GlobeNewswire: Basilea gibt Markteinführung des Antimykotikums Cresemba® (Isavuconazol) in Australien bekannt, was erste Meilensteinzahlung für den asiatisch-pazifischen Raum auslöst

27.02.2020, 07:15 Uhr

Basilea gibt Markteinführung des Antimykotikums Cresemba® (Isavuconazol) in
Australien bekannt, was erste Meilensteinzahlung für den asiatisch-pazifischen
Raum auslöst



Basel, 27. Februar 2020 - Basilea Pharmaceutica AG (SIX: BSLN) gab heute
bekannt, dass ihr Lizenzpartner Pfizer Inc. (NYSE: PFE, "Pfizer") das
Antimykotikum Cresemba ® (Isavuconazol) in Australien lanciert hat, wodurch
eine erste Meilensteinzahlung (USD 0.5 Mio.) an Basilea für den
asiatisch-pazifischen Raum ausgelöst wurde.

David Veitch, Chief Executive Officer, sagte: "Wir sind sehr erfreut über die
Markteinführung von Cresemba in Australien. Dies ist ein wichtiger Meilenstein
für die Vermarktung von Cresemba im asiatisch-pazifischen Raum. Unser Ziel ist
es, die globale Verfügbarkeit von Cresemba weiter auszubauen, zum Wohle von
Patienten, die an invasiven Schimmelpilzinfektionen leiden. Die Aufnahme der
Vermarktung in neuen Ländern, zusätzlich zu einer steigenden Zahl von
behandelten Patienten in Ländern, in denen das Medikament schon länger auf dem
Markt ist, bildet die Grundlage für die Fortsetzung der starken
Wachstumsdynamik und für das Erreichen unseres Ziels, die direkt realisierten
Umsatzbeiträge von Cresemba und unserem Antibiotikum Zevtera im Jahr 2020 um 12
bis 27 Prozent auf CHF 77 bis 87 Millionen zu erhöhen."

In Australien ist Cresemba für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit
invasiver Aspergillose zugelassen und für die Behandlung von erwachsenen
Patienten mit Mukormykose, für die Amphotericin B nicht angemessen ist. 1

Im Juni 2017 unterzeichnete Basilea einen Lizenzvertrag mit Pfizer über
Cresemba für Europa (ohne Skandinavien), Russland, die Türkei und Israel.
Dieser wurde im November 2017 auf China, einschliesslich Hongkong und Macau,
sowie 16 Länder im asiatisch-pazifischen Raum ausgedehnt. Im Rahmen der
Vereinbarungen mit Pfizer hat Basilea noch Anspruch auf regulatorische und
kommerzielle Meilensteinzahlungen von rund 635 Mio. US-Dollar sowie auf
Lizenzgebühren (Royalties) im Mittzehner-Prozentbereich bezogen auf die
«In-Market»-Umsätze von Cresemba.

Cresemba ist derzeit in mehr als 40 Ländern auf dem Markt, darunter die
Vereinigten Staaten, die meisten EU-Mitgliedstaaten und mehrere weitere Länder
innerhalb und ausserhalb Europas. Für den 12-Monatszeitraum bis Ende September
2019 beliefen sich die weltweiten «In-Market»-Umsätze von Cresemba auf rund 190
Millionen US-Dollar. Das entspricht einem Wachstum von mehr als 30 Prozent
gegenüber der Vorjahresperiode. 2

Über Cresemba (Isavuconazol)

Isavuconazol ist ein intravenös (i. v.) und oral verabreichbares Antimykotikum
aus der Wirkstoffklasse der Azole, welches unter dem Handelsnamen Cresemba
vermarktet wird. In den 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sowie
Grossbritannien, Island, Liechtenstein und Norwegen ist Isavuconazol für die
Behandlung von erwachsenen Patienten mit invasiver Aspergillose zugelassen und
für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit Mukormykose, für die
Amphotericin B nicht angemessen ist. 3 Dies sind auch die zugelassenen
Indikationen in Australien. Cresemba ist ausserdem in den USA und mehreren
weiteren Ländern innerhalb und ausserhalb Europas zugelassen. 4 In Australien,
den USA und in Europa hat der Wirkstoff Orphan-Drug-Status für die zugelassenen
Indikationen. Basilea hat für Isavuconazol eine Reihe von Lizenz- und
Vertriebspartnerschaften abgeschlossen. Diese umfassen die USA, Europa, China,
Japan, Lateinamerika, den asiatisch-pazifischen Raum und die Region Naher Osten
und Nordafrika (MENA) sowie Kanada, Russland, die Türkei und Israel.

Anzeige

Über invasive Aspergillose und Mukormykose

Aspergillose und Mukormykose sind lebensbedrohliche Pilzinfektionen, die
überwiegend bei immungeschwächten Patienten, wie beispielsweise Krebs- oder
Transplantationspatienten auftreten. Invasive Schimmelpilzinfektionen werden
hauptsächlich durch Aspergillusarten verursacht, die durch die Luft verbreitet
werden. In vielen Fällen verläuft invasive Aspergillose tödlich. Am
zweithäufigsten sind jedoch inzwischen Infektionen durch Mukormyzeten, die
beispielsweise im Boden vorkommen. Auch sie können zu invasiven Infektionen
führen. Die Sterblichkeitsrate bei Mukormykose ist besonders hoch: über 50
Prozent der daran erkrankten Patientinnen und Patienten sterben. Derzeit gibt
es nur wenige Behandlungsmöglichkeiten für invasive Schimmelpilzinfektionen.

