IRW-PRESS: NetCents Technology Inc.: NetCents Technology bietet europäischen Banken White-Label-Lösung für Krypto-Banking an

27.02.2020, 07:08 Uhr

Vancouver, B.C., 27. Februar 2020 - NetCents Technology Inc. ("NetCents" oder das "Unternehmen") (CSE: NC / Frankfurt: 26N / OTCQB: NTTCF), ein Anbieter von revolutionären Transaktionslösungen im Kryptowährungsbereich, freut sich bekannt zu geben, dass es seine globale Präsenz mit einem klar umrissenen Wachstumsplan für seine Aktivitäten auf dem europäischen Markt ausbaut.

 

"Die europäischen Finanzinstitute konzentrieren sich auf Kryptowährungen als eine Möglichkeit, ihr Geschäft im gegenwärtigen Niedrigzinsumfeld neu zu definieren und zu differenzieren. Zu den jüngsten Indikatoren gehört ein Konsortium von 40 deutschen Banken, das kürzlich die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) aufgefordert hat, den Banken das Recht auf die Entgegennahme und Verwahrung von Krypto-Währungen1 zu gewähren.

 

Daher bestand ein großer Teil unserer jüngsten Europa-Reise darin, die Beziehungen zu mehreren europäischen Banken weiter auszubauen, um unsere europäische Präsenz zu erweitern und diesem Bedarf gerecht zu werden. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die Einführung von Kryptowährungen in den Mainstream voraussetzt, dass Privatanleger diese Produkte wie traditionelle Währungen behandeln können - sie sollten in der Lage sein, sie bei ihrer normalen Geschäftsbank zu hinterlegen und eine Einlagensicherung für diese Coins zu bekommen, und wenn sie ein Passwort verlieren, dass sie diese Währung selbstverständlich wiederherstellen können (ein potentielles Risiko bei vielen aktuellen Kryptokonten). Es ist unser Ziel, diesen Banken die Technologie zur Verfügung zu stellen, mit der sie dies auf effiziente Weise tun können", erklärte Mr. Moore von NetCents.

 

Das Unternehmen verhandelt derzeit mit mehreren europäischen Banken über die Entwicklung von zwei spezifischen Lösungen:

 

1)       die Befähigung, seine wachsende europäische Geschäftsbasis zu betreuen, um das Transaktionswachstum zu unterstützen; und

Anzeige

2)       die Lizenzierung des NetCents Cryptocurrency Banking Stack für diejenigen europäischen Institutionen, die im Begriff sind, erstmals Kryptowährungen entgegenzunehmen.

 

Der NetCents Banking Stack ist die "Schiene", auf der Konten, Transaktionen und Funktionalitäten in Kryptowährungen in bestehende Plattformen für Banken, Finanzinstitute und Finanzdienstleiter eingefügt werden können. Die Lizenzierung dieser Technologie bietet den Vorteil einer neuen Einnahmequelle für das Unternehmen und sorgt zudem für zusätzliches Handelsvolumen an der NetCents-Börse.

 

Zu den ersten Bemühungen dieser neuen Expansion wird die Einrichtung einer Niederlassung in München, Deutschland, gehören. Abschließend möchte das Management den neuen Mitgliedern des Advisory Board für ihre Bemühungen bei der jüngsten Reise nach Europa danken, diese neuen Möglichkeiten aufzudecken und zu entwickeln.

 

Über NetCents

 

NetCents Technology Inc., das Transaktionszentrum für alle Kryptowährungszahlungen, stattet zukunftsorientierte Unternehmen mit der Technologie aus, um die Kryptowährungsverarbeitung nahtlos in ihr Zahlungsmodell zu integrieren, ohne dabei dem Risiko oder der Volatilität des Kryptomarktes ausgesetzt zu sein. NetCents Technology ist als Money Services Business ("MSB") bei FINTRAC registriert.

 

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter www.net-cents.com oder kontaktieren Sie Sonja Bakgaard, Investor Relations, unter sonja.bakgaard@net-cents.com.

 

Für das Board of Directors:

NetCents Technology Inc.

 

"Clayton Moore"

Clayton Moore, CEO, Gründer & Director

 

NetCents Technology Inc.

1000 - 1021 West Hastings Street

Vancouver, BC, V6E 0C3

 

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

 

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als "zukunftsgerichtete Aussagen" gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen - mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die vom Unternehmen erwarteten Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie "erwartet", "plant", "antizipiert", "glaubt", "schätzt", "prognostiziert", "potentiell" und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten "werden", "würden", "könnten" oder "sollten". Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem die Handlungen der Regulierungsbehörden, die Marktpreise und die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

 https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/digitale-assets-banken-wollen-ins-krypto-geschaeft-einsteigen/25521910.html?ticket=ST-7057710-fSFMnHmhR4PoP73pmzb7-ap2


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
Englische Originalmeldung
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
Übersetzung

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
Newsletter...

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.


Quelle: IRW-Press
Stand: 11.05 Uhr | Börsenschluss in 10:32 Std.
0,353 Aktueller Kurs an Börse Stuttgart +10,14% / +0,03 Differenz zum Vortag zum Porträt zum Chart

Weitere Nachrichten

31.03. GlobeNewswire: Euro Manganese sichert sich Investitionsanreize der tschechischen Regierung
31.03. GlobeNewswire: ideaPoint und WideTrial starten globale, erweiterte Zugangsplattform für COVID-19-Arzneimittel
31.03. BUSINESS WIRE: Sierra Metals meldet konsolidiertes Finanzergebnis für 2019 – mit bereinigtem EBITDA von 65,3 Millionen US-Dollar Geplante Kapitalrückzahlung über Substantial Issuer Bid wegen COVID-19-Pandemie verschobenTelefonkonferenz am 31. März 2020, 1
31.03. BUSINESS WIRE: Sierra Metals meldet höhere Mineralvorkommen gegenüber seiner Mitteilung vom Dezember 2019 und aktualisiert die Schätzung der Mineralreserven für seine Mine Bolivar (Mexiko)
31.03. IRW-PRESS: Cerro de Pasco Resources Inc.: Cerro de Pasco Resources berichtet über aktuelle Entwicklungen aus dem Unternehmen
31.03. BUSINESS WIRE: NOXXON GIBT UPDATE ZUR PATIENTENREKRUTIERUNG FÜR KLINISCHE STUDIE UND ZUM GESCHÄFTSBETRIEB WÄHREND DER COVID-19 PANDEMIE
31.03. BUSINESS WIRE: NEC und Kagome bieten KI-gestützte Services zum Verbessern von Tomatenerträgen
31.03. IRW-PRESS: Discovery Metals Corp.: Discovery Metals gibt Update zum Unternehmen wegen COVID-19
31.03. IRW-PRESS: First Mining Gold Corp. : First Mining stellt Update hinsichtlich Aktivitäten bei Goldprojekt Springpole bereit
31.03. IRW-PRESS: Rockstone Research: Rockstone Research: RESET: Das Ende der Fed? Hyperinflation? Digitaler Dollar? Gold-Standard?
Anzeige
Anzeige