IRW-PRESS: Dunnedin Ventures Inc. : Dunnedin gibt Datum des Inkrafttretens der Namensänderung in Kodiak Copper Corp., Aktienzusammenlegung und Abhaltung eines Webinars bekannt

28.03.2020, 00:48 Uhr

 

27. März 2020 - Vancouver, British Columbia - Dunnedin Ventures Inc. (das "Unternehmen" oder "Dunnedin") (TSX-V: DVI) gibt bekannt, dass nach Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen der Name des Unternehmens am 1. April 2020 offiziell in Kodiak Copper Corp. ("Kodiak") geändert wird. Die Stammaktien von Kodiak werden ab diesem Datum an der TSX Venture Exchange unter dem Börsensymbol "KDK" gehandelt, wobei die Zusammenlegung von fünf (5) Stammaktien vor Zusammenlegung zur einer (1) Stammaktie nach Zusammenlegung (die "Zusammenlegung") als Basis dient. Nähere Einzelheiten zur Änderung des Firmennamens und zur Aktienzusammenlegung finden Sie in der Dunnedin-Pressemeldung vom 13. Februar 2020.

 

Webinar

Das Unternehmen wird zum Neubeginn als Kodiak Copper Corp. ein Webinar abhalten, bei dem die weitere Planung besprochen wird. Das Webinar findet am Donnerstag, den 2. April ab 11.00 Uhr PDT bzw. 14.00 Uhr EDT statt. Die Unternehmensführung wird nach der Präsentation für Fragen zur Verfügung stehen.

 

Um das Webinar am PC verfolgen zu können, verwenden Sie bitte folgenden Link: https://zoom.us/webinar/register/WN_B9jtRP1pQrOnxQQ6P83X9w

 

Meeting-ID: 615-651-165#

Anzeige

 

Für den Beitritt per Telefon benötigen Sie folgende Einwahlnummern:

Kanada +1 647 558 0588

USA +1 929 205 6099

UK +44 203 481 5240

Deutschland +49 69 7104 9922

Schweiz +41 43 210 71 08

 

Das Unternehmen verfügt derzeit über 183.273.333 ausgegebene und ausstehende Stammaktien vor Zusammenlegung. Nach Wirksamwerden der Aktienzusammenlegung wird das Unternehmen voraussichtlich über rund 36.654.666 ausgegebene und ausstehende Stammaktien nach Zusammenlegung verfügen (Rundung von Bruchteilen der Stammaktien vorbehalten).

 

Die neuen CUSIP- und ISIN-Nummern der Stammaktien nach Zusammenlegung lauten jeweils 50012K106 und CA50012K1066. Die Übertragungsschreiben mit Instruktionen zur Vorgangsweise beim Eintausch von Aktienzertifikaten vor Zusammenlegung in Aktienzertifikate nach Zusammenlegung, die auf den Namen Kodiak Copper Corp. ausgestellt werden, wurden von der Firma Computershare Investor Services Inc. ("Computershare") zusammen mit den Unterlagen zur Übertragung der Vollmacht für die Ausübung des Stimmrechts bei der am 25. März 2020 abgehaltenen Jahreshauptversammlung/außerordentlichen Versammlung per Post an die eingetragenen Aktionäre des Unternehmens übermittelt. Die eingetragenen Aktionäre werden ersucht, ihre Aktienzertifikate gemeinsam mit ihrem Übertragungsschreiben, gemäß den im Übertragungsschreiben ausgewiesenen Instruktionen, an die Firma Computershare zu übersenden. Aktionäre, deren Stammaktien aus dem Aktienkapital des Unternehmens von einem Vermittler verwaltet werden, sollten bedenken, dass der Vermittler bei der Bearbeitung der Aktienzusammenlegung möglicherweise ein anderes Verfahren anwendet, und werden daher ersucht, diesbezüglich mit den entsprechenden Vermittlern in Kontakt zu treten.

 

Im Zuge der Zusammenlegung werden keine Bruchteile von Stammaktien ausgegeben. Wo die Aktienzusammenlegung ansonsten zu einem Anspruch auf einen Stammaktienbruchteil führen würde, wird die Anzahl der Stammaktien nach Zusammenlegung auf die nächstgrößere ganze Zahl von Stammaktien aufgerundet, sofern ein Anspruch auf einen Bruchteil von 0,5 oder höher besteht, oder auf die nächstniedrigere ganze Zahl von Stammaktien abgerundet, sofern ein Anspruch auf einen Bruchteil unter 0,5 besteht.

 

Die ausstehenden Aktienoptionen und Warrants des Unternehmens werden im gleichen Verhältnis (5:1) angepasst, um den Rahmenbedingungen der Zusammenlegung gerecht zu werden. Auch die Ausübungspreise werden verhältnismäßig angepasst.

 

Nähere Informationen erhalten Sie über Herrn Knox Henderson, Investor Relations, Tel. 604-551-2360 oder khenderson@dunnedinventures.com.

 

Für das Board of Directors:

Dunnedin Ventures Inc.

 

Claudia Tornquist

President & CEO

 

Über Dunnedin Ventures Inc.

