Spiegel Online manager magazin online

Freitag, 30. Januar 2015

Börse

RHEINMETALL AG INHABER-AKTIEN O.N.

38,74 Aktueller Kurs
+2,79% / 1,05 Differenz zum Vortag
38,09 Eröffnung
39,04 Tageshoch
38,01 Tagestief

Stand: 10:08 Uhr | Börsenschluss: in 7:06 Std.

IG Metall Baden-Württemberg ruft zu Warnstreiks bei Daimler auf

27.01.2015, 15:31 Uhr

Die IG Metall Baden-Württemberg hat im Tarifkonflikt mit Südwestmetall zu ersten Warnstreiks aufgerufen. Erste befristete Arbeitsniederlegungen seien schon in der Nacht zum Donnerstag, dem 29. Januar, vorgesehen, zum Beispiel bei Kolbenschmidt in Neckarsulm sowie bei Daimler in Stuttgart-Untertürkheim, teilte die Gewerkschaft mit.

Am Montag hatte die IG Metall ein Angebot der Arbeitgeber in der aktuellen Tarifrunde abgelehnt, weil es ihre Forderungen nicht annähernd erfülle. Nach Ablauf der Friedenspflicht Mittwoch um 24 Uhr bis zum nächsten Verhandlungstermin soll es nun in Betrieben in ganz Baden-Württemberg Warnstreiks, Kundgebungen und Demonstrationen geben.

Südwestmetall hatte eine Entgelterhöhung von 2,2 Prozent bis zum 31. Dezember 2015 angeboten. "Das ist aber kein gutes Angebot, wenn man sieht, dass die Erhöhung erst ab 1. März wirken soll, der Finanzierungsbeitrag der Arbeitnehmer zur Altersteilzeit einfach einkassiert wird und das Angebot dann noch künstlich schön gerechnet wird", erklärte Roman Zitzelsberger, Bezirksleiter der IG Metall in Baden-Württemberg.

Die IG Metall fordert in der aktuellen Runde 5,5 Prozent mehr Geld, Verbesserungen bei der Altersteilzeit und einen tariflichen Anspruch für mehr Zeit und Geld für Bildung für alle Beschäftigten.

Die Kundgebung mit den meisten erwarteten Teilnehmern am 1. Warnstreiktag findet vor dem Sindelfinger Daimler-Werk statt. In den Mercedes-Benz-Werken in Gaggenau und Mannheim sowie bei Bosch in Bühl sind ebenfalls größere Kundgebungen geplant, teilte die IG Metall weiter mit.

Anzeige
Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/sha/mgo

END) Dow Jones Newswires

January 27, 2015 09:31 ET (14:31 GMT)

Copyright (c) 2015 Dow Jones & Company, Inc.