Über Basilea

Basilea Pharmaceutica AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit
vermarkteten Produkten, das sich auf die Entwicklung von Medikamenten zur
Lösung der medizinischen Herausforderungen in den Therapiebereichen Onkologie
und Infektionskrankheiten fokussiert. Basilea hat zwei vermarktete Produkte im
Portfolio und erforscht, entwickelt und vermarktet innovative Medikamente für
Patienten, die an schweren und lebensbedrohlichen Krankheiten leiden. Basilea
Pharmaceutica AG hat ihren Hauptsitz in Basel, Schweiz, und ist an der
Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert (SIX: BSLN). Für weitere
Informationen besuchen Sie bitte die Unternehmens-Website www.basilea.com .

Ausschlussklausel

Diese Mitteilung enthält explizit oder implizit gewisse zukunftsgerichtete
Aussagen wie "glauben", "annehmen", "erwarten", "prognostizieren", "planen",
"können", "könnten", "werden" oder ähnliche Ausdrücke betreffend Basilea
Pharmaceutica AG und ihrer Geschäftsaktivitäten, u.a. in Bezug auf den
Fortschritt, den Zeitplan und den Abschluss von Forschung und Entwicklung sowie
klinischer Studien mit Produktkandidaten. Solche Aussagen beinhalten bekannte
und unbekannte Risiken und Unsicherheitsfaktoren, die zur Folge haben können,
dass die tatsächlichen Ergebnisse, die finanzielle Lage, die Leistungen oder
Errungenschaften der Basilea Pharmaceutica AG wesentlich von denjenigen Angaben
abweichen können, die aus den zukunftsgerichteten Aussagen hervorgehen. Diese
Mitteilung ist mit dem heutigen Datum versehen. Basilea Pharmaceutica AG
übernimmt keinerlei Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen im Falle von
neuen Informationen, zukünftigen Geschehnissen oder aus sonstigen Gründen zu
aktualisieren.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Peer Nils Schröder, PhD
Head of Corporate Communications & Investor Relations
+41 61 606 1102
media_relations@basilea.com
investor_relations@basilea.com


Diese Pressemitteilung ist unter www.basilea.com abrufbar

Quellenangaben

1   Australian Government, Department of Health, Therapeutic Goods
Administration, Mai 2019

2   IQVIA, September 2019. Angabe als gleitende, kumulierte
"In-Market"-Umsätze der letzten zwölf Monate (engl. MAT) in um
Währungsschwankungen korrigierten US-Dollar-Beträgen.

3   European Public Assessment Report (EPAR) Cresemba: http://www.ema.europa.eu
[Zugriff: 26. Februar 2020]

4   Der Zulassungsstatus sowie die zugelassenen Indikationen können von Land
zu Land unterschiedlich sein.

Anhang Pressemitteilung (PDF)

Weitere Nachrichten

15:05 IRW-PRESS: Endeavour Silver Corp.: Endeavour Silber durchschneidet neue hochgradige Gold-Silber-Mineralisierung in Konzessionsgebiet El Curso bei Mine Guanaceví in Durango (Mexiko)
15:00 BUSINESS WIRE: FDA erteilt Notfallgenehmigung für Impella RP zur Behandlung von COVID-19-Patienten mit Rechtsherzinsuffizienz
14:32 BUSINESS WIRE: MSCI ernennt Axel Kilian zum Head of EMEA Client Coverage
14:30 BUSINESS WIRE: Campus wieder offen: EHL will zur führenden Hospitality-Management-Schule im digitalen Zeitalter werden
14:30 IRW-PRESS: Millennial Lithium Corp.: Millennial Lithium bekommt endgültige REMSA-Lizenz für Pastos Grandes Projekt in Salta, Argentinien erteilt
14:26 BUSINESS WIRE: ACOLIN stärkt strategisches Wachstum durch Management-Buy-Out von Sovereign Capital Partners (News mit Zusatzmaterial)
14:23 BUSINESS WIRE: First Derivatives plc beruft David Humphries zum Global Chief Operating Officer
14:14 IRW-PRESS: Barrian Mining Corp.: New Placer Dome Gold Corp. schließt Finanzierung und Transaktion mit Liberty Gold Corp. ab
14:04 IRW-PRESS: Portofino Resources Inc. : Portofino entsendet Crew in das Projekt South of Otter (Red Lake, Ontario) zur genaueren Untersuchung der Sulfidentdeckungen
14:00 IRW-PRESS: Gold Terra Resource Corp.: Gold Terra plant Bohrungen auf Yellowknife in produktiver, hochgradiger Campbell-Scherzone
Anzeige
Anzeige