 

Dunnedin ist auf sein Portfolio von Kupfer-Porphyr-Projekten in Kanada und den USA fokusiert, an denen das Unternehmen sämtliche Eigentumsanteile hält. Das fortgeschrittenste Projekt des Unternehmens ist das Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt MPD im ertragreichen Quesnel Trough im südlichen Zentrum der kanadischen Provinz British Columbia, wo das Unternehmen 2020 hochgradige Mineralisierung entdeckt hat. Dunnedin ist außerdem im Besitz des Kupfer-Molybdän-Silber-Porphyr-Projekts Mohave in Arizona (USA) unweit der erstklassigen Mine Bagdad. Das Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt Trapper des Unternehmens befindet sich im Norden der Region Golden Triangle in British Columbia. Alle drei Porphyrprojekte von Dunnedin wurden in der Vergangenheit bebohrt und weisen bekannte Mineralentdeckungen mit dem Potenzial für große Lagerstätten auf.

 

Das Unternehmen besitzt zudem das Diamantprojekt Kahuna im kanadischen Nunavut, das sich im fortgeschrittenen Explorationsstadium befindet. Kahuna beherbergt eine hochgradige Diamantressource der abgeleiteten Kategorie, die sich in geringer Tiefe befindet, sowie zahlreiche Ziele mit Kimberlitschloten.

 

Als Gründer und Chairman von Dunnedin zeichnet Chris Taylor verantwortlich, der für seine erfolgreichen Goldentdeckungen bei Great Bear Resources bekannt ist. Dunnedin ist überdies Teil der Unternehmensgruppe Discovery, die von John Robins, einem der erfolgreichsten Bergbauunternehmer in Kanada, geleitet wird.

 

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als "Regulation Services Provider" bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

 

Zukunftsgerichtete Aussagen (Safe Harbor-Erklärung): Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Mit der Verwendung von Begriffen wie "prognostizieren", "planen", "fortsetzen", "erwarten", "schätzen", "Ziel", "können", "werden", "prognostizieren", "sollten", "vorhersagen", "Potenzial" und ähnlichen Ausdrücken soll auf zukunftsgerichtete Aussagen hingewiesen werden. Insbesondere sind in dieser Pressemeldung zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die sich auf das Datum des Inkrafttretens der Aktienzusammenlegung und die Änderung des Firmennamens beziehen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen solche zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, angemessen sind, sollten solche zukunftsgerichteten Aussagen nicht überbewertet werden, da das Unternehmen nicht garantieren kann, dass sich diese als richtig erweisen werden. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen, basieren sie für gewöhnlich auf Annahmen und bergen sowohl Risiken als auch Unsicherheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund einer Reihe von Annahmen, Faktoren und Risiken erheblich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Zu diesen Annahmen und Risiken zählen unter anderem auch Annahmen und Risiken in Verbindung mit der Lage an den Aktienmärkten sowie Annahmen und Risiken im Hinblick auf den Erhalt der Genehmigungen seitens der Behörden und Aktionäre.

 

Die Unternehmensführung hat die oben zusammengefassten Risiken und Annahmen in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung angeführt, um den Lesern einen umfassenderen Einblick in die zukünftige Betriebstätigkeit des Unternehmens zu bieten. Die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens könnten erheblich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Es kann daher nicht garantiert werden, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen angekündigten Ereignisse tatsächlich eintreten bzw. kann bei deren Eintreten nicht auf irgendwelche Vorteile für das Unternehmen geschlossen werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung und das Unternehmen hat, sofern nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert, keine Absicht oder Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung jeglicher zukunftsgerichteter Aussagen, sei es aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen bzw. Ergebnissen oder anderen Faktoren.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com oder auf der Firmenwebsite.


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
Englische Originalmeldung
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
Übersetzung

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
Newsletter...

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.


Quelle: IRW-Press

Weitere Nachrichten

17:02 IRW-PRESS: Mota Ventures Corp. : Mota Ventures unterzeichnet verbindliches Termsheet hinsichtlich Übernahme von führendem E-Commerce-Plattformunternehmen Unified Funding mit durchgeführten Verbrauchertransaktionen im Wert von 93,8 Mio. C$
11:00 GlobeNewswire: Medienmitteilung | MCH Group | Art Basel in Basel
09:05 BUSINESS WIRE: New Data from the Phase 3 HELP Study Open-Label Extension Evaluate the Long-Term Safety and Efficacy of TAKHZYRO® (lanadelumab) in Reducing Hereditary Angioedema Attacks
04:29 GlobeNewswire: Bob Krysiak in den Vorstand von GT Advanced Technologies berufen
02:25 IRW-PRESS: AMP German Cannabis Group Inc.: AMP German Cannabis Group stellt Update zu Importen aus den Niederlanden bereit
05.06. IRW-PRESS: DataMetrex AI Limited: Datametrex erhält Zuschlag für COVID-19-Testkits von einem kanadischen Bergbauunternehmen
05.06. BUSINESS WIRE: Sierra Metals nimmt Betrieb in Peru wieder auf und bereitet Rückkehr zur vollen Auslastung seiner Produktionskapazitäten vor
05.06. BUSINESS WIRE: CGTN-Explainer: Wie sieht die Gesetzgebung zur nationalen Sicherheit in Hongkong aus?
05.06. BUSINESS WIRE: HCL und Google Cloud erweitern Partnerschaft für die digitale Transformation des Handels
05.06. BUSINESS WIRE: Von Datalytyx bereitgestellte DataOps der nächsten Generation jetzt verfügbar über das Snowflake Partner Connect Programm!
Anzeige
Anzeige