GlobeNewswire: Keynote-Beiträge von Nissan Energy, Proterra, Tesla, Volvo und weiteren Unternehmen auf der "Battery Show Europe 2020" und der "Electric & Hybrid Vehicle Technology Expo Europe 2020"

18.02.2020, 17:29 Uhr

Keynote-Beiträge von Nissan Energy, Proterra, Tesla, Volvo und weiteren
Unternehmen auf der "Battery Show Europe 2020" und der "Electric & Hybrid
Vehicle Technology Expo Europe 2020"

Branchenexperten für Batteriedesign und Elektrofahrzeuge beleuchten in
Podiumsdiskussionen und Präsentationen aktuelle Themen - vom Batteriedesign
über neue Technologien und Fertigung bis hin zu Nachhaltigkeit

SANTA MONICA, Kalifornien, Feb. 18, 2020 (GLOBE NEWSWIRE) -- Die Battery Show
Europe , das größte Event für hochentwickelte Batterietechnologie in Europa,
und die Electric & Hybrid Vehicle Technology Expo , Europas wichtigste Messe
für Hybrid- und Elektrofahrzeuge (H/EV), die sich an Hersteller, Ingenieure und
Käufer richtet, haben heute ein Programm mit hochkarätigen Branchenexperten
vorgestellt, die 2020 auf dem Kombi-Event aus Messe und Konferenz als
Keynote-Speaker auf der Bühne stehen werden. Zu den führenden teilnehmenden
OEMs aus der Batterie- und H/EV-Branche gehören u. a. CATL, Daimler AG, FREYR,
KIC-InnoEnergy, Li Cycle, Nissan Energy, Proterra, Tesla, Umicore -
Rechargeable Battery Materials und Volvo sowie Moderatoren von Bloomberg New
Energy Finance und IHS Markit . Keynote-Speaker und Referenten werden über
Strategien zur Bewältigung der Herausforderungen diskutieren, denen die
Branchen für Elektrobatterie- und Hybridfahrzeugtechnologie aktuell
gegenüberstehen. Messebesucher erhalten so wertvolle Einblicke, die ihnen
helfen, von diesem Wachstumsmarkt zu profitieren.


Die Konferenz findet vom 28. bis zum 30. April parallel zur Expo in der Messe
Stuttgart statt. Um sich als Pressemitarbeiter für die Battery Show Europe und
die E/HV Technology Expo anzumelden, besuchen Sie bitte diese Seite .

Elektromobilität ist auf dem Vormarsch. In der Industrie für Batteriedesign
und -fertigung hat diese Entwicklung zu enormen technologischen Fortschritten
geführt - ein Trend der sich auch künftig fortsetzen wird, da
Automobilhersteller weltweit in den kommenden Jahren 225 Milliarden US-Dollar
in die Elektrifizierung investieren wollen. Laut McKinsey ist davon auszugehen,
dass bis 2024 in ganz Europa 70 % aller verkauften Fahrzeuge - Busse, Pkw, Lkw
und Kleintransporter - Elektrofahrzeuge sein werden. Angesichts dieser rasanten
Entwicklung bei den wirtschaftlichen Aussichten für Elektrofahrzeuge und den
jüngsten Gesetzesinitiativen in vielen europäischen Ländern sind die Battery
Show Europe und die E/HV Technology Expo strategisch optimal aufgestellt, um
die beachtlichen Chancen herauszustellen, die der Markt bietet.

"Der Batteriemarkt bietet enorme Chancen für Unternehmen auf der ganzen Welt,
da die wachsende Zahl von Elektrofahrzeugen mit einer steigenden Nachfrage nach
sicheren und wirtschaftlicheren Batterien einhergeht", so Robin Shelton, Event
Manager, The Battery Show Europe und E/HV Technology Expo, Informa Markets.
"Das diesjährige Keynote-Programm gibt den Teilnehmern die einzigartige
Möglichkeit, jeden Konferenz- und Messetag mit einem Vortrag von einem der
einflussreichsten Akteure im Bereich Batteriedesign und EV-Technologie zu
beginnen und von den Experten zu lernen, die die spannenden neuen Entwicklung
dieses Jahrzehnts mitgestalten."

