die Grundlage des Ratings.

S&P beurteilt nach eigener Aussage die Gewinnaussichten und die Produktrisiken der Lebensversicherer als schlechter als bisher. "Das ergibt sich aus dem Druck, den anhaltend niedrige Renditen auf die künftigen Gewinne ausüben können", erläuterte S&P. "Das Zinsrisiko hat sich noch einmal deutlich verschärft", sagte S&P-Analyst Christian Bardorff.

Auswirkungen auf das zusammengesetzte Länder- und Branchenrisiko hat das wegen des unverändert guten Länderrisiko Deutschlands bisher nicht. Mit einer baldigen Entspannung rechnet die Ratingagentur nicht. "Man darf sich fragen, ob es nicht realistisch ist, anzunehmen, dass die Zinsen zumindest 2016 und 2017 so niedrig wie derzeit bleiben werden", sagte Bardorff.

Die Branchenrisikoeinschätzung der deutschen Kranken-, und Schaden-/Unfallversicherer ließ S&P unverändert.

Anzeige
Kontakt zum Autor: hans.bentzien@dowjones.com

DJG/hab/apo

END) Dow Jones Newswires

February 03, 2015 05:30 ET (10:30 GMT)

Copyright (c) 2015 Dow Jones & Company, Inc.