BUSINESS WIRE: Team von Czech Technical, UPenn und NYU gewinnt die Grand Challenge MBZIRC2020 im Wert von 5 Millionen US-Dollar, organisiert von der Khalifa University

27.02.2020, 03:55 Uhr

MITTEILUNG UEBERMITTELT VON BUSINESS WIRE. FUER DEN INHALT IST ALLEIN DAS BERICHTENDE UNTERNEHMEN VERANTWORTLICH.

Die Gewinner in drei Kategorien wurden ebenfalls ausgezeichnet

ABU DHABI, Vereinigte Arabische Emirate --(BUSINESS WIRE)-- 27.02.2020 --

S.E. Dr. Mugheer Khamis Al Khaili, Mitglied des Exekutivrats und Vorsitzender des Ministeriums für kommunale Entwicklung, ehrte heute das Gewinnerteam der Grand Challenge bestehend aus der Tschechischen Technischen Universität, der University of Pennsylvania und der NYU sowie die Gewinner der drei Kategorien des Wettbewerbs bei der dreitägigen, mit 5 Millionen US-Dollar dotierten "Mohamed Bin Zayed International Robotics Challenge" (MBZIRC) 2020, die in Abu Dhabi zu Ende ging, wie die Organisatoren der Khalifa University of Science and Technology heute bekannt gaben.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200226006084/de/

Die Siegerteams in allen drei Kategorien - Wettbewerb 1, 2 und 3 - erhielten bei der Zeremonie ebenfalls Auszeichnungen von S.E. Dr. Mugheer Khamis Al Khaili.

Anzeige

Seine Exzellenz Hussein Bin Ibrahim Al Hammadi, Vorsitzender des Lenkungsausschusses der MBZIRC 2020, Dr. Arif Sultan Al Hammadi, Co-Vorsitzender des Lenkungsausschusses, und Seine Exzellenz Dr. Mohammed Al Mualla, Mitglied des Lenkungsausschusses, waren anwesend.

Zu den weiteren Teilnehmern der Zeremonie gehörten Regierungsbeamte der VAE, Partner des Wettbewerbs, Interessenvertreter aus Wissenschaft, Forschung und Industrie sowie alle Mitglieder des MBZIRC-2020-Teams.

Das Team bestehend aus der Tschechischen Technischen Universität, der University of Pennsylvania und der NYU gewann den ersten Platz in der Grand Challenge. Das Team der Universität Bonn wurde Zweiter, während das gemeinsame Team bestehend aus der Universidad Politecnica Madrid, der Technischen Universität Universidad Pablo Olvide Poznan und dem Centre National de la Recherche Scientifique den dritten Platz belegte.

Das Beijing Institute of Technology führte die Kategorie der Challenge 1 an, während das Team bestehend aus der Tschechischen Technischen Universität, der University of Pennsylvania und der NYU und die Universität Tokio den zweiten und dritten Platz belegten. Das Team bestehend aus der Tschechischen Technischen Universität, der University of Pennsylvania und der NYU gewann die Kategorie der Challenge 2, während Nimbro (Universität Bonn) und die Technische Universität Dänemark den zweiten und dritten Platz belegten. Challenge 3 wurde vom Team bestehend aus der Universität Sevilla, der Tecnico Lisboa und dem CATEC gewonnen, während die Technische Universität von Dänemark und die University of New South Wales-Sydney gemeinsam den zweiten Platz belegten.

Die 32 Finalisten, die 17 Länder vertraten, wurden aus 134 Teams aus der ganzen Welt, die sich für die MBZIRC 2020 beworben hatten, in die engere Wahl gezogen.

Dr. Arif Sultan Al Hammadi sagte: "Die zweite Auflage der MBZIRC hat die MBZIRC mit Nachdruck als einen der angesehensten Wettbewerbe in den Bereichen Robotik und künstliche Intelligenz weltweit etabliert und gleichzeitig die Khalifa University als führende Hochschuleinrichtung positioniert, die Innovationen in allen Bereichen der Wissenschaft, Technik und neu entstehenden Technologien vorantreibt."

Dr. Al Hammadi fügte hinzu: "Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner der MBZIRC 2020, insbesondere an den Gewinner der Grand Challenge und die Gewinner aller drei Kategorien des Wettbewerbs. Allen teilnehmenden Teams gebührt jedoch Anerkennung für ihr Engagement sowie ihre Entschlossenheit und Ausdauer während des Wettbewerbs, mit der sie die Messlatte für hervorragende Leistungen kontinuierlich höher gelegt haben, wie dies von verschiedenen autonomen Drohnen gezeigt wurde. Durch diesen Wettbewerb haben wir miterlebt, wie sich die Technologie weiter entwickelt, und wir glauben fest daran, dass die Fortschritte, die diese UAVs und UGVs demonstrieren, sehr bald Teil unseres täglichen Lebens sein werden."

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website: http://www.ku.ac.ae/

*Quelle: AETOSWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

APCO Worldwide
Abdullah Al Sayed, Account Director, +971504887044
aalsayed@apcoworldwide.com

Weitere Nachrichten

09.04. BUSINESS WIRE: Aviptadil von Relief Therapeutics (RLF:SIX) wird am Thomas Jefferson University Hospital in Philadelphia im Rahmen einer FDA-Studie zur Behandlung der COVID-19-induzierten akuten Atemnot getestet
09.04. BUSINESS WIRE: Randstad Studie zur Weiterbildung
09.04. BUSINESS WIRE: Luxoft, ein Unternehmen der DXC Technology Company, schließt Übernahme von CMORE Automotive ab
09.04. BUSINESS WIRE: Oxea hebt Force Majeure in Oberhausen auf
09.04. BUSINESS WIRE: Scientist.com und HealthEconomics.Com gehen Partnerschaft zur Bereitstellung von Online-Dienstleistungen in den Bereichen Gesundheitsökonomie und Ergebnisforschung (HEOR) sowie empirische Beweise (RWE) ein
09.04. GlobeNewswire: BioNTech und Pfizer geben weitere Details zur Kollaboration bekannt, um globale COVID-19-Impfstoffentwicklung voranzutreiben
09.04. BUSINESS WIRE: Philip Morris International Confirms Commitment to Its Employees During Pandemic
09.04. GlobeNewswire: Crown Bioscience erweitert seine PDX-Sammlung durch den Kauf einzigartiger Modelle von führenden akademischen medizinischen Zentren
09.04. BUSINESS WIRE:  Yokogawa veröffentlicht KI-fähige Versionen von SMARTDAC+ Digitalschreibern und Datenerfassungssoftware sowie umgebungsresistener KI-fähiger e-RT3 Edge-Computing-Plattform für Industrieanwendungen
09.04. BUSINESS WIRE: Das St. Luke’s University Health Network ist eine der ersten Einrichtungen weltweit, die das Masimo SafetyNet™, eine Fernlösung für das Patientenmanagement, zur Unterstützung von hospitalisierten COVID-19-Patienten einsetzt
Anzeige
Anzeige