Weiter unten finden Sie ausführliche Informationen zu den diesjährigen
Keynote-Panels, Präsentationen und Diskussionen, die allen Messebesuchern offen
stehen:

Dienstag, 28. April

Keynote-Panel: The Future of Electric Vehicles in a Rapidly Changing Industry:
Technology Opportunities and Challenges for Global and European OEMs
Moderation: James Frith, Senior Energy Storage Analyst, Bloomberg New Energy
Finance
Referenten: Andreas Hintennach, Ph.D., Professor, Research HV Battery Systems,
Daimler AG Dr. Elna Holmberg, Vice President Volvo Group Electromobility, Volvo
Dustin Grace, Vice President, Technology, Proterra

Anzeige

Branchenführende OEMs diskutieren die Herausforderungen, denen Sie in Bezug
auf die EV-Entwicklung und die Einführung auf dem kommerziellen Massenmarkt
gegenüberstehen. Die Referenten werden Wege in eine emissionsfreie Zukunft
skizzieren und dabei auf die Rolle von 48V und aktuelle Hindernisse für die
Einführung von BEV- und FCEV-Modellen auf dem Massenmarkt eingehen. Außerdem
wird die Schnellladetechnologie als wichtigste Voraussetzungen für die
Einführung von Elektrofahrzeugen auf dem Massenmarkt beleuchtet und erörtert,
ob und wann die erforderliche Ladeinfrastruktur dafür bereitgestellt werden
kann. Ein weiteres Thema ist die Rolle von Batterie-Recycling und
-Wiederverwendung für die Nachhaltigkeitsbilanz von Elektrofahrzeugen.

Keynote-Präsentation: Rethinking the Factory, a Deep Evaluation and Comparison
on Today's EV Motors Manufacturing Scenarios and Challenges
Präsentation: Anderson Ricardo Pacheco, MSc., Senior Staff Manufacturing
Engineer, Tesla

Im Jahr 2015 hat eine bahnbrechende Publikation ("Rethinking the Factory" von
ARUP) eine grundsätzliche Veränderung in der Fertigungsindustrie
prognostiziert. ARUP skizziert in diesem Text neue Methoden bei der Herstellung
von Produkten und neue Unternehmenstypen mit revolutionären neuen
Fertigungssystemen. Anderson wird die wichtigsten Veränderungen beleuchten, die
im Bericht prognostiziert wurden, und analysieren, welche dieser Entwicklungen
tatsächlich eingetreten sind. Dazu führt er Beispiele aus seinen jüngsten
Erfahrungen in der Automobilbranche an.

Mittwoch, 29. April

Keynote-Präsentation: Investing in Building a Strong Pan-European Battery
Industry to Capture a New Market Worth 250B€/Year in 2025
Präsentation: Diego Pavia, CEO, KIC InnoEnergy, European Battery Alliance

Die European Battery Alliance wurde im Oktober 2017 von Vice President
Sefčovič mit dem Ziel ins Leben gerufen, in Europa eine wettbewerbsfähige
Wertschöpfungskette aufzubauen, in deren Zentrum die nachhaltige Fertigung von
Batteriezellen steht. Seitdem hat InnoEnergy mehr als 250 europäische und
außereuropäische Interessengruppen aus der gesamten Wertschöpfungskette dazu
animiert, aktiv zu werden und die EU zu einem wichtigen Akteur auf dem schnell
wachsenden globalen Batteriemarkt zu machen. Für diesen Markt wird ab 2025 eine
jährliches Marktvolumen von 250 Milliarden € prognostiziert. In dieser
Präsentation wird Diego Pavia aktuelle und künftige Innovationen auf dem
europäischen Batteriemarkt vorstellen.

Keynote-Panel: Addressing the Challenges and Opportunities of Establishing
Lithium-Ion Battery Production for Electromobility in Central Europe; the Rise
of the Giga Factory
Moderation: James Frith, Senior Energy Storage Analyst, Bloomberg New Energy
Finance
Referenten: Matthias Zentgraf, President, European Business, CATL Tom Einar
Jensen, CEO, Freyr

In dieser Reihe skizzieren marktführende Batteriehersteller, wie sie die
Fertigung von Lithium-Ionen-Batterien in Europa etablieren wollen. Die
Referenten erläutern, wie EU-Mitgliedsstaaten die heimische Industrie
unterstützen können, und stellen dabei die Bedeutung einer lokalisierten
Lieferkette sowie die Rolle der OEMs heraus. Zudem werden die wichtigen
Standortfaktoren für ein Werk skizziert - Grundstückpreise, Arbeitskosten,
Zugang zu qualifizierten Arbeitskräften, Stromversorgungsnetz usw. - und die
Referenten diskutieren, ob Werke in der EU in Konkurrenz mit Werken in
China/Asien wettbewerbsfähig sein können.

