Spiegel Online manager magazin online

Donnerstag, 24. April 2014

Börse

DT. WOHNEN

15,75 Aktueller Kurs
+0,35% / 0,06 Differenz zum Vortag
15,75 Eröffnung
15,82 Tageshoch
15,74 Tagestief

Stand: 13:15 Uhr | Börsenschluss: in 3:58 Std.

Anzeige

GSW-Aktionäre müssen bei Abfindung Abschlag hinnehmen

23.04.2014, 14:10 Uhr

Die Aktionäre der GSW Immobilien bekommen im Rahmen der Übernahme durch die Deutsche Wohnen AG eine Abfindungszahlung, die niedriger ausfällt als das ursprüngliche Gebot. Beide Konzerne erklärten, im Beherrschungsvertrag habe man sich auf eine Abfindung von sieben Aktien der Deutsche Wohnen für je drei GSW-Titel geeinigt. Zudem wird für die GSW-Aktionäre eine jährlich feste Ausgleichszahlung in Form einer Garantiedividende von 1,40 Euro je GSW-Aktie für jedes volle Geschäftsjahr vereinbart. Damit bekommen die GSW-Aktionäre nun 2,33 Aktien von Deutscher Wohnen. Im Rahmen des Übernahmeangebots vom Sommer vergangenen Jahres hatte die Deutsche Wohnen 2,55 eigene Aktien für einen GSW-Anteilsschein geboten.

Die Immobilienunternehmen hatten im März mitgeteilt, sich auf einen Beherrschungsvertrag verständigt zu haben. Die Leitung der GSW soll demnach auf die Deutsche Wohnen übergehen. Die GSW-Aktionäre sollen mit neu auszugebenden Aktien der Deutsche Wohnen abgefunden werden, hieß es damals. Für die Dauer des Vertrages soll ein Ausgleich gezahlt werden. Die Hauptversammlungen beider Gesellschaften sollen im Juni 2014 über den Beherrschungsvertrag abstimmen. Beide Unternehmen hatten sich im vergangenen Jahr auf einen Zusammenschluss verständigt. Die Deutsche Wohnen hatte im August 1,75 Milliarden Euro für den Wettbewerber GSW geboten.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/cbr/flf

END) Dow Jones Newswires

Anzeige
April 23, 2014 08:10 ET (12:10 GMT)

Copyright (c) 2014 Dow Jones & Company, Inc.