Donnerstag, 30. April

Keynote-Panel: Reuse or Recycling: Managing Lithium Ion Batteries to Enable
Long Term Supply of Sustainable Battery Materials
Moderation: Austin Devaney, Director Global Inorganics - Lithium & Battery
Materials, IHS Markit
Referenten: Kunal Phalpher, Chief Commercial Officer, Li Cycle Francisco
Carranza Sierra, Managing Director Nissan Energy Tom Van Bellinghen, VP OEM
Value Chain & Marketing, Umicore Rechargeable Battery Materials

In dieser Reihe erörtern Vertreter der gesamten Batterie-Wertschöpfungskette
die Bedeutung einer nachhaltigen Rohstoffversorgung. Die Referenten diskutieren
die neuesten Entwicklungen in der Recycling-Infrastruktur und erörtern, wie
hoch der Anteil des Materialbedarfs ist, der durch Recycling gedeckt werden
kann, und wie lange es voraussichtlich dauern wird, bis der Recyclingprozess
kosteneffizient sein wird. Sie werden zudem die Wirtschaftlichkeit von
Wiederverwendungsmöglichkeiten vergleichen und darüber diskutieren, ob die
Verwendung von Second-Life-Batterien in stationären Speicheranwendungen
realisierbar ist.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen auf der Battery Show und der
Electric & Hybrid Vehicle Technology Expo Europe finden Sie hier .

Social-Media-Kanäle der Battery Show Europe: #TheBatteryShowEurope #TBSE20
Facebook LinkedIn Twitter YouTube

Social-Media-Kanäle der E/HEV Technology Expo Europe: #EVTechExpoEurope
#EVTE20 Facebook LinkedIn Twitter YouTube

Pressekontakte:
Audrey Uchimoto, AdvManufacturingPR@ubm.com , (310) 496-9423
Lauren Lloyd, AdvManufacturingPR@ubm.com , (310) 266-4792
Tam Nguyen, AdvManufacturingPR@ubm.com (424) 410-9797

Über die Battery Show Europe:
Die Battery Show Europe wird in Partnerschaft mit der Electric & Hybrid
Vehicle Technology Expo durchgeführt. Zusammen bringen die beiden
Veranstaltungen mehr als 500 internationale Unternehmen nach Stuttgart und
bilden die umfassendste Messe für hochentwickelte Batterie- und
H/EV-Technologie in Europa. Auf der Messe werden Fertigungslösungen der
gesamten Batterie- und H/EV-Lieferkette vorgestellt.

Über Advanced Manufacturing Expos & Conferences:
Das "Advanced Manufacturing"-Portfolio von Informa Market ist ein
erfolgreiches digitales Medienunternehmen und der führende Herausgeber und
B2B-Event-Veranstalter für die technologiebasierte Fertigungsindustrie, deren
weltweiter Marktwert sich auf 3 Billionen US-Dollar beläuft. Unsere
Druckerzeugnisse und elektronischen Veröffentlichungen liefern zuverlässige
Informationen für den hochentwickelten Fertigungssektor und wir nutzen unsere
proprietäre Datenbank mit 1,3 Millionen Namen, um Anbieter mit Käufern und
Meinungsbildnern zu vernetzen. Wir organisieren mehr als 50 Veranstaltungen und
Konferenzen in zwölf Ländern und bringen dabei Fertigungsexperten aus der
ganzen Welt zusammen. Das "Advanced Manufacturing"-Portfolio wird von Informa
organisiert, das kürzlich von UBM übernommen wurde. Die Gruppe ist damit ein
führender B2B-Informationsserviceanbieter und der weltweit größte Veranstalter
von B2B-Events und Messen. Weitere Informationen sowie aktuelle Nachrichten und
Informationen finden Sie unter www.informa.com .
Anzeige